Mit Import oder Export selbstständig machen

Mit der Existenzgründung im Import können Sie neue Waren aus dem Ausland auf den heimischen Markt bringen. Im Gegenzug erschließen Sie mit dem Export von Waren aus Deutschland ausländische Märkte und neue Kunden.

Neben den spezifischen Herausforderungen bestehen für den Import und Export auch zahlreiche Vorschriften, die Sie beachten müssen. Hilfe bieten Ihnen die Auslandshandelskammern.

Import und Export auf einen Blick

Der Import und Export von Waren sowie Dienstleistungen erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. 2010 wurden beispielsweise Güter im Wert von 800 Milliarden Euro importiert und für etwa 1.000 Milliarden Euro exportiert. Deutschland gehört damit zu den Export stärksten Ländern der Welt und war sogar schon Exportweltmeister. 

Beim Import geht es vor allem um folgende Faktoren:

  • Import von Rohstoffen
    Bedeutet Rohstoffe zu beziehen und zu verarbeiten, die hier nicht vorhanden sind.
  • Import neuer Produkte
    Bedeutet ein neues Angebot zu schaffen mit Waren, die es auf dem heimischen Markt noch nicht gibt.
  • Preis/Leistung
    Bedeutet ein Wettbewerbsvorteil zu erzielen, da Waren ggf. günstiger oder in besserer Qualität im Ausland per Import beschafft werden können.

Beim Export sind die folgenden Punkte ausschlaggebend:

  • Export in neue Absatzmärkte
    Heißt Unternehmen erschließen im Ausland neue Absatzmärkte.
  • Zusätzliches Wachstumspotenzial durch Export
    Die neuen Absatzmärkte erhöhen das Wachstumspotenzial.
  • Risikodiversifikation
    Durch die Marktdiversifikation können Risiken verringert werden.

Businessplan für Gründung mit Import und Export

Bei der Existenzgründung im Bereich Import und Expert sollten Sie einen Businessplan erstellen. Der Businessplan hilft Ihnen bei der Ausarbeitung Ihrer Geschäftsidee und wird beim Finanzierungsgespräch mit dem Bankberater benötigt.

Über 200 Businessplanbeispiele
Ein Beispiel für den Businessplan können Sie als Grundlage nutzen, um Ihren eigenen, individuellen Businessplan für Ihr Geschäft im Import und Export zu erstellen. Unser Partner Formblitz verfügt über 200 Businessplanbeispiele, die alle zum Download angeboten werden.

Import: Selbstständig mit Gütern aus dem Ausland

Besonders häufig werden in Deutschland chemische Erzeugnisse, Kraftfahrzeuge und deren Teile, Maschinen oder elektrische Geräte per Import eingeführt. Gleichzeitig ist die Palette importierter Güter extrem vielfältig und es gibt kaum etwas, das nicht importiert wird. Die Möglichkeit neuartige, günstigere oder bessere Güter zu importieren scheint auf den ersten Blick verlockend, doch sollten Risiken beim Import nicht außer Acht gelassen werden.

Bevor Sie Ihre Existenzgründung durch Import in Angriff nehmen, sollten Sie folgende Voraussetzungen prüfen:

  • Import aus dem Ausland
    Welche Märkte sind für Sie relevant, aus welchen Ländern wollen Sie Güter per Import einführen?
  • Qualität der importierten Ware
    Wo finden Sie die gesuchten Güter in entsprechender Qualität oder zum richtigen Preis?
  • Kosten beim Import
    Wie hoch sind die Transportkosten für den Import?
  • Beschränkungen beim Export
    Ist der Export aus dem Land möglich oder an bestimmte Auflagen geknüpft?
  • Vorschriften beim Import
    Erfüllen die importierten Güter hiesige Standards und Vorschriften?
  • Wichtig für den Import: Lokaler Partner
    Wie wollen Sie dort die richtigen Geschäftspartner finden?
  • Marktkenntnisse
    Verfügen Sie über die notwendigen Kenntnisse in diesen Märkten? Dazu zählen u.a. Sprache, Kultur, wirtschaftliche, politische und rechtliche Gegebenheiten.
  • Bestimmungen beim Import
    Kennen Sie sich im Bereich der Einfuhrbestimmungen in Deutschland aus? Gibt es Einfuhrbeschränkungen? Wie hoch sind Zölle für den Import?

