BIETE: Aufmerksamkeit, Finanzspritze & Kontakte SUCHE: Vorzeigegründer



Hinter dieser Kontaktanzeige steckt… die KfW. Die sucht in diesem Jahr nämlich wieder die mutigsten und innovativsten Gründer aus ganz Deutschland, um sie mit dem Titel KfW GründerChampions 2016 auszuzeichnen. Dabei ist sie nicht wählerisch, was die Branche betrifft. Wichtig sind ihr vor allem die Idee und deren Umsetzung. Ganz besonders mag sie es, wenn Arbeitsplätze geschaffen werden und soziales sowie gesellschaftliches Engagement gezeigt wird. Interessiert?

So und nun Scherz beiseite. Sich als GründerChampion zu bewerben, lohnt sich für euch. Die KfW Bankengruppe bietet für die in ihren Augen besten Gründer aus Deutschland:

  1. ein gesamtes Preisgeld von 35.000 Euro (je Landessieg 1.000 Euro, 9.000 Euro für den Bundessieger, je 5.000 Euro für den Publikumspreis und den Sonderpreis „Nachfolge“).
  2. ein Gütesiegel – schließlich ist der Titel „KfW GründerChampions“ renommiert und wird bundesweit in der Gründerwelt als Qualitätskennzeichen der unternehmerischen Tätigkeit verstanden.
  3. Zugang zu anderen Start-ups, Business Angels, Journalisten, Gründungsexperten und Meinungsmachern.
  4. zahlreiche Seminare, Workshops und Talkrunden, die Wissen vermitteln.
  5. mediale Aufmerksamkeit.

Das sehen auch die GründerChampions aus dem Vorjahr so. Das grüne Rechenzentrum Cloud&Heat war im Jahr 2015 der Publikumssieger. PR-Verantwortliche Franziska Büttner berichtet uns, dass Cloud&Heat durch die Teilnahme nicht nur die Mitarbeitermotivation steigern konnte, sondern auch neue Kundenanfragen erhalten hat:

Bei den GründerChampions 2015 teilzunehmen, war eine gute Erfahrung und für alle Cloud&Heat-Mitarbeiter eine hohe Motivation. Durch unsere Teilnahme und den Gewinn erhielten wir ein großes Medienecho und dadurch viele Anfragen zu unserer Private und Public Cloud.

Die Erfahrung mit den Kunden und dem Medienecho teilt auch Manfred Ide von Fovea, einer App, die die Holzlogistik in Wäldern revolutionieren will:

Wir wurden von einigen Kunden durch die Zeitungsartikel angesprochen. Medial hatten wir durch den Wettbewerb einige kostenlose Berichte, u.a. auch in unserem Forst-Fachbereich. Insgesamt können wir die Teilnahme jedem empfehlen.

Und auch Mischa Krewer von 43einhalb Sneakerstore bestätigt das:

Wir hatten auf jeden Fall eine Menge Publicity, lokal sowie überregional. Zudem ist es auch ein gutes Gefühl für das Team, eine offizielle Bestätigung für das zu erhalten, was wir tagtäglich machen. Daher gab es hier eigentlich in alle Richtungen nur Positives zum Award zu berichten, auch wenn es zwischendrin mit der Vielzahl der einzelnen Anfragen etwas stressig wurde.

So werdet ihr GründerChampions 2016

Das klingt gut für euch? Dann aber schnell: Bis zum 1. Juli habt ihr noch Zeit, um eure Bewerbung als KfW GründerChampion einzureichen. Die Kriterien Kreativität, Innovation und Verantwortung sind dabei zentral. Außerdem solltet ihr ab 2011 gegründet haben. Zugelassen sind Start-ups aller Branchen. Auf jeden Fall reservieren solltet ihr euch auch schon einmal den 6. Oktober. Da findet nämlich die Preisverleihung in Berlin im Rahmen der deGUT-Gründermesse statt.

Und wenn ihr gewinnt? Dann sehen wir uns bestimmt auch auf Recitfga-bsl.info wieder. Wir sind nämlich Medienpartner des KfW Awards GründerChampions und immer interessiert daran, zu erfahren, wie es den Teilnehmern ergangen ist.

Ihr Weg zum KfW-Award GründerChampions 2016
Infografik: Ihr Weg zum KfW-Award GründerChampions 2016
  • Noch gut zwei Wochen (1. Juli 2016) habt ihr Zeit, um eure Bewerbung als KfW GründerChampion einzureichen. Geeignet sind Unternehmer und Nachfolger, deren Gründung bzw. Übernahme nicht vor 2011 erfolgt ist. Die Teilnehmer erwarten Preisgelder im Wert von insgesamt 35.000 Euro.
www.best-cooler.reviews/category/rtic/

www.farm-pump-ua.com/stanabol-forte.html

http://protege.kiev.ua/shirokoformatnaya-pechat