5 Podcasts, die Gründer kennen sollten



Einfach mal 20 bis 90 Minuten die Augen schließen und dabei etwas lernen, sich amüsieren oder inspirieren lassen. Am besten geht’s mit Podcasts, die in Amerika schon seit Jahren beliebt sind. Aber auch hierzulande gibt es was auf die Ohren. Wir haben uns durch deutsche und englische Podcasts für Entrepreneure gehört und diese Hörstücke entdeckt.

Ein Podcast ist eine Audioproduktion im Internet, die regelmäßig veröffentlicht wird. Sie erinnern ans Radio, nur dass Podcasts von jedem erstellt und online hochgeladen werden können. In Amerika boomt die Podcastszene schon seit Jahren, aber auch in Deutschland, wächst sie enorm: 2015 haben 13 % aller deutschen Onlinenutzer ab 14 Jahren schon einmal Audio-Podcasts genutzt. Damit hat sich die Quote im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. So waren es 2014 nur 7 %, die Podcasts nutzten. Mindestens einmal pro Woche hören 9 % der User Podcasts. Und in der Altersgruppe zwischen 14 und 29 Jahren sind es sogar 20 % die Audio-Podcasts kennen und hören.

Kopfhoerer Podcasts

Podcasts gibt es mittlerweile zu fast allen erdenklichen Themengebieten. Auch für Entrepreneure haben sich zahlreiche Formate etabliert. Ob bei Bahnfahrten, in der Badewanne oder einfach nur auf der Couch – Podcasts verleiten zum Einschalten und dabei abschalten.

#1 StartupRadio: Der Klassiker unter den Podcasts für Gründer

ist ein Podcast, der sich ganz speziell an Entrepreneure, Investoren und Gründungsinteressierte richtet. Seit 2013 sprechen die beiden Gründer Kirill Bauer und Jörn Menninger über Gründerthemen, führen Interviews mit den Köpfen der Gründerszene und berichten über Events aus der Start-up-Welt. Wie unterschiedlich dabei die Themen sein können, zeigen diese drei Beispiele:

1. Podcast: Audio Elevator Pitch

2. Podcast: Fünf Gründer von FinTech-Start-ups im Gespräch

3. Podcast: Gründerwettbewerbe in Deutschland

  • Durchschnittliche Dauer: 30 Minuten
  • Sprache: Deutsch

#2 Online Marketing Rockstars: Podcasts von Philipp Westermeyer

Seit Ende 2015 interviewt Gründer und Investor Philipp Westermeyer im verschiedene Akteure aus der Gründerwelt. Dabei geht es aber nicht nur, aber insbesondere um Online-Marketing. Auch die Zalando-Gründer oder Florian Heinemann waren schon zu Gast. Mit VC-Experte Sven Schmidt, dem Stammgast der Podcast-Serie, wird in der folgenden Beispielfolge Rocket Internet analysiert: Ist das Potenzial für langfristigen Erfolg gegeben? Welche Hürden muss Rocket Internet noch überwinden?

  • Durchschnittliche Dauer: 60 Minuten
  • Sprache: Deutsch

#3 EOFire: 250.000 Dollar monatlich mit einem Podcast

Entrepreneur On Fire oder kurz ist ein Podcast von John Lee Dumas, dem wohl beispielhaftesten Podcastler der Gründerwelt. Nicht nur, dass er mehrere Hunderttausend Zuhörer jeden Monat hat, er hat sein Geschäftsmodell so monetarisiert, dass er monatlich 250.000 US-Dollar damit verdient. Der ehemalige Militärdienstler kündigte 2012 seinen Job und produziert seither – mit inzwischen fünf Mitarbeitern – jeden Tag einen neuen Podcast.

Über 1.270 Podcasts stehen bereits online. Dabei hat er hauptsächlich Gründer interviewt und sie nach ihren größten Fehlern, wichtigsten Momenten und besten Tipps gefragt. John Lee Dumas vermittelt vor allem eins: Faszination für das Unternehmersein. In diesem Video erzählt er, wie er auf die Idee kam, in die Podcastingszene zu wechseln.

  • Durchschnittliche Dauer: 30 Minuten
  • Sprache: Englisch

#4 Rechtsbelehrung: Jura-Podcasts für jedermann

Rechtsanwälte sind langweilig, altmodisch und unverständlich? Im Falle von der Rechtsanwaltskanzlei Schenke treffen diese Punkte absolut nicht zu. Etwa einmal pro Monat gibt es einen neuen Podcast, in dem Rechtsthemen besprochen werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Themen Vertragsrecht, Marketing und Social Media, Datenschutz, E-Commerce und dem gewerblichen Rechtsschutz. Ziel von Marcus Richter (Moderator) und Thomas Schwenke (Rechtsanwalt) ist es, in einer für Nichtjuristen verständlichen Sprache zu sprechen und dabei immer nah an der Praxis zu bleiben.

Diese drei Beispiel-Podcasts, sind für Gründer besonders interessant:

  1. : Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht und Schutz von 3D-Marken.
  2. : Wann wird der Verbraucher zum Geschäftsmann? Schwarzarbeitsökonomie? Auch die Beispiele Airbnb und Uber werden hier besprochen.
  3. : Was bedeutet Open Content genau? Wie benenne ich Quellen korrekt? Wie unterscheiden sich die Lizenzen?
  • Durchschnittliche Dauer: 60 Minuten
  • Sprache: Deutsch

#5 Viertausendhertz: Selbstständig mit einem Label für Podcasts

Inhaltlich nicht klassisch für, aber umso mehr von einem Start-up, ist das Podcastlabel . Das Team besteht aus drei freien Radiomoderatoren und einer Marketingspezialistin. Mit ihrem im Jahr 2016 gegründeten Label wollen sie Podcasts in Deutschland eine bessere Plattform bieten. Wichtigstes Entscheidungskriterium ist dabei die inhaltliche und technische Qualität. Auf ihrer Website erklärt Gründer Nicolas Semak Viertausendhertz als „redaktionell betreutes Dach, unter dem professionelle und anspruchsvolle Podcastreihen entwickelt werden“:

Unser Finanzierungsmodell setzt im Moment auf Sponsoring, das wir nach dem Vorbild großer amerikanischer Produktionen und einiger bereits vorhandener deutscher Beispiele umsetzen. Wir verstehen uns nicht als schlichte Vermarktungsplattform, sondern als ein eng zusammenarbeitendes Team, das sich primär für hochwertige Inhalte und schön erzählte Geschichten interessiert und die gesamte deutsche Podcastlandschaft um neue erzählerische Formate erweitern möchte.

Viertausendhertz ist sicher ein Zeichen dafür, dass in Deutschland noch Luft nach oben in Sachen Podcasts ist. Wir sind gespannt, wie sich die Szene in Deutschland weiterentwickelt und empfehlen zum Abschluss noch diesen Beispiel-Podcast von Christian Grasse, in dem es um das Thema Fehler – und vielleicht auch die Absurdität, die sie manchmal mit sich bringen – geht.

  • Durchschnittliche Dauer: bunt gemischt
  • Sprache: überwiegend Deutsch

Natürlich sind Podcasts für Gründer auch als Plattform interessant, um sich selbst zu präsentieren. Auf Recitfga-bsl.info erfahren Sie, welche Gründerportale noch in den eigenen Presseverteiler passen könnten. Aber auch über Pressearbeit im Allgemeinen werden Sie informiert. Ebenso spannend: So präsentieren Sie sich perfekt in den sozialen Medien.

kinder-style.com.ua

https://xn--80aaahqpcuvhvipz6j.com.ua

designedby3d.com