SEO-Trends 2018 – 11 Dinge, die Gründer wissen müssen [Teil 1]



Gibt es gravierende SEO-Trends, die euch als Gründer zwingen, euren Webmaster oder euer SEO-Team neu zu briefen? Wenn ihr seit Jahren auf hochwertige Inhalte setzt und die aktuellen technologischen Trends auf Relevanz und Umsetzbarkeit hinterfragt, wird sich für euch nicht so sehr viel ändern. Dennoch gibt es eindeutige Trends in Sachen Suchmaschinenoptimierung: Wir stellen euch die 11 Wichtigsten vor.

Übersicht: Das sind die SEO-Trends 2018

  • #1 – Mobile First
  • #2 – Safety First
  • #3 – User First
  • #4 – Qualitäts-Content zählt
  • #5 – Auf Featured Snippets setzen
  • #6 – Google ist nicht alles
  • #7 – #11 verraten wir euch am Ende bzw. in Teil 2 unserer SEO-Trends 2018
SEO-Trends
Was wird 2018 in Sachen SEO wichtig? Wir fassen zusammen.

#1 – Mobile (mehr denn je) First

Wie wichtig mobile Seiten sind, ist seit 2015 klar. Gravierende Änderungen gibt es im neuen Jahr für die Webprojekte, deren User bislang zu 100% über Desktop-Geräte kamen. Denn in 2018 soll der Mobile Index bei Google für alle Suchanfragen maßgeblich werden, das heißt es ist egal, auf welchem Endgerät der User sucht: Auch wenn eure Kunden zu 100% über den Desktop kommen, braucht ihr dann einen mobil optimierten Webauftritt.

Die technischen Alternativen auf dem Schirm haben

Das mobile Nutzererlebnis lebt von der perfekten technischen Umsetzung. Ladezeiten sind dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Daher solltet ihr AMPs, Instant Apps und PWAs für eure mobile Strategie auf dem Schirm haben. Mittlerweile sind die schnellen mobilen Seiten für Adwords-Kampagnen ansteuerbar und werden damit immer wichtiger für den E-Commerce. Besonders wenn AMP-Seiten mit Instant Apps kombiniert werden.

Instant Apps sind Teilfunktionen einer App, die ihr via Link in eine mobile Webseite einbindet. Google hat diese Technik Anfang 2017 ausgerollt. Die Technik ist speziell im Konzert mit einer AMP spannend, wenn die Instant App die Funktionalität der AMP erweitert. Außerdem könnt ihr die Instant App als Teaser für den Vertrieb einer kompletten App benutzen.

Beispiel-von-Instant-Apps
Beispiel einer Instant App (Screenshot )

PWA steht für Progressive Web Application, die ihr direkt ohne Umweg über Appstores installieren könnt. SEO-Vorteil einer PWA: Sie erscheint direkt in der Google-Suche. Wenn ihr euch also bei eurer mobilen Onlinemarketing-Strategie auf Apps stützen wollt, solltet ihr euch mit dem Thema PWA intensiv befassen.

  • Relevanz: für alle Webprojekte von Gründern, insbesondere für Webprojekte, deren Customer Journey extrem von mobilen Endgeräten abhängt.

#2 – Safety First: HTTPS ist ein Muss

HTTPS war bereits ein Riesenthema im Jahr 2017. Und auch 2018 wird HTTPS ein großes Thema bleiben. Ihr erinnert euch: Bereits jetzt zeigt Google an, ob eine Seite HTTPS benutzt und signalisiert dies mit dem Hinweis „Sicher“. Relevant für die Suchmaschinenoptimierung ist die Frage, ob der User die Unsicherheitsmerkmale wahrnimmt, die Google in Zukunft in der Browserleiste ausspielt. Ändert sich das Nutzerverhalten dadurch gravierend, erhalten die Suchmaschinen entsprechende SEO-Signale.

