Gelungener Messeauftritt: So seid ihr anderen Ausstellern voraus



Ein Messebesuch dient vor allem dazu, neue Kunden zu akquirieren. Mit diesen könnt ihr dort in Kontakt treten, ihnen einen umfassenden Eindruck von der Firma vermitteln und letztlich eine Geschäftsbeziehung aufbauen. Doch dafür müsst ihr zuvor auf euch aufmerksam machen. Deshalb ist ein durchdachter Messestand, mit dem ihr herausstecht, essentiell.

Die richtige Standortwahl ist entscheidend

Ob ihr den Besuchern in den Blick fallt oder nicht, hängt vor allem von eurer Standortwahl ab. Denn insbesondere Messestände, die direkt im Eingangsbereich oder an den Hauptgängen und Kreuzungen platziert sind, nehmen Interessenten besser wahr. Denn hier kommen die meisten Besucher der Messe vorbei.

Auch Platzierungen neben Catering-Ständen sind eine gute Wahl. Denn zu diesen kommen viele Besucher, um sich während ihres Messeaufenthalts zu stärken. Zudem sind Menschen nach dem Essen für neue Informationen offen.

Grundsätzlich eignen sich Standorte auf der rechten Seite der Halle besser als diejenigen auf der linken. Denn Studien belegen, dass viele Menschen häufiger nach rechts schauen. So befindet ihr euch im Blickfeld eurer potentiellen Kunden.

Weniger auffallend sind hingegen Standorte in Nebengängen, die nicht so stark frequentiert sind. Diese sind in der Regel günstiger. Doch eine Investition in eine gute Lage kann sich auszahlen. Deshalb lohnt es sich für Unternehmen, einen gefragten, meist nicht gerade günstigen Platz zu ergattern. Denn dort kann es eine größere Aufmerksamkeit erzielen und letztlich mehr Kunden von sich sowie seinen Produkten beziehungsweise Dienstleistungen überzeugen.

Einheitliche Gestaltung des Messestandes

Damit ihr aus der breiten Masse an Ausstellern herausstecht, solltet ihr euch etwas ganz Besonders überlegen. Denn langweilige Messestände wird es in der Halle sicherlich wie Sand am Meer geben. Seid deshalb kreativ und entwerft ein ansprechendes Design. Nur so fallt ihr auf und werdet wahrgenommen. Grundsätzlich sollte der Messestand jedoch im Corporate Design eures Unternehmens gehalten sein. Denn dadurch ist der Wiedererkennungswert gegeben. Verwendet deshalb die für euren Betrieb typischen Farben sowie das Logo. So finden euch eure Kunden einfacher und erkennen euren Stand bereits von Weitem.

Messe
Neben dem richtigen Standort ist auch der Auftritt entscheidend: ordentlich, einheitlich und bestenfalls im Corporate Design. (Foto: StartupExpo)

Die Farben sollten sich sowohl im Messestand selbst als auch in der Kleidung der Mitarbeiter widerspiegeln. Denn dank einheitlicher Kleidung im Corporate Design ist Interessenten direkt klar, wen sie ansprechen können, um Informationen zu erhalten.

So erreicht ihr einen professionellen Eindruck

Ihr wollt seriös und kompetent auf Kunden, Geschäftspartner sowie Interessenten wirken? Dann solltet ihr vor allem auf professionelle Ausstattung Wert legen. Denn der Messestand ist das Aushängeschild eures Unternehmens. Von diesem schließen die Besucher auf die Qualität eurer Produkte und Dienstleistungen. Deshalb solltet ihr daran nicht sparen. Denn billig wirkende, veraltete Ausstattung ist unprofessionell. Aus diesem Grund ist hochwertiges, modernes Equipment Pflicht. Plant ihr, regelmäßig Messen als Aussteller zu besuchen? Dann rentiert sich der Kauf professioneller Ausstattung. Zudem besteht die Möglichkeit, für den Stand nötige Gegenstände für den Zeitraum der Messe zu mieten. Zum Equipment zählen unter anderem:

  • Bannerdisplays
  • Video-Monitore
  • Faltzelte
  • Stellwände

Neben der Ausstattung sollte ebenfalls euer Personal einen professionellen Eindruck hinterlassen. Denn dieses spiegelt ebenfalls eure Firma wider. Deshalb ist es wichtig, die Mitarbeiter im Vorfeld ausreichend zu schulen. Sie sollten sich bestens mit euren Dienstleistungen beziehungsweise Produkten auskennen, um die Kunden optimal informieren zu können. Dabei ist die richtige Kommunikation entscheidend. Denn auf Messen ist die Zeit knapp und die Konkurrenz groß. Aus diesem Grund müssen die Standmitarbeiter die Informationen präzise auf den Punkt bringen. Fragen der Interessenten sind verständlich und für diese zufriedenstellend zu beantworten. Dies macht eine professionelle Beratung aus, die letztlich überzeugt. Zudem ist das Verhalten des Personals wichtig. Es sollte auf potentielle Kunden zugehen, diese höflich ansprechen und mit ihnen das Gespräch suchen. Denn Interessenten sollen sich an eurem Messestand willkommen fühlen.

Mit Give-aways im Gedächtnis bleiben

Ihr möchtet einen bleibenden Eindruck bei Besuchern eures Messestands hinterlassen? Dann könnt ihr bei diesen mit Werbegeschenken punkten. Diese sollten aber unbedingt auf eure Branche angepasst sein und zum Unternehmen passen.

Grundsätzlich gibt es jedoch Präsente, die immer gehen. Zu den Klassikern zählen neben Kugelschreibern auch Taschen. Letztere sind besonders gut geeignet, da ihr in diese bereits Infobroschüren, Flyer und Co. legen könnt. So haben Interessenten zu Hause alle wichtigen Informationen parat. Zudem sind Taschen für eure Kunden praktisch. Denn in diesen können sie Kataloge, Visitenkarten und vieles mehr sammeln und transportieren. Damit eurer Unternehmen im Gedächtnis bleibt, sollte dieses Präsent im Corporate Design gehalten sein. Lasst deshalb Baumwolltaschen individuell bedrucken und verziert sie mit eurem Logo. Modelle aus diesem Material bieten den Vorteil, dass die Besucher sie mehrfach verwenden können. Im Idealfall enden sie dann im Anschluss an die Messe als Einkaufstasche. So bleibt ihr euren Kunden in positiver Erinnerung.

Doch ebenfalls innovative Give-aways kommen bei Besuchern gut an. Mit diesen könnt ihr euch gekonnt von der breiten Masse abheben. Denn die meisten Aussteller verschenken Blöcke, Süßigkeiten und Schlüsselbänder an ihre Kunden. Wer sich hingegen etwas Ausgefallenes einfallen lässt, von dem der Kunde gleichzeitig einen Nutzen hat, der kann überzeugen.

анавар цена