Namensfindung für Ihr Unternehmen: Schritt für Schritt

Auf dem Weg in die Selbstständigkeit stellt sich auch die Frage nach dem künftigen Unternehmensnamen. Sie sind jedoch nicht ganz frei in der Namensfindung bzw. bei dem Namen, den Sie öffentlich verwenden wollen.

Bei der Entscheidung für einen Unternehmensnamen spielt auch die Rechtsform eine Rolle. Achten Sie bei der Namensfindung darauf mit dem Namen keine Markenrechte zu verletzen. Für kreative Ideen nutzen Sie den Firmennamengenerator.

Namensfindung für die Selbstständigkeit

Die Namensfindung für Ihren Unternehmensnamen wird einerseits durch rechtliche Vorgaben beeinflusst. Andererseits sind viele Unternehmer darum bemüht, einen möglichst kreativen und prägnanten Unternehmensnamen zu finden.

Für viele Existenzgründungen ist dies nicht unbedingt nötig, wenn das Unternehmen nicht in erster Linie eine starke Imagewirkung erzielen soll. Aber vor allem für Geschäftsideen im Internet gilt, dass der Unternehmensname insbesondere für den zugehörigen Domainnamen richtungsweisend ist. Dafür ist eine gründliche Namensfindung notwendig.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass Sie einige Zeit in die Namensfindung investieren sollten, …

  • … um das Risiko von späteren Unterlassungs- und eventuell auch Schadenersatzklagen zu vermindern.
  • … um eine spätere, kostspielige Änderung des Unternehmensnamens zu vermeiden, wenn Sie zum Beispiel erkennen, dass Ihr Name nicht optimal von den Kunden wahrgenommen wird.
  • … um bei Veränderungen Ihres Produkt- oder Dienstleistungsspektrums nicht Gefahr zu laufen, dass der Unternehmensname nicht mehr angemessen ist.

Unterstützung bei der Namensfindung erhalten Sie bei der Recherche und dem Abgleich von bestehenden Unternehmensnamen von spezialisierten Anwälten. Für die Kreation von einem eigenen Unternehmensnamen stehen Ihnen Marketingagenturen und Berater zur Seite. In beiden Fällen können jedoch erhebliche Kosten für die Namensfindung anfallen.

Namensfindung: Fantasie vs. eigener Name

Ein Schritt auf dem Weg in die Selbstständigkeit ist die Namensfindung. Der Unternehmensname kann ein wichtiges Aushängeschild sein. Bei der Entscheidung für einen Unternehmensnamen während der Namensfindung haben Existenzgründer verschiedene Möglichkeiten:

  • Der Unternehmensname kann den eigenen Namen enthalten. Sich bei der Namensfindung für den eigenen Namen zu entscheiden, bietet sich beispielsweise an, wenn man selbst auf dem Geschäftsgebiet bereits bekannt ist, beispielsweise im Bereich Unternehmensberatung. Wichtig: Auch wenn Sie sich bei der Namensfindung für den eigenen Namen entscheiden, sollten Sie eventuell bestehende Namensrechte überprüfen.
  • Bei der Namensfindung kann sich ein Existenzgründer jedoch auch für einen Fantasienamen entscheiden. Dieser bietet viele Möglichkeiten, um einen aussagekräftigen, einzigartigen Unternehmensnamen zu kreieren, der auch eine Botschaft vermittelt. Der fantasievollen Namensfindung sind dabei erst mal keine Grenzen gesetzt.

Doch wie kommt man bei der Namensfindung auf einen originellen Unternehmensnamen? Hilfreich ist, wenn man sich Schritt für Schritt bei der Namensfindung an den Unternehmensnamen herantastet. Die Suche nach gut klingenden Stichwörtern, die mit dem Geschäftsbereich in Verbindung stehen, kann ein Anfang sein. Die Suche nach Synonymen, Übersetzungen in anderen Sprachen, Reimen oder die Kombination von Stichwörtern kann letztlich zu einem originellen Unternehmensnamen führen.

