Es gibt solche und solche Messen – und es gibt die deGUT



Die deGUT-Gründermesse zählt mit jährlich rund 6.000 Besuchern und 130 teilnehmenden Ausstellern zu den größten Messen rund um die Existenzgründung und Selbstständigkeit in Deutschland. Wie auch bei der feierlichen Auftaktveranstaltung, der Preisverleihung des KfW Awards GründerChampions am Vorabend, haben wir auch der deGUT-Gründermesse einen Besuch abgestattet. Unser Rückblick in Wort, Bild und Ton.

Es gibt Messen, die sind sehr groß und sehr bekannt, aber deshalb auch sehr überlaufen, sehr weitläufig und deshalb nicht unbedingt immer flächendeckend mit qualitativ hochwertigen Ständen ausgestattet. Und dann gibt es Messen, die sind kleiner. Dort finden sich deutlich weniger Messestände, die sind dafür aber spezialisiert auf das Fachthema der Messe. Der Wermutstropfen hierbei ist allerdings, dass sie meistens unbekannt und deshalb leider nur schwach besucht sind. Ihnen fehlt es an Popularität oder einfach nur an einem guten Marketingkonzept.

deGUT 2015
Networking auf der deGUT 2015 (Foto: Benyamin Rahmani)

Es gibt also solche und solche Messen. Und dann gibt es noch die deGUT. Diese Abkürzung steht für die Deutschen Gründer- und Unternehmertage und beschreibt das Konzept einer Gründermesse, die das Beste aus den beiden beschriebenen Formaten vereint – Reichweite und Spezialisierung. Sie findet jedes Jahr in Berlin statt. Im letzten Jahr feierten die Veranstalter sogar ihr 30-jähriges Jubiläum. In dieser langen Zeit des Erfahrungsschatzes haben die Macher sicherlich so einiges dazu lernen müssen. Und wo führt es nun letztendlich hin? Zur perfekten Messe als Mittelweg zwischen der großen, populären und der kleinen, intimen Messe, ohne Besucherzahlen einzubüßen.

Recitfga-bsl.info war in diesem Jahr auf der deGUT-Gründermesse unterwegs und hat einen kleinen Film mitgebracht.

Sowohl angehende Existenzgründer in der Orientierungsphase als auch Selbstständige, die bereits gegründet haben, und jetzt einen konkreten Rat einholen wollen, finden auf der deGUT, was sie suchen. Angefangen bei öffentlichen und allgemeinen Anlaufstellen, wie IHK, Banken oder der Deutsche Franchise-Verband, über wichtige Dienstleister, wie Steuerberater und Gründercoaches, bis hin zu Gründerwettbewerben und Initiativen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) – befindet sich alles unter einem Dach.

deGUT, eine Gründermesse für jede Gründungsphase

Ganz gleich, ob man gerade erst plant, sich in naher oder ferner Zukunft selbstständig zu machen, oder ob man bereits ein frischgebackener Gründer ist und nun die nächsten konkreten Schritte im Gründungsprozess vorbereiten und umsetzen möchte. Das Seminar- und Workshop-Programm bot jedem wissbegierigen Besucher etwas an, um sich weiterzubilden. So konnte man sich im Seminarraum mit dem Namen „Planen“ am Freitagvormittag darüber informieren, wie man ein Geschäftsmodell entwickelt, worin die Vorzüge von Franchising als Weg in die Selbstständigkeit liegen und welche Schritte eingeleitet werden müssen, um Unternehmensnachfolger zu werden.

Im Seminarraum „Gründen“ präsentierte die KfW Bankengruppe ihre Förderinstrumente für Existenzgründer in Deutschland. An gleicher Stelle konnte man sich nur etwas später mit dem Thema der Unternehmensanmeldung auseinandersetzten. Aber auch die Frage, wo das Geld für die Existenzgründung herkommen kann und wie eine Unternehmensfinanzierung angegangen wird, waren Gegenstand in diesem Seminarraum.

Im Seminarraum „Wachsen“ war man schon einen Schritt weiter und beschäftigte sich mit der Suche nach den passenden Geschäftsräumen oder der möglichen Marktentwicklung. Am Folgetag drehte sich aber auch hier alles um die Geldfrage. Nämlich darum, wie man den Schwarm für sein Crowdfunding-Projekt begeistert. Aber auch in den Räumen „Gründen“ und „Planen“ nutzte man den Samstag zur Vorbereitung und Auseinandersetzung mit gewerblichen Schutzrechten, Finanzierungsquellen, Teambuilding-Maßnahmen zur Mitarbeitermotivation oder der Marktanalyse.

deGUT 2015
Auch wir fanden uns schnell zurecht auf der deGUT 2015 (Foto: Benyamin Rahmani)

deGUT-Gründermesse motiviert zur Existenzgründung

Wer es also ernst meint und an diesen zwei Tagen alles Wissenswerte über die Existenzgründung, Selbstständigkeit und Unternehmensführung lernen wollte, dem wurde es auf der deGUT-Gründermesse sehr leicht gemacht. Denn neben dem umfangreichen Seminar- und Workshop-Angebot gab es auch das vom Business Angels Club Berlin-Brandenburg (BACB) veranstaltete SpeedDating. Hier konnten die Besucher zusehen, wie Start-ups in wenigen Minuten vor Business Angels pitchten und ihr Konzept auf dem Punkt gebracht vorstellten. Ebenso interessant und beliebt war der in diesem Jahr erstmals veranstaltete „FuckUp Noon“, bei dem Gründer vom Anfang und Ende ihrer Geschäftsidee berichteten. Dabei erzählten sie, was sie vom Scheitern ihres Unternehmens gelernt haben.

  • Insgesamt 130 Aussteller teilten ihr Wissen und standen für individuelle Kurzberatungen zur Verfügung. Experten von Banken, Wirtschaftsverbänden, Kammern und anderen Institutionen informierten über Finanzierungsmodelle, Versicherungsfragen, Fördermittel und Themen wie Marketing, Verkauf, Recht und Personal.

Man kann kaum wiedergeben, wie viele neue Gründerimpulse auf der deGUT-Gründermesse gesetzt wurden. Aber eines steht fest: Gründungsinteressierten, die mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen, wird auf der deGUT-Gründermesse richtig viel Lust auf die Selbstständigkeit gemacht. Man verlässt den Hangar 7 des Tempelhofes Flughafens mit dem Wunsch, sofort ein eigenes Unternehmen zu gründen und sich im kommenden Jahr am 14. und 15. Oktober 2016 sogar selbst auf der deGUT-Gründermesse zu präsentieren.

www.best-cooler.reviews/category/compare/

look best-cooler.reviews

Узнайте про важный портал с информацией про Профнастил ПС-8 http://eurobud.com.ua