Eine Infografik erstellen und richtig nutzen: gute Tools

Die Infografik stellt eine Spielart des Internetmarketings dar. Bei dieser Werbeform erstellen Sie hochwertige Inhalte, um sich als Experte auf Ihrem Gebiet auszuweisen und über Suchmaschinen und Branchenblogs potenzielle Kunden auf Ihr Angebot aufmerksam zu machen.

Mit Hilfe der Infografik überzeugen Sie durch Ihr Know-how und grenzen sich von den faden Werbeversprechen der Konkurrenz ab. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Infografik gewinnbringend für sich nutzen und mit welchen Tools Sie die Infografik erstellen können.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Eine Infografik dient der visuellen Aufbereitung von Informationen, Daten oder Wissen. So stellt die Infografik komplexe Inhalte anschaulich und effizient dar. Die Infografik erleichtert das Verständnis, indem sie die Fähigkeiten des menschlichen Wahrnehmungsvermögens besser auslastet als eine textliche Darstellung. Visuelle Inhalte können 60.000 Mal schneller verarbeitet werden als ein vergleichbares Schriftstück. Denken Sie einfach an Bilderrezepte auf den Verpackungen von Tiefkühlgerichten. Ein kurzer Blick genügt und alles ist gesagt. 

Nach diesem Motto hat der Designer eine Infografik über Infografiken erstellt. Diese fasst die typischen Eigenarten der Infografiken zusammen.

Die Infografik über die Infografik von Ivan Cash

Infografiken sind eine Alternative zu langen, informationslastigen Texten (Infografik von Ivan Cash)

Dabei stellen Infografiken keine Neuheit dar. Sie kennen Grafiken aus Nachrichtenmagazinen und Schulbüchern. Auch der gute alte Zeitstrahl aus dem Geschichtsbuch stellt eine Infografik dar, ebenso wie Tortendiagramme von der letzten Bundestagswahl oder Wirtschaftskarten aus dem Atlas.

Infografik erstellen versus Texte schreiben

Ein Leser einer Webseite entscheidet sich durchschnittlich innerhalb von 2 bis 4 Sekunden, ob er einen Artikel lesen wird oder die Seite verlässt. Infografiken sind durch ihre optische Attraktivität textlichen Darstellungen klar überlegen.

Da eine Infografik für den Leser so leicht zu verdauen ist, erfreut sich die Infografik einer großen Beliebtheit im sonst sehr textlastigen Internet. Bei all der Informationsflut sehnen sich die Internetnutzer nach einfachen, erläuternden Darstellungen. Seit 2010 hat sich die Verbreitung von Infografiken . Wer auf Infografiken beim Onlinemarketing setzt, profitiert von dieser Beliebtheit. Im Vergleich zu anderen Inhalten werden Sie nämlich deutlich häufiger geteilt. Damit ist die Infografik ein gutes Instrument im Bereich von Social Media Marketing. Eine Studie ergab zudem, dass eine Infografik 48% höhere Zugriffszahlen aufweist und somit relevanten Traffic erzeugt.

Die Nachteile sollen nicht verschwiegen werden. Die Inhalte einer Infografik können von Suchmaschinen nicht gelesen werden. Daher sollte jeder Infografik ein Begleittext beigefügt werden, der die wichtigsten Schlagwörter zusammenfasst und Suchmaschinenbesucher auf Ihre Seite lockt. Die Infografik sorgt dann dafür, dass der Besucher auch bleibt.

TIPP

In einem ausführlichen Beitrag im GründerDaily von Recitfga-bsl.info haben wir die Wirkung hinter Infografiken und deren Einsatzmöglichkeiten noch genauer beleuchtet.

Warum Sie eine Infografik nutzen sollten

Sie wollen Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung im Internet verkaufen? Dann brauchen Sie Kunden, die auf Ihre Webseite kommen. Sie können oft teure Werbebanner und -anzeigen schalten oder die kostenlose Werbung durch Suchmaschinen nutzen.

Nehmen wir an, Sie verkaufen beispielsweise hochwertige Ausrüstung für Hobbybergsteiger. Wenn Sie zu den besten Kletterspots in Europa nun eine Infografik erstellen, leiten Sie nicht nur kostenlos hochwertigen Traffic auf Ihre Seite. Sie profilieren sich auch als Experte auf Ihrem Gebiet, dem man sicherlich auch bei der Wahl des Kletterequipments vertrauen kann.

Infografiken erfreuen sich zudem großer Beliebtheit unter Bloggern und werden gerne geteilt. So erreichen Sie ein noch größeres Publikum und erhalten kostenlose Backlinks zu Ihrer Seite, wenn Sie eine gute Infografik erstellen. Bleibt nur die Frage, wie Sie eine gute Infografik erstellen können?

