Geschäftskonto online eröffnen: wie geht das?

Wenn Sie ein Geschäftskonto eröffnen wollen, haben Sie im Zeitalter der Digitalisierung die Wahl zwischen klassischen Filialbanken, Onlinebanken oder Fintechs. Während Sie bei reinen Onlinebanken oder bei Fintechs Ihren Antrag zur Eröffnung eines Geschäftskontos immer online stellen, haben Sie bei den meisten Filialbanken die Wahl. Sie können entweder das Geschäftskonto online eröffnen oder sich für die Kontoeröffnung einen Termin in der Bankfiliale geben lassen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Firmenkonto online eröffnen und stellen dabei Beispiele aus unserem aktuellen Geschäftskonten-Report vor.

Vorteile der Onlinekontoeröffnung

Wenn ein Geschäftskonto online eröffnet werden kann, spart dies natürlich Zeit. Schließlich sind Termine in der Filiale meist nicht direkt zu bekommen - und wer nicht in einer Großstadt wohnt, muss ggf. weite Wege in Kauf nehmen. Zudem erhöht die Möglichkeit der Onlinekontoeröffnung die Zahl der möglichen Anbieter, aus denen Sie als Gründer und Unternehmer wählen können. Dies trifft insbesondere auf die Onlinebanken und Fintechs zu, die kein Filialnetz haben und stattdessen mit modernen Onlinekonten werben. Allerdings sollten Sie auch die Nachteile berücksichtigen, die sich hieraus ergeben können. Wenn Ihr Geschäft auf Bargeldein- und -auszahlungen angewiesen ist oder Sie auch eine Finanzierung benötigen, sollten andere Faktoren die Wahl Ihres Geschäftskontos stärker beeinflussen. 

TIPP

Was für ein Geschäftskonto brauchen Sie? Wir haben Geschäftskonten für unterschiedliche Anforderungen herausgesucht. Diese Geschäftskonten sind für Gründer geeignet und bieten ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis.

Geschäftskonto online eröffnen? Auf die Rechtsform kommt es an.

Die Möglichkeit, ein Geschäftskonto online zu eröffnen, hängt unter anderem von der Rechtsform Ihres Unternehmens ab. Je nach Rechtsform müssen Sie bei der Geschäftskontoeröffnung unterschiedliche Unterlagen vorlegen. Während der Freiberufler lediglich seinen Personalausweis oder Reisepass vorweisen muss, benötigt der Kleingewerbetreibende zusätzliche seine Gewerbeanmeldung und der eingetragene Kaufmann seinen Handelsregisterauszug.

Eröffnen Sie ein Geschäftskonto für eine GmbH ist die Antragsstellung weitaus komplexer. Insbesondere dann, wenn sich die GmbH in Gründung befindet. Da benötigen Sie beispielsweise die Personalausweise aller Gesellschafter, den von allen Gesellschaftern unterschriebenen und notariell beglaubigten Gesellschaftervertrag samt Gesellschafterliste, die Vertretungsberechtigung für den Geschäftsführer und gegebenenfalls Vollmachten.

Gerade bei den Kapitalgesellschaften bieten nicht alle Banken eine reine Onlineeröffnung des Geschäftskontos an. Bei der Deutschen Bank können derzeit nur Kleingewerbetreibende und Freiberufler das Geschäftskonto online eröffnen. Für sämtliche anderen Rechtsformen erfolgt die Kontoeröffnung ausschließlich in der Filiale. Commerzbank und Postbank ermöglichen dagegen Unternehmen aller Rechtsformen, das Geschäftskonto online zu eröffnen.

Auch bei den Fintechs und Onlinebanken ist die Situation unterschiedlich. N26 ermöglicht die Kontoeröffnung nur Freiberuflern oder Kleingewerbetreibenden, Hufsy schließt Gesellschaften in Gründung aus, während Triodos allen Rechtsformen die Geschäftskontoeröffnung online anbietet.

Bei welchen Anbietern können Sie ein Geschäftskonto online eröffnen?

Im Rahmen unseres Geschäftskonten-Reports haben wir bei 19 Anbietern ebenfalls analysiert, ob die Kontoeröffnung online stattfinden kann. Die nachfolgende Tabelle gibt hierzu eine Übersicht. Dabei haben wir jedoch nicht differenziert, ob der Onlineantrag per Post-Ident oder per Video-Ident abgeschlossen wird.

