Beteiligungskapital vom Business Angel für Ihr Start-up

Ein privater Investor, der direkt von Anfang an dabei ist, wird als Business Angel bezeichnet. Ein Business Angel bringt dabei nicht nur Kapital sondern auch sein Knowhow und sein Netzwerk in das Unternehmen ein. Ein Business Angel investiert in der Regel zwischen 25.000 und 100.000 Euro und erhält dafür eine signifikante Minderheitsbeteiligung.

Ein Business Angel ist ein relativ aktiver Investor, daher sollte die Chemie zwischen Ihnen und dem Business Angel stimmen. Vor Business Angeln präsentieren Sie auf Matching-Veranstaltungen.

Wer und was ist ein Business Angel?

Eine Privatperson, die eigenes Geld in ein junges Unternehmen investiert, wird als Business Angel bezeichnet. Dabei bringt der Business Angel neben Kapital meist auch sein Knowhow und Netzwerk mit ein und gilt als ein relativ aktiver Investor.

Ein Business Angel hat in der Regel einen bestimmten Investitionsfokus. Entsprechend fokussiert sich ein Business Angel meist auf ein paar wenige Branchen, in denen er sich auskennt und somit zum positiven Unternehmensverlauf beitragen kann.

Oft schließen sich mehrere Business Angels zum einem Netzwerk zusammen. Ziel ist es, jungen Unternehmen eine Plattform zu geben, wo man seine Geschäftsidee präsentieren kann. Wir haben Ihnen verschiedene Business Angel-Netzwerke zusammengestellt. Diese veranstalten regelmäßig Matching-Abende, auf denen Start-ups präsentieren können.

Wie finanziert ein Business Angel?

Ein einzelner Business Angel investiert in der Regel zwischen 25.000 bis 100.000 Euro und erwartet im Gegenzug eine signifikante Minderheitsbeteiligung - z.B. 25,1%.

Wenn es um größere Finanzierungen geht, ist es aber auch nicht unüblich, dass sich mehrere Business Angels zusammenschließen und einen sogenannten Club-Deal machen, bei dem oft deutlich sechsstellig investiert wird.

Interessant ist in Bezug auf eine Investition von einem Business Angel auch, dass dieser ggf.  vom Beteiligungs- bzw. Investitionszuschuss profitieren kann. Beim Beteiligungszuschuss erhält der jeweilige Business Angel einen 20 %-igen Zuschuss. Mehr zum Beteiligungszuschuss erfahren Sie hier.

Was finanziert ein Business Angel?

Ein Business Angel steigt in der Regel entweder erst kurz vor oder direkt nach der Gründung ein. Ein Businessplan, das Team und ggf. auch schon ein Proof of Concept, d.h. erste Erfahrung am Markt, sollten im Idealfall vorhanden sein. Ein Business Angel ist daher ein klassischer Start-up Investor.

Folgende Punkte sind für einen Business Angel meist ausschlaggebend:

  • Überzeugendes Team: das Gründerteam muss einen Business Angel auf jeden Fall überzeugen. Im Idealfall komplementieren sich die Fähigkeiten der Gründer mit denen des Business Angels. Wichtig ist entsprechend, dass auch die Chemie zwischen dem Gründer / Gründerteam und dem Business Angel stimmt
  • Innovative Idee: ein Business Angel investiert vorzugsweise in innovative Ideen. Dabei besteht meist ein Branchenfokus
  • Investitionssumme  & Unternehmensbeteiligung: Wie erwähnt, investiert der durchschnittliche Business Angel zwischen 25.000 bis 100.000 Euro. Dafür erhält er in der Regel eine 10-30 %-ige Beteiligung. Die Beteiligungsdauer liegt im Normalfall zwischen bei 4 bis 7 Jahren – daher sollten Sie mit einem Business Angel auch frühzeitig das Thema Exit besprechen

So finden Sie einen Business Angel

Deutschlandweit bestehen zahlreiche Business Angel-Netzwerke in denen sich Privatpersonen zusammengeschlossen haben, um Unternehmen in der Frühphase - teilweise noch vor der Gründung - mit Kapital auszustatten.

In so genannten Matching-Veranstaltungen, die für die Unternehmen oft mit einem Unkostenbeitrag verbunden sind, können die Unternehmen sich den jeweiligen Business Angels mit einem Elevator Pitch präsentieren. Beim Elevator Pitch geht es darum, innerhalb von 5 bis maximal 10 Minuten das Geschäftsmodell vorzustellen.  Wie Sie einen überzeugenden Elevator Pitch machen und einen Business Angel gewinnen, erfahren Sie hier.

Mehr zum Thema Business Angel

Im Bereich Eigenkapital haben wir die verschiedenen Eigenkapitalgeber im Detail aufgeführt. Entsprechend finden Sie neben Informationen zu Venture Capital, Crowdfunding, Inkubator etc. auch weiterführende Infos und Tipps zum Business Angel.

Unter anderem finden Sie dort auch die verschiedenen Business Angel Netzwerke sowie Veranstaltungen, wo Sie auf einen Business Angel treffen können.

TIPP

Die Business Angel schließen sich in der Regel in einem Netzwerk zusammen. Informieren Sie sich über das jeweilige Business Angel Netzwerk und nehmen Sie an einer Pitching Veranstaltung teil!

Nächster Artikel:
VC

Aktuelles aus unserem GründerDaily