baiardo: am Tag angestellt, abends nebenberuflicher Gründer



Das Gründerteam von baiardo macht es sich nicht einfach. Nicht nur, dass sie das Stuttgarter Start-up nebenberuflich gründeten und allesamt immer noch einer Vollzeittätigkeit nachgehen. Sie halten auch dann noch durch, selbst wenn einer aus dem Team aufgrund eines Auslandsaufenthaltes für mehrere Monate abwesend ist. Wie man trotz doppelter Belastung erfolgreich im Nebenerwerb gründet und sogar weitere Kunden gewinnt, erzählte uns einer der Gründer.

Recitfga-bsl.info: Was steckt hinter baiardo und wie sind Sie darauf gekommen?

Sven Sulz von baiardo: Der Wunsch, ein eigenes Unternehmen aus der Taufe zu heben, begleitete uns schon seit einigen Jahren. Die ersten Ideen von baiardo entsprangen unter anderem aus den Eindrücken, welche wir nach dem Umzug in die Stuttgarter Innenstadt gewannen. Hier wollten wir etwas mehr Natur erleben. Die Möglichkeiten, in der Stadt einen eigenen Garten zu haben, sind jedoch meistens sehr begrenzt. Das brachte die erste Idee eines Gartens in den eigenen vier Wänden hervor. Eines war uns dabei von Anfang an wichtig: eine einfache und gleichzeitig stilvolle Umsetzung.

Konkreter wurde das Ganze dann bei einem gemeinsamen Urlaub an der französischen Mittelmeerküste. Hier nutzten wir die Abendstunden zur Ideenfindung und Konzeption des gemeinsamen Start-ups. Irgendwie war es dieses Mal erfolgreicher als in der Heimat und die Idee für baiardo war geboren.

Ein Komplettpaket für den Kräutergarten in den eigenen vier Wänden, stilvoll verpackt in Weinkisten aus Holz, die baiardo gardening box. Eine Kombination aus Nachhaltigkeit, Design und Lifestyle. Diese drei Aspekte stellen den Kern der Marke baiardo dar.

Das baiardo-Gründerteam
Die Gründer Benedikt Wagner, Bernhard Vogt und Sven Sulz (Foto: baiardo)

Gegen Ende des Urlaubs kamen bei uns jedoch schon erste Zweifel an der Idee auf. Wie sollte man an Weinkisten gelangen, ohne dafür jedes Mal einige Flaschen Wein trinken zu müssen? Das macht letztlich arm und man kann ja auch unter diesen Umständen nicht wirklich produktiv arbeiten.

Bei einer Tour durch den Hafen von Monte Carlo kamen wir auf die Idee, vor Ort nach passenden Weinkisten Ausschau zu halten. In einem Restaurant erbeuteten wir glücklicherweise acht Weinkisten der Marke „Commandeur de Jarras“. Dieser Fund stellte letztlich den Grundstein für die gardening box dar.

Zurück in Stuttgart galt es die ganzen Ideen, Inspirationen und Zielsetzungen mit Leben zu füllen. Der rege Zuspruch von Freunden und Bekannten gab uns weiteren Auftrieb. Gemeinsam setzten wir die Arbeit an baiardo fort, sodass im Dezember 2013 mit der Anmeldung des Unternehmens auf dem Gewerbeamt Stuttgart schließlich auch der offizielle Spatenstich gesetzt werden konnte.

Recitfga-bsl.info: Wer gehört zum Gründerteam?

Sven Sulz von baiardo: Bernhard Vogt ist 27 Jahre alt und schreibt derzeit seine Dissertation im Fachbereich Medizintechnik. Benedikt Wagner, ist mit 28 Jahren Ingenieur bei einem Automobilzulieferer und aktuell für ein Jahr als Expat in Brasilien. Ich selbst, Sven Sulz, bin 25 Jahre alt und Business Development Manager bei einer IT-Unternehmensgruppe.

Recitfga-bsl.info: Welche Zielgruppe sprechen Sie an und wie groß schätzen Sie den Markt?

