Chance auf 3 Millionen Euro Werbebudget + 3 Tipps für einen guten Pitch



Noch bis zum 22. August können sich Gründer für den SevenVentures Pitch Day 2018 bewerben. Wer live auf der Bühne eine Experten-Jury aus Mediengesichtern und Branchengrößen von sich überzeugen kann, hat die Chance, sein Unternehmen aufs nächste Level zu heben. Aber was gilt es zu beachten? Drei Tipps für einen erfolgreichen Pitch. [Sponsored Post]

SevenVentures Pitch Day
Die Vorjahres-Gewinner des 7VPD, das Start-up „HAFERVOLL“, mit v.l. Florian Pauthner (CEO SevenVentures), Robert Kronekker (Hafervoll), Sophia Thiel, Joko Winterscheidt und Philip Kahnis (Hafervoll) (Foto: SevenVentures)

#1 Vorbereitung ist alles

Wer sich richtig vorbereitet, tritt souveräner auf und kann auch in kritischen Situationen problemlos auftrumpfen. Dabei gilt aber von Anfang an: Weniger ist mehr! Kommt auf der Bühne schnell zum Kern eurer Idee. Orientiert euch dabei am besten an den vier W-Fragen:

  • Aus welchem Grund (warum) schafft ihr mit eurem Start-up
  • durch welches Angebot (wie)
  • für welche Zielgruppe (wer)
  • welchen Wert (was)?

Fragt euch im Vorfeld außerdem immer „Was könnten die Zuhörer noch wissen wollen?“ und integriert diese Informationen in euren Pitch. Wenn ihr eure Präsentation dann noch auf Verständlichkeit checkt, indem ihr vor unbeteiligtem Publikum übt, seid ihr bestens aufgestellt.

#2 Erzählt eine packende Geschichte

Steht ihr erst einmal auf der Bühne, geht es aber um viel mehr als um das Vermitteln von bloßen Fakten, ihr müsst Jury und Publikum auch emotional abholen. Dabei ist gelungenes Storytelling entscheidend! Versucht in eurem Pitch eine Geschichte zu erzählen, baut einen Spannungsbogen auf und visualisiert den Mehrwert eures Produkts verbal. Vermeidet dabei unbedingt unnötige Fachbegriffe oder lapidaren Jugendsprech, sondern setzt eher auf kluge Analogien.

#3 Seid authentisch

Auch wenn eine gelungene Inszenierung sicherlich wichtig ist, darf sie doch nie so weit gehen, dass ihr euch als Team verstellen müsst! Um zu überzeugen und mit Publikum und Jury eine Verbindung aufzubauen, müsst ihr möglichst authentisch erscheinen. Man muss das Gefühl haben, dass ihr zu einhundert Prozent hinter eurer Marke steht. Deshalb kann es durchaus Sinn machen, neben dem Produkt, auch das Team und eure Geschichte in den Fokus eines Pitches zu rücken.

Eure Chance: Der SevenVentures Pitch Day 2018

Ihr fühlt euch gut vorbereitet, habt eine überzeugende Geschichte zu erzählen, brennt für euer Produkt und wollt außerdem endlich das nächste Wachstums-Level erreichen? Dann seid ihr beim SevenVentures Pitch Day 2018 genau richtig!

, Investment-Arm der ProSiebenSat.1-Gruppe, richtet in diesem Jahr zum achten Mal den  aus, der laut Forbes Magazin zu den wichtigsten Gründer-Wettbewerben weltweit zählt. Ziel des Wettbewerbs ist es, jungen Start-ups mit einzigartigen Produkten unter die Arme zu greifen, sie mit Mediabudgets und Know-how dabei zu unterstützen, bekannter zu werden und ihnen das zukünftige Wachstum zu erleichtern.

Was euch am 7VPD 2018 erwartet, erfahrt ihr in diesem Video:

Zu gewinnen gibt es ein umfangreiches Media- und Service-Paket, das sich aus drei Millionen Euro an TV-Werbegeldern, 200.000 Euro Online-Marketing-Budget und 30.000 Euro für das Erstellen eines eigenen TV-Spots zusammensetzt. Hinzu kommt ein viermonatiges Mentoringprogramm von Procter & Gamble, dem führenden Konsumgüterunternehmen weltweit. Dabei wird ein Expertenteam von P&G dem Gewinner-Start-up bei Fragen im operativen Geschäft zur Seite stehen. Der Sieger kann damit auf das gesamte Marketing- und Verkaufs-Knowledge aller Preisstifter zurückgreifen.

Der diesjährige 7VPD findet am 12. September erstmals im Rahmen der  in Köln statt. Vier Finalisten können hier ihre Konzepte live vor einer Fachjury präsentieren.

So könnt ihr dabei sein

Bis zum 22. August 2018 können Start-ups ihre Bewerbung einreichen. Aus diesem Pool werden drei Finalisten für das große Finale auf der DMEXCO ermittelt. Das vierte und letzte Finalticket geht an eines der auf der DMEXCO ausstellenden Start-ups, das mittels Wildcard am SevenVentures Pitch Day teilnehmen wird.

B2C-Jungunternehmen aus der ganzen Welt können sich bewerben. Als Teilnahmebedingungen gelten das Vorhandensein eines skalierbaren Geschäftsmodells, ein Jahres-Mindestumsatz von einer Million Euro beziehungsweise eine klare Monetarisierungsstrategie sowie der Nachweis einer schlüssigen Wachstumsentwicklung.

Durch den Einzug des SevenVentures Pitch Day auf der DMEXCO 2018 wird die Bewerbungsfrist für das Startup Village auf den 31. Juli 2018 verlängert, um noch mehr Unternehmen die Möglichkeit auf die Wildcard und die drei Millionen Euro Preisgeld beim 7VPD zu geben. können sich Start-ups ab sofort um einen der Ausstellerplätze bewerben.