Für alle, die auf dem Weg zur Namensfindung sind, ist es Pflicht, gründlich zu recherchieren und sich über Rahmenbedingung der Namensfindung zu informieren. Eine einfache Internetrecherche durch die Eingabe des gewählten Unternehmensnamens in eine Suchmaschine kann schon erste Informationen bereitstellen. Darauf basierend können Sie für die Namensfindung dann entscheiden, ob Sie den gewählten Unternehmensnamen näher überprüfen oder lieber verwerfen.

Weitere Schritte der Recherche bei der Namensfindung betreffen den Domainnamen und einen Markencheck: Gibt es bereits eine bestehende Website oder eine eingetragene Marke mit ihrem gewählten Unternehmensnamen? Weitere Tipps zur Namensfindung sind:

  • Setzen Sie Prioritäten bei der Namensfindung: Der Unternehmensname muss nicht alle Aspekte Ihrer Geschäftstätigkeit abdecken. Achten Sie bei der Namensfindung darauf, dass der Unternehmensname gut zu merken, einfach auszusprechen, möglichst kurz sowie originell ist und dass dafür noch eine auffindbare Domain frei ist.
  • Behalten Sie bei der Namensfindung auch die Konkurrenten im Blick. Ihr Unternehmensname sollte sich von ihnen abgrenzen.
  • Namensfindung im Team: Setzen Sie sich für die Namensfindung mit Ihrem Team, Geschäftsfreunden oder anderen Kontakten zusammen, um einen geeigneten Unternehmensnamen zu finden und zu prüfen. Viele Augen sehen mehr als zwei.

Namensfindung: Rechtliche Anforderungen

In Abhängigkeit der gewählten Rechtsform für Ihr Unternehmen gibt es grundlegenden Anforderungen und Möglichkeiten für die Namensfindung. Folgende Unterscheidung lässt sich für rechtliche Anforderungen der Namensfindung beachten:

  • Namensfindung ohne Eintrag ins Handelsregister: Bei Kleingewerbetreibenden, GbRs oder Freiberuflern spricht man in der Regel nicht von Unternehmensnamen. Ihre Namensfindung wird durch die Möglichkeit einer Geschäftsbezeichnung erweitert.
  • Namensfindung bei Eintrag ins Handelsregister: Alle anderen Unternehmen wie GmbHs, OHGs oder AGs suchen bei der Namensfindung nach einem Firmennamen.  

5 Schritte zur Namensfindung

Bei der Namensfindung für das eigene Unternehmen sollte man die Suche eines geeigneten Namens keinesfalls übereilen. Es spielen nämlich so einige Faktoren eine wichtige Rolle und können dabei helfen, die Namensfindung zu erleichtern. Unsere 5 wichtigsten Tipps zur Namensfindung, deren ausführlichere Erklärung Sie nachlesen können, lauten:

  • Bestehende (Schutz-)Rechte und Regeln beachten.
  • Können Kunden und Partner den Namen richtig aussprechen?
  • Schreibweise des Namens nicht zu kompliziert gestalten.
  • Funktioniert der Name auch auf ausländischen Märkten?
  • Mögliche Kürzel durchdenken, auch für ein eventuelles Logo.

Außerdem sind einige Grundsatzentscheidungen zu treffen, die z.B. klären, ob man einen Namen für alles sucht oder ob man verschiedene Namen für das Unternehmen, die Website und die Produkte sucht. Wir erklären Ihnen, wie Sie in 5 einfachen Schritten die Namensfindung bewältigen. Mehr dazu.

TIPP

Anwälte und Agenturen können Sie bei der Namensfindung unterstützen. Suchen Sie in der unserer Dienstleister- und Beraterbörse einen Berater für die Namensfindung in Ihrer Nähe.

Vorheriger Artikel:
Rechtsform
Nächster Artikel:
Steuern
www.t-marka.ua

здесь t-marka.ua

Этот классный сайт на тематику дизайн интерьера квартиры.