  • Relevanz: für alle Webprojekte von Gründern

#3 – User First: gute User Experience ist kriegsentscheidend

Dass die User Experience für das Website Boosting wichtig ist, ist nicht neu. Für eure Webmaster ist es daher eigentlich eine Daueraufgabe, den Webauftritt daraufhin zu prüfen, ob sich der User darin wohlfühlt. Klarer Content-Aufbau, gute Bedienbarkeit, Personalisierung oder interaktive Elemente sind zielführend. Auch der Einsatz von Chatbots kann helfen. Wichtig ist also, dass ihr das technologische Umfeld im Auge habt, um das Nutzererlebnis kontinuierlich zu verbessern.

  • Relevanz: für alle Webprojekte von Gründern

#4 – Qualitäts-Content zählt

5%-Keyword-Content-Spam ist out, das wisst ihr seit 2012. In 2018 setzt sich dies kontinuierlich fort. Wenn ihr das Repertoire des Content Marketings beherrscht, euer Webangebot auf einen definierten Nutzer abstimmt, euren Content für die Stadien der Customer Journey aufbereitet und sowohl informationalen und transaktionalen Content anbietet, habt ihr die Nase vorn.

Das ist nicht revolutionär neu, sondern eine logische Konsequenz. Denn die Intelligenz der Suchalgorithmen steigt und an der Mission der Suchsysteme hat sich nichts geändert. Und diese Mission lautet: Wir Suchmaschinen wollen relevante Suchergebnisse ausspielen.

  • Relevanz: für alle Webprojekte von Gründern

#5 – Auf Featured Snippets setzen

Nicht für jede Suchanfrage erwartet euer User Antworten in Form holistischen Contents. Oft genügen kurze Antworten, wenn eure User die Suchmaschine als Lexikon verwendet. Ein Beispiel zeigt, wie das bei Google aussehen kann.

Featured Snippets geben Suchenden bereits auf der Google-Suchseite eine Antwort auf ihre Frage (Screenshot Google)

Diese aphoristischen Antworten liefern die Featured Snippets. Ein Featured Snippet ist ein Auszug aus einem Webangebot, die eurem User in 1 bis 3 Sätzen auf der Suchergebnis-Seite eine schnelle Antwort liefert. Ziel ist es also, eure Website für die Featured Snippet Box relevant zu machen. Das funktioniert zum Beispiel dadurch, dass euer Content W-Fragen beantwortet.

  • Relevanz: für alle Webprojekte von Gründern

#6 – Google ist nur EIN Suchsystem – auch an andere denken

In Zukunft wird es nicht mehr SEO, sondern allgemein „Kanaloptimierung“ heißen. Amazon-SEO oder YouTube-SEO, diese Begriffe findet ihr bereits im Online-Marketing-Jargon. Wer ein Restaurant hat, braucht TripAdvisor-SEO, wer Arzt ist ein Yameda-SEO, wer Goldschmied ist und Unikate fertigt ein DaWanda-SEO.

Diese Fragen solltet ihr euch stellen: Welche Kanäle bringen mir aktuell Traffic? Dominiert ein bestimmter Kanal? Welche Kanäle sind für mein Online-Marketing-Ziel relevant? Welche strategischen Gaps tun sich auf? Wo muss ich meine Präsenz verstärken?

  • Relevanz: Für alle Webprojekte von Gründern.

So geht’s in Teil 2 unserer SEO-Trends 2018 weiter

  • #7 – Offpage: die Qualität der Links entscheidet
  • #8 – An Sprachsuche und Digitale Assistenten denken
  • #9 – SEO-Strategien für frühe Stufen der Customer Journey
  • #10 – Mit Google My Business Potenziale in der lokalen Suche abschöpfen
  • #11 – Zukunftsfähig bleiben – die Systeme werden immer intelligenter
more information best-cooler.reviews

здесь 3kovra.com.ua

читать дальше kover-samolet.com.ua