Gründerwoche Deutschland: Events quer durch die Republik



Die Gründerwoche Deutschland widmet sich mit Veranstaltungen im ganzen Land eine Woche lang dem innovativen Unternehmertum. Die knapp eintausend Kooperationspartner führen Mitte November 2015 unter dem Dach der Gründerwoche mehr als 2.400 Themenveranstaltungen durch. Welche Events in Ihrer Nähe stattfinden, erfahren Sie in unserer Übersicht.

Die Gründerwoche Deutschland ist eine gemeinsame Initiative vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und dem Bundesverband der Freien Berufe (BFB). Sie ist Teil der Global Entrepreneurship Week, die in 150 Ländern der Welt jährlich mehrere Millionen Menschen für innovative Ideen, den Prozess der Unternehmensgründung und das Unternehmertum generell begeistert. Mit der Gründerwoche werden die Ziele verfolgt,

  • junge Menschen für unternehmerisches Denken und Handeln zu begeistern,
  • unternehmerische Kompetenzen zu fördern und Kreativität zu wecken,
  • den Austausch von Ideen, Erfahrungen und Meinungen zum Thema Gründung und Selbstständigkeit zu ermöglichen
  • und Initiativen zur Förderung von Gründungsideen vorzustellen.
Zahlreiche Institutionen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen nehmen an der Gründerwoche Deutschland teil und bieten Veranstaltungen zu Gründerthemen an (Bild: Gründerwoche Deutschland)
Zahlreiche Institutionen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen nehmen an der Gründerwoche Deutschland teil und bieten Veranstaltungen zu Gründerthemen an (Bild: Gründerwoche Deutschland)

Ausgewählte Gründerveranstaltungen von Nord nach Süd

Im letzten Jahr hat es mehr als 600.000 Menschen zu den Veranstaltungen der Gründerwoche gezogen. Es gab Planspiele, Workshops, Coachingsessions, Messen und Gründerwettbewerbe, die von den über 900 Kooperationspartner der Gründerwoche veranstaltet wurden. Einige der Events, die in diesem Jahr dabei sind, beschreiben wir in Folgendem genauer.

Hamburg – Von der Uni in die Selbstständigkeit, wie läuft das?

In dem Workshop zum freiberuflichen Arbeiten erfahren Studierende und Absolventen, wie man sich direkt im Anschluss oder gar schon während des Studiums selbstständig macht. Es werden verschiedene Fragen beantwortet, die man auf dem Weg in die Selbstständigkeit klären muss. Veranstalter ist das Career Center der Universität Hamburg in Zusammenarbeit mit der Lawaetz-Stiftung, die auf die Vermittlung von gründungsspezifischem Know-how spezialisiert ist.

  • Zur am 17. November 2015

Bremen – Wochenendseminar für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit

In den Räumen der Bremer Existenzgründerhilfe findet vom 13. bis 15. November 2015 ein dreitägiges Existenzgründerseminar statt. Die Existenzgründerhilfe unterstützt bereits seit 17 Jahren Gründer aus der Arbeitslosigkeit. Vermittelt werden die Grundlagen, die für eine erfolgreiche Selbstständigkeit notwendig sind. Das Seminar wird vom Europäischen Sozialfonds gefördert. Der Eigenanteil liegt bei 40 Euro für das gesamte Wochenende.

  • Zur vom 13. bis 15. November 2015

Berlin – Unternehmerinnen- und Gründerinnenfrühstück

Im ökumenischen Frauenzentrum Evas Arche in Berlin-Mitte treffen sich Gründerinnen und Unternehmerinnen, um in angenehmer Atmosphäre neue Gesichter kennenzulernen, sich auszutauschen und Fragen zu stellen. Veranstaltet wird das Frühstück von dem Duo Antje Remke und Sabine Witte, das den Teilnehmerinnen mit seinen Erfahrungen aus dem Gründercoaching zur Verfügung steht. Es fällt ein Beitrag von 5 Euro für die Verpflegung an.

  • Zur am 5. November 2015

Leipzig – IHK-Gründerabend

Hier gibt es Antworten auf die Fragen: Welche Anforderungen werden an Gründer gestellt? Wie sieht ein tragfähiges Businesskonzept aus? Welche Rechtsform eignet sich für welches Unternehmen? Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es? Existenzgründer und Gründungsinteressierte in der gewerblichen Wirtschaft können sich über die ersten Schritte zum eigenen Unternehmen informieren und Gleichgesinnte aus der Region treffen.

