Machbarkeit der Geschäftsidee analysieren

Für eine erfolgreiche Existenzgründung ist es wichtig, die Geschäftsidee auf ihre Machbarkeit zu überprüfen. Technische und rechtliche Umsetzbarkeit sowie wirtschaftliche Tragfähigkeit der Geschäftsidee sind dabei Aspekte, denen angehende Unternehmer nachgehen sollten.

Existenzgründer sollten wissen, ob sie bestehende Patente verletzen, wie groß der Markt ist, wer die Wettbewerber sind und mögliche Marktpreise analysieren. Überprüfen Sie Ihre Idee und das Konzept auch mit unserem Geschäftsideen Check.

Schritt für Schritt die Machbarkeit der Geschäftsidee prüfen

Vor dem ausführlichen Businessplan bietet es sich für Gründer an, ein kurzes Konzept für die Existenzgründung zu erarbeiten. Im Zuge dessen entscheiden bereits die nachfolgenden Faktoren über die erfolgreiche Umsetzung der Geschäftsidee und sollten schon zu Beginn abgeklopft werden. Nachdem Sie im Schritt zuvor die Geschäftsidee genauer beschrieben haben, dreht sich nun alles um die technische und rechtliche Machbarkeit sowie die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Konzepts. Denn schließlich wollen Sie mit Ihrer Selbstständigkeit ja genügend Geld verdienen.

Technische Machbarkeit Ihrer Gründung

  • Existieren Fertigungsprozesse zur Herstellung Ihres Produkts?
  • Lassen sich Leistungsmerkmale, die Sie sich vorstellen, tatsächlich erreichen?
  • Besitzen Sie als Gründer die notwendigen Fähigkeiten? Oder können Sie Personen mit dem Know-how einstellen?
  • Erfüllen mögliche Lieferanten die Qualitätskriterien?

Rechtliche Machbarkeit Ihrer Existenzgründung

  • Entspricht Ihr Angebot den gesetzlichen Vorschriften und Regelungen, die in dem jeweiligen Markt oder Land gelten? Dies ist gerade beim Im- und Export eine wichtige Frage.
  • Verletzen Sie keine bestehenden gewerblichen Schutzrechte, wie Patente, Gebrauchs- oder Geschmacksmuster sowie Marken?
  • Besitzen Sie die notwendige Qualifikation und Erlaubnis für die Ausübung der angestrebten Tätigkeit. Detaillierte Anforderungen bestehender Genehmigungen in Deutschland können Sie hier prüfen.
  • Sie sind sich unsicher? Ziehen Sie einen Anwalt hinzu.

Wirtschaftliche Tragfähigkeit 

Selbstständigkeit ist kein Selbstzweck. Am Ende des Tages müssen Sie mit Ihrem Angebot Geld verdienen. Ihre Zielgruppe haben Sie im vorherigen Abschnitt zur Konkretisierung der Geschäftsidee bereits beschrieben. Eine detaillierte Marktanalyse werden Sie im Businessplan durchführen. Erste Anhaltspunkte hierzu bieten folgende Überlegungen:

  • Marktgröße: Wie viele mögliche Kunden gibt es für Ihr Angebot etwa?
  • Wettbewerber: Wie haben sich Kunden- oder Absatzzahlen der Wettbewerber in der letzten Zeit entwickelt?
  • Kaufkraft der Zielgruppe: Haben Ihre Kunden die finanziellen Mittel zum Kauf Ihres Angebots?
  • Kaufbereitschaft der Zielgruppe: Überlegen Sie warum der Kunde dafür Geld zahlen würde? Würden Sie selbst dafür bezahlen? Würden Ihre Freunde dafür bezahlen?
  • Kauffrequenz: Wie häufig wird der Kauf erfolgen?
  • Preise: Welche Preise sind im Markt möglich? Eventuell können Sie an dieser Stelle auch schon eine Schätzung zur Marge machen. Wie viel bleibt also bspw. nach Abzug der Herstellungskosten in Ihrer Tasche?

Sie können an dieser Stelle natürlich noch keine genauen Schätzungen zu Ihrem Absatz abgeben. Allerdings sollten Sie einen ersten Eindruck davon gewinnen, ob für Ihr Angebot ein vielversprechender Markt besteht. Der Zielmarkt muss nicht unbedingt sehr groß sein, damit Sie Erfolg haben. Auch ein kleiner Markt mag vielversprechend sein, wenn Sie gute Preise bei einer hohen Marge erzielen können.

Zur Orientierung, ob Ihre Geschäftsidee tatsächlich marktfähig ist, können Sie sich bereits bestehende Geschäftsideen oder auch Franchisekonzepte anschauen. Wenn Sie dort erfolgreiche Konzepte für die Selbstständigkeit sehen, die Ihrem Vorhaben ähnlich sind, dürfte dies als Unterstützung für Ihr Konzept dienen. Alternativ hilft Ihnen die Lean-Startup Methode dabei, Ihre Geschäftsidee auf schnelle Art und Weise direkt am Markt auf Ihre Tauglichkeit zu prüfen.

Nächster Schritt: Die Geschäftsidee schützen

Prüfen Sie nun mögliche gewerbliche Schutzrechte für Ihr Vorhaben. Mit Schutzrechten wie Patenten, Geschmacks- oder Gebrauchsmustern sowie Marken können Sie entscheidende Wettbewerbsvorteile Ihrer Geschäftsidee vor Ihren Wettbewerbern schützen.

TIPP

Diskutieren Sie ihre Idee mit anderen. Im Businessplan werden Sie später eine kleine Marktstudie mit ihren Zielkunden durchführen, um das Potenzial genauer zu erfassen.

Vorheriger Artikel:
Konkretisierung
Nächster Artikel:
Schutzrechte
Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles aus unserem GründerDaily

best-cooler.reviews/bison-coolers-for-sale-brute-review/

www.generico-pro.com

Нашел в интернете полезный интернет-сайт со статьями про продвижение сайтов в украине.