Nachfolgend erhalten Sie Tipps, die Ihnen bei den genannten Punkten hilfreich sein können:

  • Länderinformationen
    Ausführliche Informationen zu Ländern, deren Märkten und Gegebenheiten erhalten Sie bei der Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing - sowie bei den .
  • Geschäftspartner für Import und Export finden
    Auch hier sind Germany Trade & Invest sowie die Außenhandelskammern in den jeweiligen Ländern gute Adressen, die Ihnen beim Kontakt zu Unternehmen vor Ort behilflich sein können. Natürlich können Sie auch auf eigene Faust im Internet und Branchenbüchern recherchieren. Auch der Besuch von Messen eignet sich.
  • Einfuhrbestimmungen der EU beim Import
    Innerhalb der EU ist der Warenverkehr weitestgehend unproblematisch möglich. Allerdings müssen Sie eine Umsatzsteueridentifikationsnummer beantragen.
  • Import aus Nicht-EU-Staaten
    Für einige Waren bestehen Einfuhrbeschränkungen oder -verbote. Ihr Ansprechpartner ist für gewerbliche Waren das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle - für landwirtschaftliche Erzeugnisse ist die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung verantwortlich. Für alle Angelegenheiten rund um den Zoll finden Sie Informationen. ist ein elektronisches System, dass die Zollanmeldung und -abfertigung erleichtern soll.

Woran Sie beim Import auch denken sollten, sind verlängerte Lieferzeiten, die Risiken eines Lieferausfalls und Wechselkursrisiken.

Export: Selbstständig mit eigenen Produkten im Ausland

Neue Märkte, neues Glück? Sicherlich bieten andere Länder für die eigenen Produkte durchaus neue Absatzchancen - doch auch gerade für kleine Unternehmen bedeutet die Export Strategie auch große Herausforderungen. Die meisten Exporte aus Deutschland finden innerhalb der EU statt. Auch China und die USA sind wichtige Absatzmärkte für den Export.

Folgende Punkte beim Export sollten Sie im Vorfeld Ihrer Existenzgründung prüfen:

  • Export Markt
    Welche Zielmarkt ist für Sie relevant? Eine detaillierte Marktanalyse ist hier nötig. Weitere Informationen finden Sie dazu im Abschnitt Zielgruppe und Markt des Businessplans. Die Analyse ausländischer Märkte für den Export ist jedoch oft schwieriger, bspw. aufgrund kultureller Unterschiede.
  • Marktkenntnisse für den Export
    Verfügen Sie über genügend Marktkenntnisse? Dazu zählen u.a. Sprache, Kultur, wirtschaftliche, politische und rechtliche Gegebenheiten.
  • Exportfähiges Produkt?
    Ist Ihr Produkt zum Export geeignet? Denken Sie an Transportfähigkeit, Einfuhr- oder Ausfuhrbeschränkungen, Vorschriften für Standards und die notwendigen Zölle.
  • Vertrieb im Ausland
    Wie werden Sie den Vertrieb organisieren? Wie finden Sie Geschäftspartner für den Export?
  • Lokales Know-how für den Export
    Was muss beim Marketing beachtet werden? Wie hoch werden die Kosten für die Markteinführung insgesamt sein?