  • Zur am 25. November 2015

Dresden – einwöchiger Gründerwettbewerb für Studenten

Bereits zum sechsten Mal führt der Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation an der TU Dresden einen Gründerwettbewerb der anderen Art durch. Etwa 600 Studenten, eingeteilt in Dreierteams, werden dazu aufgerufen ihr unternehmerisches Denken und Handeln unter Beweis zu stellen. Ausgestattet mit einem kleinen materiellen Startkapital sollen sie innerhalb einer Woche einen möglichst hohen monetären, sozialen, kulturellen oder ökologischen Mehrwert generieren. Das Starpaket bestand zuvor aus einem Edding, einer Packung Papiertaschentücher, zehn Meter Bindfaden, einem Holzbrett sowie einem großen Stück Wellpappe. Was die Teilnehmer dieses Jahr erwartet, erfahren sie erst zu Beginn der Gründerwoche.

  • Zur vom 16. bis zum 23. November 2015

Köln – In drei Tagen zum Businessplan 

Im Amt der Wirtschaftsförderung der Stadt Köln findet ein dreitägiger Workshop zum Thema Businessplan statt. Es werden Fragen beantwortet wie zum Beispiel: Wann und warum benötige ich einen Businessplan? Es wird erklärt, wie ein Businessplan aufgebaut ist und welcher inhaltlichen Struktur er folgt. Kernelemente wie die Geschäftsidee, Marktanalyse, Marketing, Akquise, Chancen und Risiken sowie der Wettbewerbsvergleich werden einzeln erläutert. Moderiert wird das Event von den Wirtschaftssenioren NRW.

  • Zur vom 17. bis 19. November

Frankfurt – Pressearbeit für Gründer

Auch Recitfga-bsl.info ist dieses Jahr bei der Gründerwoche dabei. Bereits gegründete Unternehmen können sich bei einem kostenfreien Termin in Sachen Presse und Kommunikation beraten lassen. Es gibt fünf Slots à 45 Minuten, in denen die Teilnehmer von Katja Vogt, bei Recitfga-bsl.info zuständig für PR und Öffentlichkeitsarbeit, einzeln gecoacht werden. Eine Anmeldung per E-Mail ist erforderlich.

  • Zur am 17. November 2015

Nürnberg – Tödliche Fehler der Existenzgründer in der Gastronomie

Veranstaltet von der Unternehmensberatung Speckner, gibt dieser Workshop angehenden Gastronomen und Hoteliers Starthilfe bei der Existenzgründung. Er geht auf die Eigenheiten einer gastronomischen Gründung ein und erklärt, welche Fehler man zu Beginn vermeiden sollte. An fünf Tagen lernen die Teilnehmer ihre Geschäftsidee zu hinterfragen, kosten zu ermitteln, Risiken zu minimieren, ihr Geschäftspotenzial weiterzuentwickeln und die nächsten Schritte zu definieren. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Zur vom 16. bis 20. November 2015

Stuttgart – Spielerisch das Gründen lernen

Wer sich einmal risikolos als Unternehmer probieren möchte, hat dazu in Stuttgart die Möglichkeit. In einem Planspiel gründet man im Team ein (fiktives) Unternehmen und lernt nebenbei alle relevanten Aspekte der Unternehmensführung kennen: Marketing, Finanzplanung, Teambuilding, Gründungsformalitäten und Projektmanagement. Zu allen Themen gibt es eine kurze inhaltliche Einführung, im Fokus steht das Lernen durch die praktische Anwendung im Spiel.

  • Zur am 21. November 2015

München – EXISTENZ Gründermesse

Die EXISTENZ Gründermesse bietet eine Reihe von Möglichkeiten, sich mit dem Thema Existenzgründung vertraut zu machen und gleich mehrere Vertreter der wichtigsten Ämter, Behörden und Beratungsstellen an einem Ort zu treffen. Durchschnittlich 1.800 Besucher nutzen diesen Tag, um in den über 100 Fachvorträgen und an den mehr als 60 Fachinformationsständen ihr unternehmerisches Rüstzeug zu erhalten bzw. aufzufrischen.‎

  • Zur  am 14. November 2015

Näheres zur Gründerwoche Deutschland sowie weiterführende Informationen zu allen Phasen im Gründungsprozess finden Sie auf Recitfga-bsl.info. Noch mehr Existenzgründerseminare finden Sie direkt im Kalender.

niko-holding.com/

www.eurobud.com.ua/bitumnaya-cherepitsa-shinglas-kontinent/

www.eurobud.com.ua