Pokémon für Ärzte: dieses Start-up bringt Medizinern virtuell das Operieren bei



Angehende Ärzte sollen mithilfe von Augmented Reality viel besser auf Operationen vorbereitet werden. Dies ist das Ziel des Start-ups Touch Surgery. Investoren glauben an diese Vision und investierten 20 Mio. USD. Aber auch ein virtuelles Reisebüro, das mittels künstlicher Intelligenz die Reiseplanung in wenigen Minuten erledigt, zählt zu unseren Top 10 Venture Capital-Deals im November.

Rund 115 Mio. Euro investierten private Kapitalgeber im November in unsere Top 10 VC-Deals. Und Europa war ganz vorn dabei: so kam der größte Deal mit 15 Mio. GBP (ca. 20 Mio. USD) aus Großbritannien, Platz drei geht mit 19 Mio. USD nach Paris. Aber auch deutsche Unternehmen sind wieder zahlreich vertreten. Die nachfolgende Tabelle zeigt die Top 10 auf einen Blick. Im Anschluss stellen wir fünf der Start-ups näher vor.

  • Wer wöchentlich alle VC-Deals weltweit im Blick behalten möchte, der sollte das unseres Kooperationspartners abonnieren.

Touch Surgery: Ärzte lernen mit virtuellen Operationen (20 Mio. USD)

Das in London ansässige Medizintechnik-Start-up erhielt in einer neuen Finanzierungsrunde 20 Mio. USD (15 Mio. GBP). Damit steigt das insgesamt in das 2013 gegründete Start-up investierte Kapital auf über 30 Mio. USD. Mit dem neuen Leadinvestor 8VC holt sich Touch Surgery ein Unternehmen an Bord, das bereits erfolgreich in den Hersteller von Virtual Reality-Systemen Oculus VR investiert hat.

Touch Surgery hat bislang Hunderte von Schulungsvideos zum Erlernen von chirurgischen Eingriffen produziert. Mit der neu hinzugewonnenen Expertise und dem frischen Kapital soll nun ein neues Virtual Reality-Tool entwickelt werden. Mit diesem können angehende Mediziner mit der Hilfe holografisch projizierter Bilder virtuell das Operieren per Simulation lernen. Damit betritt Touch Surgery ein Geschäftsfeld, dem im Bereich Augmented Reality das größte Wachstumspotenzial vorausgesagt wird.

Touch_Surgery
Mit Augmented Reality Operationen zu simulieren, ist die Idee von Touch Surgery. Und dafür gab es jede Menge Geld von Investoren (Bildquelle: Touch Surgery)

Treasury Intelligence Solutions: Cloudbasierte Zahlungsverkehrslösungen (12 Mio. USD)

Im Kerngebiet der deutschen Softwareentwicklung, am Standort von Europas größtem Softwarekonzern SAP, liegt auch der Hauptsitz von (TIS). Das 2010 gegründete Unternehmen betreibt die nach eigenen Angaben weltweit führende Cloud-Plattform für das Management des konzernweiten Zahlungsverkehrs von Unternehmen. Verbunden damit bietet TIS auch ein Echtzeit-Reporting über Bankkonten und Zahlungsströme, ein Liquiditätsmanagement sowie ein integriertes Risiko-Managementsystem.

Insgesamt 12 Mio. USD konnte der TIS jetzt in der Series-C-Runde bei den Venture Capital-Gebern 83North, Target Partners und Zobito einsammeln. Mit dem neu aufgenommenen Kapital möchte TIS die Produktentwicklung forcieren und in Europa und den USA stärker wachsen, um das bisherige Umsatzwachstum von jährlich rund 60% zu halten. Bereits vor 5 Jahren stand uns TIS-Gründer Jörg Wiemer zur ersten VC-Finanzierung Rede und Antwort – insofern freut uns die Erfolgsgeschichte besonders.

3Yourmind: Software für die 3D-Druckoptimierung (10 Mio. Euro)

Insgesamt 10 Mio. Euro erhält das Berliner Start-up in der aktuellen Series-A-Runde von den Investoren Unternehmertum Venture Capital Partners, coparion, AM Ventures und TRUMPF Venture. 3Yourmind bietet Unternehmen eine Software, um 3D-Druckprozesse zu optimieren und umzusetzen.

Mit dem jetzt aufgenommenen zweistelligen Millionenbetrag möchte das Unternehmen stark expandieren. Dazu sollen neue Mitarbeiter eingestellt und der Vertrieb gestärkt werden. Außerdem ist die Eröffnung einer Niederlassung in New York sowie der Markteintritt in Asien geplant.

Komplexe 3D-Druckprozesse wie z.B. diese Turbine lassen sich mit der Software von 3Yourmind optimieren (Bildquelle: 3Yourmind.com)

MyMusicTaste: Crowdsourcing-Plattform für Musik-Events (11 Mio. USD)

Den Traum eines jeden Konzertfans Wirklichkeit werden lassen. Das möchte das aus Seoul stammende Start-up . Auf der Plattform können Musikfans eine Kampagne starten, um zum Beispiel eine bestimmte Band zu einem Konzert in ihrer Stadt zu bewegen. Schließen sich genügend Fans der jeweiligen Kampagne an, d.h. die entsprechende Nachfrage nach einem Konzert ist da, setzt sich MyMusicTaste mit den jeweiligen Promotern zusammen, so dass ein erfolgreiches Konzert organisiert werden kann.

Überzeugt von der Idee zeigten sich u.a. die neuen Investoren KTB Network, Stonebridge und Yellow Dog, die in der Series-C-Runde neben den Altinvestoren um Softbank Ventures, Samsung Ventures oder Golden Gate Ventures weitere 11 Mio. USD investierten. Das erhöht das bisher in das 2011 gegründete Unternehmen investierte Kapital bereits auf über 22 Mio. USD. Mit dem neu aufgenommenen Kapital sollen weitere Regionalbüros u.a. in Los Angeles, Europa oder Südost-Asien eröffnet sowie weitere Mitarbeiter eingestellt werden.

Mit MyMusicTaste können sich Fans ihre Lieblingsband in die eigene Stadt holen (Bildquelle: MyMusicTaste.com)

Fineway: KI-basiertes Reiseportal (7 Mio. Euro)

Ein Reiseportal, das auf künstlicher Intelligenz (KI) basiert und den Kunden maßgeschneiderte Reisen bietet: diese Geschäftsidee steckt hinter dem erst 2015 gegründeten Start-up. Dafür gab es jetzt u.a. von den Investoren Bayern Kapital, Axel Springer, MAIRDUMONT Ventures den stattlichen Betrag von 7 Mio. Euro.

Mit dem neu aufgenommenen Kapital, das die Gesamtfinanzierungssumme auf 9 Mio. Euro erhöht, möchte Fineway neue Mitarbeiter insbesondere für den Bereich Forschung und Entwicklung einstellen.

Alle VC-Deals im Venture Weekly

  • Unsere Top10 VC-Deals präsentieren wir in Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung unseres Kooperationspartners . Willst du regelmäßig über die aktuellsten News zur Start-up-Finanzierung und rund um Venture Capital informiert werden? Dann und erhalte wöchentlich alle VC-Deals weltweit.
more information best-cooler.reviews

https://rs-clinic.com.ua

готовые шторы купить одесса