Mit diesem innovativen Holzkohlegrill kann die Grillsaison losgehen



Michael Schunke will das Grillen revolutionieren. Nach drei Jahren Entwicklungszeit geht sein Willhelm Grill pünktlich zur Grillsaison an den Start. In dieser Gründerstory verrät der Unternehmer mehr über seinen bisherigen Weg vom ersten Prototypen über die erste Finanzierung bis hin zum marktreifen Produkt. Außerdem erfahrt ihr, wie sich der Grill von der Konkurrenz abhebt.

Recitfga-bsl.info: Hallo Michael, eigentlich könnte man denken, der Grillmarkt sei bereits erobert – wie kam es zur Idee von Willhelm Grill?

Michael von Willhelm Grill: Die Idee entstand auf einer gemütlichen Gartenparty mit meinem guten Freund und Geschäftspartner Mathias Dögel. Zusammen haben wir festgestellt, dass die herkömmlichen Grills nicht schön aussehen und dass der Spaßfaktor nicht zur Geltung kommt.

Willhelm Grill
Mathias Dögel (l.) und Michael Schunke (r.) mit einem Willhelm Grill (Bildrechte: Michael Deutsch und Dirk Skrzypczak)

Recitfga-bsl.info: Was kann der Grill, was andere nicht können?

Michael von Willhelm Grill: Die wesentlichen Nachteile eines herkömmlichen Grills existieren beim Willhelm Grill gar nicht. Er ist in unter 10 Minuten einsatzbereit und schützt Dank der isolierten Seitenverkleidung vor Verbrennungen. Das integrierte elektronische Belüftungssystem sorgt für massive Rauchreduzierung und der temperaturgesteuerte Grillrost für einen gleichbleibenden Wärmegrad, um das Essen präzise zuzubereiten. Eine App ergänzt den Willhelm Grill und erleichtert außerdem die Steuerung.

Recitfga-bsl.info: Welchen Background hast du und wer gehört noch zu deinem Team?

Michael von Willhelm Grill: An der Hochschule Merseburg habe ich BWL studiert und danach einige Zeit als DJ die Clubs unsicher gemacht. Unter anderem bin ich bei „Industriemucken“ für bekannte Firmen, wie zum Beispiel Porsche und VW aufgetreten. Zu meinem Team gehören Phillip Johannes, unser Programmierer, Arthur Paluch, Matthias Zänsler und Oliver Reinecke – zuständig für das Design.

Recitfga-bsl.info: Drei Jahre hast du für die Entwicklung gebraucht: Wie kann man sich den Entwicklungsprozess vorstellen – was waren die ersten Schritte?

Michael von Willhelm Grill: Insgesamt hat man als Gründer mit einer Idee, die man an den Markt bringen möchte, mehrere Schritte zu bewältigen. Da wäre zum einen die Produktentwicklung bis zur Marktreife und Serienproduktion, die Finanzierung des Projekts, die Kooperation mit Zulieferern und Produktionspartnern, die Marketingausrichtung und natürlich die Ausrichtung der entsprechenden Vertriebskanäle zu nennen.

Am Anfang ist die Idee, die mit jedem Tag wächst und konkreter wird. Unsere Idee war es, das Grillen zu revolutionieren und die Nachteile eines herkömmlichen Holzkohlegrills zu beseitigen.

In der ersten Phase haben wir alle Nachteile der herkömmlichen Grillgeräte betrachtet. Dazu zählten die Funktionalitäten und das Design der Geräte. In der zweiten Phase wurde ein Prototyp angefertigt, um zu schauen, ob unsere Vorstellungen umzusetzen sind. Dank dieser Tests konnten wir schnell erkennen, dass unsere Ideen zu realisieren sind. Die Herausforderung war es nun, die Technik mit dem Design in Kombination zu vereinen. Verschiedene Prototypen wurden ausprobiert und getestet. Mit jedem weiteren Entwicklungsschritt haben wir die Herausforderungen der Konstruktion, Steuerung und Programmierung bewältigt.

Willhelm Grill
Der Willhelm Grill kann mit einer eigens entwickelten App intuitiv gesteuert werden (Foto: Willhelm Grill)

Recitfga-bsl.info: …und an was hat man am Anfang gar nicht gedacht?

Michael von Willhelm Grill: So genau kann man das nicht sagen. Wenn man eine Firma gründet, denkt man an so einiges nicht. Es gibt viele Dinge, die erst später auftauchen und als Herausforderung gelöst werden. Das betrifft alle Bereiche im Unternehmeralltag.

