Joey’s Pizza wird Domino’s: Hier wird der Traum von einer eigenen Pizzeria wahr



Die Franchisenehmer des erfolgreichen Franchisesystems Joey’s Pizza stimmten einstimmig dem Verkauf an den amerikanischen Konkurrenten Domino’s zu. Nach der Umstellung auf das neue Konzept steht langfristig eine Expansion in Deutschland an. Was sich für Franchisepartner verändert hat und wie Sie Teil der Domino’s-Familie werden können, erfahren Sie im Interview mit Karsten Freigang.

Recitfga-bsl.info: Unsere Leser konnten Ihrer Pressemeldung entnehmen, dass Joey’s Pizza verkauft wurde. Bitte erzählen Sie uns kurz etwas dazu.

Karsten Freigang, Domino’s: Die Joey’s Gründer Carsten Gerlach und Christian Niemax haben sich nach langjähriger Führung für den Verkauf entschieden. Es ist strategisch sinnvoll, sich als deutscher Marktführer dem Weltmarktführer im Bereich Pizza Home Delivery anzuschließen. So entstehen uns zusätzliche Perspektiven insbesondere im technischen Bereich und eine starke weltweite Partnerschaft.

Recitfga-bsl.info: Welche Veränderungen ergeben sich für die Franchise-Partner aus dem Verkauf an Domino’s?

Karsten Freigang, Domino’s: Die Joey’s Franchise-Partner haben dem Wechsel zu Domino’s innerhalb kürzester Zeit einstimmig zugestimmt. Als Teil des Weltmarktführers stehen unseren Franchise-Partnern sofort neue Technologien zur Verfügung.

Die Selbstständigkeit der Joey’s Franchise-Partner wie auch der Beirat zur Beratung der Systemzentrale bleiben bestehen, hinzu kommen der große Erfahrungsschatz einer weltweit agierenden Gruppe und der enge Austausch mit den Nachbarmärkten im europäischen Ausland.

Domino’s setzt zudem stark auf Wachstum mit bestehenden Franchise-Partnern.

Recitfga-bsl.info: Mit welchen einmaligen und laufenden Kosten sollte ein Franchisenehmer von Domino’s rechnen? 

Karsten Freigang, Domino’s: Die erforderliche Investitionssumme für einen Domino’s Store beläuft sich in der Summe auf circa 160.000 bis 200.000 Euro, hiervon min. 40.000 Euro Eigenkapital. Die Eintrittsgebühr liegt bei 15.000 Euro, die laufende Lizenzgebühr bei 5,5%.

Joey's wird Domino's: Das neue Store Design von Domino's Pizza (Bild: Domino's)
Das neue Store Design von Domino’s (Bild: Domino’s)

Recitfga-bsl.info: Worauf achten Sie bei der Auswahl Ihrer Franchisenehmer besonders?

Karsten Freigang, Domino’s: Unsere Franchisenehmer sind selbstständige Unternehmer. Dementsprechend sind Unternehmergeist, Führungsqualitäten und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse unabdingbar. Um einen oder mehrere Domino’s Stores erfolgreich zu führen, sind eine hohe Serviceorientierung, Anpackmentalität und eine Leidenschaft für Pizza erforderlich.

Recitfga-bsl.info: Wo sehen Sie das Franchisesystem Domino’s in fünf Jahren?

Karsten Freigang, Domino’s: In 2016 konzentrieren wir uns auf die Umstellung aller Joey’s Betriebe hin zu Domino’s Stores. Für 2017 planen wir die Konsolidierung und zunächst moderate Expansion.

Unsere Wachstumspläne sehen vor, 2020 über 300 Domino’s Stores in Deutschland zu betreiben.

Recitfga-bsl.info: Einer unserer Leser findet das Franchisesystem Domino‘s interessant – wie sollte er nun vorgehen?

Karsten Freigang, Domino’s: Zunächst benötigen wir die grundlegenden Unterlagen eines Interessenten: Lebenslauf, Schufa- und Eigenkapitalnachweis. Dann laden wir zu einem Gespräch in die Systemzentrale ein, um persönlich offene Fragen und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Recitfga-bsl.info: Wie unterstützen Sie einen zukünftigen Franchisenehmer bei Finanzierungsfragen?

Karsten Freigang, Domino’s: Wir unterstützen Franchise-Interessenten bei jedem Schritt auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Bei Finanzierungsfragen helfen wir mit Vorbereitungsgesprächen und begleiten die Franchise-Interessenten – wenn gewünscht – auch zu Gesprächsterminen bei den Banken.

Recitfga-bsl.info: Welche drei Tipps möchten Sie Gründern mit auf den Weg zum erfolgreichen Franchisenehmer geben?

Karsten Freigang, Domino’s:

  1. Beschäftigen Sie sich vor der Entscheidung intensiv mit der Bedeutung, den Vor- und Nachteilen von Selbstständigkeit. Vor allem in der Anfangszeit ist sehr viel Eigeninitiative wichtig, um einen erfolgreichen Store aufzubauen.
  2. Hinterfragen Sie, ob die Selbstständigkeit als Mitglied in einem Franchisesystem für Sie das Richtige ist.
  3. Gerade in der Anfangsphase kann es vorkommen, dass nicht alle Schritte der Gründung nach Plan verlaufen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie über ausreichend Kapital verfügen und gegebenenfalls zusätzliche Reserven aktivieren können.
  4. Der vierte Tipp als Zugabe: Sehen Sie sich möglichst viele Franchisesysteme an und sprechen Sie mit anderen Franchisenehmern, um sich mit einem guten Gefühl für das qualitativ beste und zu Ihnen passende System entscheiden zu können. Der Preis sollte hier nicht das ausschlaggebende Kriterium sein.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Interview!

Sie interessieren sich für die Gründung per Franchise? Unser kostenfreier Franchise-Leitfaden bietet Ihnen eine Hilfestellung. Wenn Sie sich ganz generell über Franchising informieren möchten, so erhalten Sie hier einen Überblick.

https://steroid.in.ua

ситроен берлинго 1.9 дизель

ремонт автомобілів