Sven Sulz von baiardo: Die Zielgruppe ist grundsätzlich sehr vielfältig. Wir dachten zu Beginn, dass wir speziell junge Menschen mit unseren Produkten ansprechen, die eben wie wir in der Stadt wohnen und Lust auf frische Kräuter sowie tolle Designs haben. Immer häufiger wurde die baiardo box jedoch auch als Geschenk für die Eltern oder Freunde genutzt, die nicht zwangsläufig in der Stadt leben.

Neuerdings haben wir Geschäftskunden als eine weitere Zielgruppe für uns entdeckt, die unsere Boxen als Werbegeschenk oder Deko nutzen. Speziell für Firmen bieten wir individualisierte Kisten an, eben mit eigenem Logo, immer jedoch mit demselben Inhalt, sprich alles für den eigenen Kräutergarten.

Der Markt ist aus unserer Sicht speziell, was die Unternehmen angeht, aber riesig. Heutzutage gibt es kaum noch spezielle Werbegeschenke, das meiste ist Mainstream. Das wollen wir mit unserer baiardo gardening box ändern.

Recitfga-bsl.info: Was bieten Sie Ihren Kunden im Detail?

Sven Sulz von baiardo: Wir liefern den Designartikel für die eigenen vier Wände, also für die Küche, den Esstisch, Balkon oder auf der Fensterbank. Mit der baiardo gardening box startet jeder ganz einfach sein eigenes Gartenprojekt und macht den ersten Schritt zur Selbstversorgung mit unterschiedlichen Kräutern. Folgendes umfasst das Komplettpaket, um mit dem eigenen Kräutergarten zu starten:

  • Weinkiste
  • Blähtonkugeln als Wasserspeicher
  • Ausgewählte Aussaaterde
  • Saatgut wie Basilikum, Petersilie und Schnittlauch oder Minze und Zitronenmelisse
  • Ausführliche Tipps zum Gebrauch

Die gelieferten Mengen sind auf die gardening box abgestimmt. Das Design der Weinkisten ist unterschiedlich. Mittlerweile gibt es auch die eigene baiardo gardening box im Stuttgartdesign sowie die individualisierten Kisten für Unternehmen.

Des Weiteren haben wir eine Rubrik mit Ideen, was mit frischen Kräutern alles möglich ist. Unter der Kampagne „Entdeckt Eure Möglichkeiten“ stellen wir auf unseren Social Media Kanälen regelmäßig kreative und einfache Rezepte vor. Ziel ist es, die Neugier zu wecken und die Kräuter der baiardo box für unterschiedliche Kreationen zu nutzen. Diese Rubrik wollen wir auch zukünftig noch mehr in den Fokus stellen.

Mit der Gardening Box kommt ein Stück Garten in die eigenen vier Wände.
Mit der baiardo gardening box kommt der Garten in die eigenen vier Wände (Foto: baiardo)

Recitfga-bsl.info: Wie haben Sie Ihre Existenzgründung finanziert?

Sven Sulz von baiardo: baiardo wurde von Beginn an aus eigenen Mitteln finanziert. Dies hat sich bis heute nicht geändert und ist auch für die Zukunft vorerst unser Ziel. Wie es langfristig mit baiardo und einer weiteren Finanzierung aussieht, wird die Zeit zeigen. Über unterschiedliche Modelle machen wir uns natürlich jederzeit Gedanken.

Recitfga-bsl.info: Die Gründung haben Sie nebenberuflich gestartet und weiterhin in Vollzeit gearbeitet. Wie lässt sich das miteinander vereinbaren? Worauf muss man achten?

Sven Sulz von baiardo: Eine realistische Planung sowie gemeinsame Ziele müssen vorab klar definiert und im Team durchgesprochen werden. Die Fragen sind immer wieder dieselben:

  • Was ist für uns möglich?
  • Was bekommen wir mit unseren begrenzten Zeitressourcen gestemmt?
  • Und zuletzt: wie können wir unsere Prozesse optimieren und worauf wollen wir uns in erster Linie konzentrieren?

