Erfolgreiches Franchise mit dem Franchisegeber SCHMIDT Küchen

Der französische Franchisegeber SCHMIDT Küchen blickt auf 50 Jahre Erfahrungen in Sachen Küchenherstellung und -vertrieb. Derzeit gehört das Unternehmen, das immer noch von der Enkelin des Gründers geführt wird, zu den Top 5 in Europa und versteht sich als die Nr.1 in Frankreich.

Gründern, die Interesse an Franchising haben, bietet der Küchenhersteller die Möglichkeit, vom Wachstumspotenzial und dem Erfolg des Unternehmens zu profitieren und Franchisepartner von SCHMIDT Küchen zu werden. Hier erfahren Sie mehr.

Die Geschäftsidee von SCHMIDT Küchen und das Franchise

Der französische Küchenhersteller und Franchisegeber SCHMIDT Küchen zählt sich zu den fünf größten in Europa und baut auf über 50 Jahre Erfahrung und Know-how.

Beeinflusst von den medial angepriesenen Wohntrends, wird die Küche zum Herzstück des Heims und wird zum wichtigsten Raum, um Familienleben zu genießen. Demnach bietet der Markt für Küchenmöbel derzeit ein sehr hohes Wachstumspotenzial, da die Deutschen immer mehr in die Einrichtung, Verschönerung und Erneuerung dieses Raums investieren.

Das Franchise von SCHMIDT Küchen profitiert ebenfalls von diesem Trend und wächst um rund 10 % pro Jahr. Das Franchisesystem SCHMIDT Küchen erzielte 2009 einen Umsatz von 656 Millionen €, 2010 sogar 738 Millionen €.

SCHMIDT Küchen gehört zu der Unternehmensgruppe SALM (Société Alsacienne de Meubles), die in Frankreich und Deutschland vier Produktionsstätten besitzt und circa 1.400 Mitarbeiter beschäftigt. Angefangen hat es mit dem 1934 gegründeten Familienunternehmen, das zu Beginn Küchenbuffets fertigte.

Die „Société Alsacienne de Meubles" spezialisierte sich schnell auf Möbel für die Einbauküche. Das Konzept der Marke SCHMIDT Küchen entstand dann 1989. Mittlerweile blickt die Unternehmensgruppe auf weltweit 450 Verkaufsstellen in 25 Ländern.

Franchisesystem SCHMIDT Küchen: das Konzept im Detail

Um Franchisepartner von SCHMIDT Küchen zu werden, werden vier Treffen zur Entscheidungsfindung verabredet:

  1. Franchisegeber und Franchisepartner lernen sich kennen
  2. Der Franchisegeber beantwortet die Fragen des Franchisenehmers
  3. Der Franchisenehmer lernt das Konzept in einem Partnerhaus kennen
  4. Franchisepartner besuchen die Werke in Türkismühle und im Elsass

Darüber hinaus hat das Franchisesystem SCHMIDT Küchen verschiedene Programme, um Franchisepartner auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützen:

Finanzierung: Franchisenehmer erhalten einen Gesamtüberblick über die Kosten des Franchise und einen Finanzierungsplan. Um das Franchise zu finanzieren, ist ein Eigenkapitalanteil von circa 40.000 € notwendig - in Abhängigkeit vom Standort. Mit dem Bankkredit finanzieren Franchisenehmer die Umbauarbeiten des Geschäfts und SCHMIDT Küchen hilft bei der Einrichtung des Küchenstudios.

Einstellung und Ausbildung von Mitarbeitern: Der Franchisegeber unterstützen Franchisepartner bei der Suche und Auswahl der Mitarbeiter. Die Trainer der SCHMIDT Küchen Schulungsakademie vermitteln dem Franchisenehmer theoretisches Wissen. Außerdem erhalten Franchisepartner praktisches Training im Geschäft. Während einer theoretischen und praktischen Ausbildung lernen Franchisenehmer und Mitarbeiter:

  • Besonderheiten des Produktes
  • SCHMIDT Verkaufsmethode
  • Organisation und Verwaltung
  • verwendeten EDV-Systeme
  • Personalführung
  • Werkzeuge zur Betriebsführung

Der Start als Franchisepartner: In den ersten Monaten werden Franchisepartner in allen wichtigen Bereichen des Geschäftes wie Organisation, Verkauf, Animation, Management und EDV geschult.