Werkzeuge mit denen Sie die Infografik erstellen

Die Software zur Erstellung von Infografiken wird immer günstiger und benutzerfreundlicher. Wer eine Infografik erstellen möchte, muss nicht zwangsweise eine Agentur oder einen Designer beauftragen. So gibt es mittlerweile Onlinetools, bei denen man sich in PowerPoint-artiger Manier seine Infografik erstellen und selbst zusammenklicken kann.

  • Infografiktool für Anfänger: Allen Einsteigern empfehlen wir infogr.am, wenn sie die erste Infografik erstellen wollen. Die Auswahl an Diagrammen ist vielfältig, trotzdem fühlt man sich durch die guten Vorlagen niemals überfordert. Nachteil des starren Gerüsts: die Grafiken sehen sich am Ende häufig sehr ähnlich.
  • Das vielseitigste Tool für Infografiken: Wer mehr visuelle Ausdrucksmöglichkeiten sucht, sollte mit Piktochart die Infografik erstellen. Piktochart bietet einen vergleichbaren Funktionsumfang zu infogr.am, ist jedoch flexibler bei den visuellen Gestaltungsmöglichkeiten und lässt der Kreativität rund um die Infografik mehr freien Raum. Diagramme können in Excel-ähnlichen Tabellen mit Daten befüllt werden.
  • Kostenlos und flexibel die Infografik erstellen: easel.ly ist in unserer Auflistung das einzige Tool, mit dem Sie kostenfrei die Infografik erstellen könnnen. Dafür muss man auch kleine Abstriche bei der Benutzerfreundlichkeit in Kauf nehmen.
  • Lebenslauf aufpeppen und als Infografik erstellen: Ein Außenseiter stellt Visualize Me dar. Das Tool dient weniger dem Content Marketing sondern mehr als poppige Alternative für den eigenen Lebenslauf. Speziell Freiberufler können von Visualize Me profitieren.
  • Der Experte für kartographische Infografiken: Wer Zahlen- und Kartenmaterial miteinander kombinieren und als Infografik erstellen will, für den ist GeoCommons der richtige Kandidat. Das Tool bietet umfassende Funktionen, benötigt aber auch etwas Einarbeitungszeit.
TIPP

In einem gesonderten Beitrag stellen wir Ihnen diese Tools im Detail vor und Sie gelangen per Klick zum Tool Ihrer Wahl, um eine Infografik erstellen zu können.

Sie können ohne Zweifel die vorhandenen Tools nutzen, wenn Sie eine Infografik erstellen wollen. Doch für komplexe Projekte und eine schnellere Bearbeitung, bietet es sich an, einen Designer mit dem Projekt zu betrauen.

Beispiele für Infografiken

Auch wir nutzen Infografiken, um komplexe Dinge zu vereinfachen oder Zahlen übersichtlich darzustellen. So haben wir beispielsweise in dieser Infografik veranschaulicht, welche Punkte auf jeden Fall in einen Businessplan sollten. Um einen Eindruck über den Umfang des EXIST-Gründerstipendiums für Gründungen aus der Hochschule zu erhalten, haben wir Zahlen und Fakten in dieser Infografik grafisch aufbereitet. Um die Schritte aufzuzeigen, die man beschreiten muss, um die Auszeichnung KfW-GründerChampion zu erhalten, haben wir diese Infografik erstellt.

Infografik: 10 Punkte, wenn Sie den Businessplan erstellen

So wird Ihre Infografik ein Erfolg!

Sie haben sich also für eine Infografik entschieden und werden nun die Infografik erstellen? Damit die Infografik auch erfolgreich wird, müssen Sie einige Dinge beachten. Sobald Sie sich für ein Thema entschieden haben, geht es an die Recherche. Sie brauchen seriöse Quellen für Ihre Daten. Eine gute Anlaufstelle ist beispielsweise das Statistische Bundesamt. Daneben veröffentlichen Branchenverbände häufig umfassendes Zahlenmaterial und Studien auf ihren Webseiten.

Danach müssen Sie sich die Frage stellen, wie Sie die Informationen anordnen möchten. Historische Daten werden beispielsweise in einem Zeitstrahl visualisiert, Prozesse in einem Flussdiagramm. Wir haben sechs typische Darstellungsformen zusammengefasst, die hilfreich sein dürften, wenn Sie die Infografik erstellen.

Doch nur die Infografik erstellen ist nicht genug. Auch die beste Datenvisualisierung bzw. Infografik verbreitet sich nicht einfach von selbst. Damit sich Ihre Infografik zum Flächenbrand entwickelt, müssen Sie erst einmal mächtig Funken schlagen. Schauen Sie sich nach themenverwandten Blogs um, die ihre Infografik veröffentlichen möchten und sprechen Sie Experten aus Ihrer Branche auf sozialen Netzwerken wie Xing und LinkedIn direkt an.

TIPP

Die Infografik erstellen ist der erste Schritt. Nun geht es darum, die Infografik zu verbreiten. Wir geben Ihnen Tipps!

Vorheriger Artikel:
Social Media Marketing
Nächster Artikel:
Erklärvideo erstellen

Aktuelles aus unserem GründerDaily