AnbieterKontoeröffnung online
Commerzbankja, alle Rechtsformen können das Geschäftskonto online eröffnen
Deutsche Banknur für Freiberufler und Kleingewerbetreibende können das Geschäftskonto online eröffnen, sonst Filiale
Ethik Bankja, aber UGs können grundsätzlich kein Geschäftskonto eröffnen
Fidorja, alle Rechtsformen können die Onlinekontoeröffnung nutzen
GRENKE Bankja, alle Rechtsformen können die Onlinekontoeröffnung nutzen
GSLja, alle Rechtsformen können das Geschäftskonto online eröffnen
Holvija, alle Rechtsformen können das Geschäftskonto online eröffnen
Hufsyja, aber keine Online-Kontoeröffnung für Gesellschaften in Gründung
HVBOnlineantrag nur für natürliche Personen mit über 3 Jahre Geschäftstätigkeit, sonst Filiale
KontistOnlinekontoeröffnung nur für Einzelpersonen und Freiberufler
N26nur Einzelpersonen und Freiberufler können das Konto online eröffnen
Netbankgenerell keine Kontoeröffnungen für GbR, GmbH oder UG - nur Freiberufler, Kleingewerbetreibende und e.K. können das Geschäftskonto online eröffnen
PentaKontoeröffnungen generell nicht für Freiberufler und natürliche Einzelpersonen möglich, sonst alle Kontoeröffnungen online möglich
Postbankja, alle Rechtsformen können das Geschäftskonto online eröffnen
Skatbankja, alle Rechtsformen können das Geschäftskonto online eröffnen
Sparkassemeist keine Onlinekontoeröffnung möglich, Weg führt über die Filiale
TargobankOnlineantrag nur für Freiberufler, e.K., Kleingewerbetreibende mit Geschäftstätigkeit von über 3 Jahren
TriodosKontoeröffnung online für alle Rechtsformen möglich
VolksbankOnlineeröffnung des Geschäftskontos bei den meisten Volksbanken nicht möglich, Weg führt über die Filiale

In unserem Geschäftskonten-Report haben wir neben den Aspekten, welche Rechtsformen bei den Anbietern ein Konto eröffnen können, und ob die Kontoeröffnung online erfolgen kann, zahlreiche weitere Faktoren im Detail geprüft. Sie können den Geschäfskonten-Report kostenfrei herunterladen.

Geschäftskontoeröffnung online: welche Daten werden abgefragt?

Wenn Sie ein Geschäftskonto online eröffnen, müssen Sie im Registrierungsprozess folgende Fragen beantworten:

  • Fragen zu Ihrer Identität: Vollständiger Name, Adresse Wohnort, Emailadresse und Telefonnummer
  • Wichtige Unterlagen zur sicheren Identifikation Ihres Unternehmens: Welche Unterlagen dies im Detail sind, hängt von der Rechtsform ab.

Nehmen wir als Beispiel die Kontoeröffnung für eine GmbH. In der Regel wird der Geschäftsführer der GmbH das Geschäftskonto online eröffnen. Die folgenden Daten und Unterlagen gibt der Geschäftsführer online ein oder lädt sie auf der Anmeldeseite hoch:

  • Persönliche Daten: Name, Geburtsdatum, Wohnort, Kontaktdaten
  • Firmenname der GmbH, Firmensitz, Kontaktdaten
  • Handelsregisternummer
  • Handelsregisterauszug ab Beginn der Eintragung
  • Gesellschaftervertrag und Gesellschafterliste
  • Kopien der Personalausweise sämtlicher im Handelsregister eingetragener Personen. Dies sind in der Regel die Gesellschafter.

Die meisten Banken fragen zusätzlich noch die Branche ab, in der das Unternehmen des Antragsstellers tätig ist. Damit können sie erste  Einschätzungen der Bonität vornehmen, denn manche Branchen werden positiv, manche negativ bewertet. Die Ethik-Bank bewertet Branchen zusätzlich nach ethischen Gesichtspunkten und bietet nur ausgewählten Branchen ein Geschäftskonto an.

Geschäftskonto online eröffnen - Beispiel

So eröffnen Sie ein Konto onlineÜbersichtliche Abfragemaske bei der Eröffnung eines Geschäftskontos online am Bildschirm

Geschäftskonto online eröffnen: Läuft wirklich alles online?

Wie stark sind die Prozesse, ein Geschäftskonto online zu eröffnen, tatsächlich digitalisiert? Wird der komplette Anmeldeprozess online abgebildet? Hier gibt es aktuell durchaus Unterschiede.