Außerdem führt SCHMIDT Küchen jährlich zwei Verkaufsaktionen in den Studios durch, die mit Materialien für die Werbung und das Marketing im Studio unterstützt werden. Um die Verkäufe der Franchisepartner zu animieren, bietet die Systemzentrale zusätzlich Kataloge, Verkaufswettbewerbe, Direktmarketingkampagnen und Mailingkampagnen.

TIPP

Weitere spannende Franchisesysteme lernen Sie in unserem kostenlosen Franchise-Leitfaden kennen.

Weitere Leistungen vom Franchisesystem SCHMIDT Küchen

Die Ansprechpartner von SCHMIDT Küchen unterstützen Franchisepartner auch vor der Eröffnung bei folgenden Aufgabenstellungen:

  • Erarbeitung und Festlegung des Verkaufsgebietes

  • Suche nach dem geeigneten Ladenlokal

  • Erarbeitung des Finanzierungskonzeptes

  • Unterstützung bei der Einstellung von Mitarbeitern

  • Branchenspezifische Ausbildung
  • Unterstützung bei der Umsatzentwicklung und der Rentabilität
  • 
Leitung des Unternehmens
  • 
Führung der Mitarbeiter



Der Franchisegeber begleitet die Franchisenehmer täglich bei der Leitung des Geschäfts in den Bereichen Werbung und Marketing, EDV, Verkaufsabwicklung sowie Geschäftseinrichtung. 

Darüber hinaus können Partner regelmäßig an Besprechungen auf regionaler Ebene teilnehmen.

Franchisepartner von SCHMIDT Küchen werden

Das Franchisesystem SCHMIDT Küchen eignet sich auch für Quereinsteiger. Somit werden auch Gründungsinteressierte ohne „Küchen-Erfahrung" sowie deren Mitarbeiter durch die SCHMIDT Akademie und ein spezielles Trainee-Programm auf die Aufgabe vorbereitet. Um erfolgreich Franchisepartner zu werden, sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Managementerfahrung

  • kaufmännische Vorbildung

  • Begabung
 für Verkauf
  • technisches Verständnis
  • 
handwerkliches Geschick

  • Unternehmergeist

Kennzahlen zum Franchisegeber SCHMIDT Küchen

  • Erforderliches Eigenkapital: 60.000 €
  • Eintrittsgebühr: keine
  • Lizenzgebühr: keine
  • Marketinggebühr: 1,5 % vom Netto-Einkauf-Umsatz
  • Durchschnittlicher Gewinn (inkl. Unternehmerlohn): 80.000 bis 120.000 € ab dem 3. Jahr

Ausschlaggebend sind ausschließlich die Angaben des Franchisegebers. Oftmals weichen die Kennzahlen je nach Standort ab.

Weitere Franchisegeber neben SCHMIDT Küchen in unserer Franchise-Publikation

Neben SCHMIDT Küchen gibt es viele weitere spannende Franchisesysteme, die interessierten Existenzgründern einen Start in die Selbstständigkeit ermöglichen. In unserem kostenlosen Franchise-Leitfaden stellen wir zehn solcher Franchisegeber vor.

TIPP

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Den besten Eindruck über ein Franchisesystem erhalten Sie nach ausführlicher Prüfung. Lassen Sie sich Informationsmaterial vom Franchisegber zukommen, suchen Sie im Internet nach Erfahrungsberichten und nutzen Sie das persönliche Gespräch, um Fragen zu klären - noch bevor Sie Franchisepartner werden.

Vorheriger Artikel:
Salädchen
Nächster Artikel:
Schülerhilfe Franchise
штаны для девочек цена

Поможем вам подобрать и купить электронные сигареты по вашему желанию, недорого.
Нашел в интернете важный веб портал со статьями про кредит под залог квартиры.