Aber um mal ein Beispiel zu bringen: Das richtige Material zu finden, welches bei so hohen Temperaturen Stand hält, war mit Abstand die größte Herausforderung. Das Material muss robust sein, hitzebeständig, gut zu verarbeiten und natürlich gut aussehen. Deshalb haben wir uns für einen speziellen Edelstahl entschieden. Dieser Prozess und die Tests haben mehr Zeit in Anspruch genommen, als wir ursprünglich angenommen haben.

Recitfga-bsl.info: Wie hast du dein Start-up bislang finanziert?

Michael von Willhelm Grill:

  • Vor Gründung des Unternehmens wurden die Anfangsinvestitionen durch die Dögel GmbH finanziert. Hierdurch wurde die Entwicklung und Prototypenphase ermöglicht.
  • Durch einen Investor konnten wir den Willhelm Grill dann marktreif anfertigen.
  • Die Förderungen durch das Land Sachsen-Anhalt sind für unser Start-up ebenfalls eine große Unterstützung.

Recitfga-bsl.info: Wo gibt’s den Grill zu kaufen – bzw. auf welche Marketingkanäle setzt Willhelm Grill?

Michael von Willhelm Grill: Den Willhelm Grill kann man auf unserer Homepage und bei einigen Händlern käuflich erwerben. Derzeit sind wir noch mit weiteren Händlern aus dem deutschsprachigen Raum in Gesprächen.

Wir setzen bei unserem Vertrieb stark auf das breit gefächerte Händlernetz und in Zukunft natürlich auch verstärkt auf den Online-Bereich. Dennoch ist es bei einem Premium-Produkt, wie es der Willhelm Grill ist, wichtig für den Kunden, den Grill hautnah zu erleben, und die technischen Details genauer unter die Lupe zu nehmen. Das geht natürlich am Besten bei einem Händler des Vertrauens.

Recitfga-bsl.info: Schürze, Schneidebrett, Garthermometer… Das passende Zubehör zum Grill bietet ihr bereits in eurem Shop – was sind eure nächsten Meilensteine?

Michael von Willhelm Grill: Der nächste Meilenstein ist die Entwicklung zwei neuer Modelle, die im mittleren Preissegment liegen, aber dennoch in Funktion und Design gegenüber herkömmlichen Holzkohlegrills bestechen. Zusätzlich wollen wir natürlich auch die Zubehörpalette ausbauen. Der Trend geht Richtung Outdoorküche und wir entwickeln nützliche Lösungen, die dann modular an den Grill angebracht werden können.

Recitfga-bsl.info: Was liegt bei der nächsten Grillparty bei dir auf dem Willhelm?

Michael von Willhelm Grill: Die Wahrscheinlichkeit, dass es ein schönes saftiges Rindersteak sein wird, ist sehr hoch. Medium und auf den Punkt gegart muss es sein. Aber ich grille alles, was Spaß macht und worauf ich und meine Freunde Lust haben. 

Recitfga-bsl.info: Na dann… guten Appetit! Und natürlich danke für das spannende Gespräch!

Keyfacts über Willhelm Grill

  • Gegründet im Jahr: 2017
  • Firmensitz in: Kabelsketal OT Dölbau
  • Unser aktuelles Team besteht aus: 5 Personen
  • Die erste Finanzierung erfolgte durch / über: Seedinvest durch Investoren
  • Inzwischen gab es folgende weitere Finanzierungen durch:
  • Besonders geholfen haben mir/uns bisher: Mathias Dögel (Geschäftsführer der Dögel GmbH), Angelo Juric (Geschäftsführer der IBF Halle mbH), Daniel Wurch und Christian Strebe vom Investforum, Anne Baschuss – Forwart Consult, Stefan Hoheisel und alle Geschäftspartner in der Liefer- und Produktionskette
  • Besonders wichtig im Arbeitsalltag sind für mich/uns folgende:
    • Menschen: Phillip Johannes Dipl. Ing. Informationstechnik, zuständig für Entwicklung und Programmierung der elektronischen Hardware, mein Geschäftspartner Mathias Dögel und alle Arbeitsbienen, die mich bei der täglichen Arbeit unterstützen.
    • Tools: mein Kopf, mein MacBook und mein iPhone
    • Internetseiten: Foren, Blogs rund um das Thema Grillen und Design
  • Kontakt

  • Michael Schunke
  • Willhelm Technologies GmbH
    Geltestraße 9
    06184 Kabelsketal
  • +49 (0) 34602 9991-75
  • [email protected]
Предлагаем готовые шторы на кухню купить в любом городе.
www.fiat.niko.ua/models/

Велосипед Bergamont