  • Bei vielen Banken registrieren Sie sich online und geben Ihre Daten in die entsprechenden Eingabemasken ein. Am Ende wird daraus ein PDF-Dokument mit Ihrem Eröffnungsantrag erstellt. Das versenden Sie dann per Post - das sogenannte Post-Ident. Dieses Verfahren finden Sie bei vielen Banken, beispielsweise bei der Targobank.
  • Eine reine Onlineanmeldung ist beispielsweise bei der Commerzbank, bei der Postbank und beim Fintech Penta möglich. Aber auch hier wird ein Legitimierungsverfahren benötigt - das sogenannte Video-Ident.

Geschäftskonto online eröffnen: die Legitimation per Video-Ident oder Post-Ident

Bei einer rein digitalen Geschäftskonteneröffnung legitimieren Sie sich über das Video-Ident-Verfahren. Das Video-Ident-Verfahren ist ein Video-Chat, bei der Sie von einer neutralen Institution identifiziert werden. Sie benötigen eine stabile Internetverbindung und ein Endgerät mit Kamera. Ihren Personalausweis müssen Sie zur Hand haben, denn den prüft Ihr Gesprächspartner im Verlauf der Identifikation per Video.

Das Post-Ident Verfahren findet offline in einer Filiale der Deutschen Post statt. Wenn Ihre Bank, bei der Sie Ihr Geschäftskonto eröffnen wollen, das Post-Ident Verfahren anbietet, erhalten Sie mit Ihren PDF-Dokumenten zur Kontoeröffnung einen Post-Ident-Coupon. Den benötigt der Mitarbeiter in der Postfiliale. Zur sicheren Feststellung Ihrer Identität benötigen Sie außerdem Ihren Personalausweis oder den Reisepass.

TIPP

Eine gute Wahl: Wir haben je nach Anforderung unterschiedliche Geschäftskonten bzw. Girokonten herausgesucht, die jeweils ein optimales Preis/Leistungsverhältnis bieten und sich für Ihre Gründung eignen.

Beispiele einer Online-Kontoeröffnung

Als Beispiele einer reinen Online-Geschäftskonteneröffnung betrachten wir die Banken N26 und die Commerzbank.

Bei N26 können aktuell allerdings nur Freiberufler und Kleingewerbetreibende ein Geschäftskonto online eröffnen. Dafür ist der Prozess der Registrierung sehr übersichtlich. 

  • Zuerst gibt der Unternehmer seine persönlichen Daten ein.
  • Anschließend erhält er eine E-Mail, um seine Registrierung zu bestätigen.
  • Im nächsten Schritt wird das Video-Ident-Verfahren durchgeführt.
  • Nach der Bestätigung der AGB und der Online-Bonitätsprüfung ist das Konto eröffnet.

Auch bei der Commerzbank läuft der komplette Anmeldeprozess online und digital.

  • Alle notwendigen Unternehmensdaten erfassen Sie online. 
  • Die Commerzbank überprüft die Angaben und erteilt eine Auftrags-ID für Rückfragen.
  • Anschließend erfolgt die Legitimierung per Video-Ident-Verfahren.
  • Nach erfolgter Legitimation prüft die Commerzbank sämtliche Unterlagen und Sie erhalten per Email Ihre Zugangsdaten für Ihr Geschäftskonto.

Fazit: Geschäftskonto online oder in der Filiale eröffnen?

Im Zuge der Digitalisierung bieten immer mehr Banken die Möglichkeit an, ein Geschäftskonto online zu eröffnen - verbunden mit dem Video-Ident. Allerdings geht das nicht bei allen Rechtsformen. Entweder, weil bestimmte Banken gewisse Rechtsformen von vornherein ausschließen, zum anderen, weil ein Anmeldeprozess bei einer komplexeren Rechtsform noch nicht abgebildet werden kann.

Dort wo es bereits geht, muss die Anmeldung trotzdem in der Regel offline beendet werden, beispielsweise durch Zusendung des Antrags per Post mit gleichzeitigem Post-Ident Verfahren. Bei den meisten Sparkassen, bei Volksbanken und Raiffeisenbanken findet die Kontoeröffnung nach wie vor in der Bankfiliale vor Ort statt.

Gründer tun also gut daran, sich die einzelnen Banken im Detail anzusehen, um die richtige Entscheidung für das Geschäftskonto zu treffen. Dabei hilft ihnen beispielsweise unser aktueller Geschäftskontenreport.

Nächster Artikel:
Kostenloses Girokonto

Aktuelles aus unserem GründerDaily