Ausgefallene Visitenkarten für Gründer, die Aufsehen erregen wollen



Seriös kann ja jeder. Ausgefallene Visitenkarten hingegen, die viral gehen und die Netzgemeinde begeistern, gelingen nur den Wenigsten. Die Rede ist von Visitenkarten, die Käse reiben, knusprig sind und Fahrräder reparieren können.

Visitenkarte von The Bombay Bakery
Essbare Visitenkarten einer Bäckerei (Quelle: The Bombay Bakery)

Auf einer klassischen Visitenkarte sollten Kerninfos wie Name, Website, Telefonnummer und Anschrift sofort ins Auge fallen. Mehr als das ist meistens auch nicht nötig. Denn für einen seriösen Eindruck ist elegante Schlichtheit sicherlich auch der beste gestalterische Weg. Es muss ja schließlich auch nicht gleich alles grau in grau sein. Dennoch besteht die Gefahr, wieder in Vergessenheit zu geraten. Die Gestalter der folgenden Modelle wollten das auf gar keinen Fall riskieren und gingen in die Offensive. Dabei herausgekommen sind Visitenkarten zum Essen, Rollen, Teilen, Falten und Lachen.

visitenkarte-jungeschachtel

Bild 8 von 17

Wie bei einer Versandbox kann man die Visitenkarte des Designstudios jungeschachtel aufreißen. Darunter verbergen sich weitere Kontaktdaten. (Quelle: Jungeschachtel)

Neben der Visitenkarte gehört noch eine ganze Reihe an weiteren Elementen zum perfekten Außenauftritt. Da wären das Logo, Flyer oder auch die Produktverpackung, die es gewissenhaft zu gestalten gilt. Ein Designer kann behilflich sein, das Auftreten professionell zu gestalten.

Tags:

Das könnte dich auch interessieren