Informationen und Hilfestellung zum Export können Sie bei folgenden Adressen erhalten:

  • Länderinformationen
    Ausführliche Informationen zu Ländern, deren Märkten und Gegebenheiten erhalten Sie bei der Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing - sowie bei den
  • Geschäftspartner finden
    Auch hier sind Germany Trade & Invest sowie die Außenhandelskammern in den jeweiligen Ländern gute Adressen, die Ihnen beim Kontakt zu Unternehmen vor Ort behilflich sein können. Natürlich können Sie auch auf eigene Faust im Internet und Branchenbüchern recherchieren. Auch der Besuch von Messen eignet sich.
  • Einfuhrbestimmungen EU
    Innerhalb der EU ist der Warenverkehr weitestgehend unproblematisch möglich. Allerdings müssen Sie eine Umsatzsteueridentifikationsnummer beantragen.
  • Einfuhren in Nicht-EU-Staaten
    Hier müssen Sie im Detail die Einzelregelungen des Ziellandes prüfen. Behilflich sind Ihnen dabei auch die Außenhandelskammern.

Bedenken Sie zudem die Risiken von schwankenden Wechselkursen und Zahlungsausfällen. Finanzielle Risiken aus dem Exportgeschäft können Sie wie folgt absichern:

  • Exportversicherung
    Für die Absicherung des Auslandsgeschäfts hält die Bundesrepublik Deutschland verschiedene  
  • Exportfactoring
    Sie können sich Forderungen gegenüber ausländischen Abnehmern gegen einen Abschlag auf andere übertragen, die dann das Risiko eines Zahlungsausfalls tragen. Dies wird von zahlreichen Unternehmen angeboten.
  • Klassische Vorauszahlung beim Export
    Sie verpflichten den Käufer vor Erhalt der Ware zur Zahlung.

Ein informatives Portal rund um das Thema Import und Export ist außerdem. Hier finden Sie Informationen zu Ländern und Märkten sowie Datenbanken für die Suche nach Geschäftspartnern, die Sie für die Marktanalyse Ihrer Geschäftsidee und den Businessplan nutzen können.

Germany Trade & Invest - Partner bei der Außenwirtschaft

verbindet die Analysekompetenz von ausländischen Märkten mit der Branchenexpertise des Investitions- und Technologiestandortes Deutschland. Gestützt auf das Wissen von 60 Auslandsmitarbeitern und die enge Zusammenarbeit mit den AHKs deckt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland den Bedarf der deutschen Außenwirtschaft nach umfassenden, konsistenten und branchenspezifischen Marktinformationen.

Mit der Kombination aus profunden Landeskenntnissen und dem international wettbewerbsfähigen Beratungs- und Dienstleistungsangebot für ausländische Investoren, sichert und schafft Germany Trade & Invest Arbeitsplätze in Deutschland. Dabei legt die Gesellschaft einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung der Wirtschaftsentwicklung der neuen Bundesländer und Berlins.

Überblick: Wichtige Ansprechpartner für Fragen zum Im- und Export

Vorschriften und Regularien


  • Hier finden Sie Vorschriften für Im- und Exportbeschränkungen gewerblicher Güter.

  • Das BLE ist für landwirtschaftliche Produkte zuständig.

  • Für Vorschriften und Informationen rund um das Thema Zoll klicken Sie hier. Zollangelegenheiten können Sie online über erledigen.

Informationen zur Ländern, Märkten und Datenbanken zur Suche von Geschäftspartnern

  • Die sind kompetente Ansprechpartner vor Ort.
  • bereitet ebenfalls zahlreiche Informationen auf und hilft beim Auslandsgeschäft.
  • Informationen und Geschäftspartner finden Sie auf dem Portal .

Exportversicherung

  • Das Portal des Bundes mit Informationen zur Exportversicherung finden Sie

Daten und Statistiken zum Ausenhandel

  • Daten zum Außenhandel bereitet das auf
  • Grafisch sind diese Daten im aufbereitet
Nächster Artikel:
Reisegewerbe

Aktuelles aus unserem GründerDaily

eurobud.com.ua/bitumnaya-cherepitsa-iko-superglass/

renault.niko.ua

www.generico-pro.com