Wichtig ist es anschließend, sich im Team immer wieder auszutauschen, sei es über Mail, Messenger oder auch gemeinsamen Treffen. Die Kommunikation muss immer hochgehalten werden, auch wenn das nicht immer so leicht ist, vor allem auch durch die unterschiedlichen Zeitzonen, in denen wir uns derzeit befinden.

Es gibt bei allen drei Unternehmern Hochphasen im Fulltime-Job, die es erschweren, ausreichend Zeit in baiardo zu investieren. Hier gilt Geduld: Alles kommt zu seiner Zeit. In diesen Phasen hat unsere Zusammenarbeit immer hervorragend funktioniert. Wichtig sind zudem Vertrauen und Verständnis füreinander und natürlich immer mal wieder die Hilfe von Familie und Freunden.

Recitfga-bsl.info: Welche Entwicklungsschritte haben Sie seit der ersten Idee bis heute durchlaufen und was waren die bisher größten Meilensteine?

Sven Sulz von baiardo: Der für uns wohl wichtigste und größte Meilenstein war die offizielle Unternehmensgründung im Dezember 2013. Ein weiterer Meilenstein war der Launch des Onlineshops im Juni 2014 sowie die Auslagerung der Produktion und damit auch die Gewinnung der ersten Teilzeitkraft. Auch bei unserer Personalsuche legten wir Wert auf die gleichen Wertvorstellungen, viel Liebe zum Detail und Produkt.

Ein weiterer Entwicklungsschritt war die Fortführung von baiardo, trotz des Auslandsjahres von Benedikt. Hier galt es zusammenzuhalten und die Anfangszeit zu überstehen, gerade während des Weihnachtsgeschäftes war dies nervenaufreibend.

Der letzte wichtige und bedeutende Meilenstein war das kürzlich gewonnene Projekt mit einem Catering-Unternehmen. Unser erstes B2B-Projekt und dann gleich mehrere Hundert Kisten. Das war eine ganz neue Erfahrung für uns und hat uns mehr auf das Thema B2B gelenkt und somit auch die Unternehmensstrategie ein Stück weit verändert.

baiardo Weinkisten
Die baiardo-Kisten sind ausrangierte Weinkisten (Foto: baiardo)

Recitfga-bsl.info: Wo lagen die größten Hürden im Gründungsprozess?

Sven Sulz von baiardo: Trotz mehrmonatiger Auslandsaufenthalte von uns allen während der Gründungsphase ist es uns gelungen, die Aufgaben optimal zu verteilen und dennoch baiardo weiter zu entwickeln. Das heißt, wir haben neben dem Thema Hauptberuf auch noch das Thema dauerhafter Auslandsaufenthalt einzelner Personen zu berücksichtigen. Das macht das Ganze noch interessanter für uns und stellt dabei eine weitere Hürde dar. Benedikt befindet sich sogar für ein Jahr in Brasilien und wird voraussichtlich im Dezember 2015 zurückkehren.

Recitfga-bsl.info: Was sind Ihre Ziele bzw. die nächsten Schritte für die kommenden zwölf Monate?

Sven Sulz von baiardo: Das Unternehmen baiardo stetig weiterzuentwickeln. Wir haben das Ziel, weitere Unternehmen für uns zu gewinnen, um das Geschäft im B2B-Bereich mehr zu stärken. Vor allem aber wollen wir die Dächer, Balkone und Küchen in Stuttgart grüner machen und Leuten damit eine Freude bereiten.

Im Jahr 2015 legen wir zudem einen größeren Wert auf regionale Zusammenarbeit. Wir lieben Stuttgart und unsere Umgebung, das wollen wir zukünftig mehr zeigen, wie und wann bleibt spannend. Zu guter Letzt gilt es für uns weiter die internen Prozesse zu optimieren, hier gibt es für uns noch viel zu tun.

Recitfga-bsl.info: Wie lauten Ihre drei wichtigsten Tipps für andere Gründer?

Sven Sulz von baiardo: Dran bleiben, immer nach Lösungen suchen, anstatt nach Problemen, und manchmal auch das eine oder andere einfach auf sich zukommen lassen.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Interview.

Logo baiardo

  • Kontakt zu baiardo | Urban. Eco. Design.Sulz, Vogt, Wagner GbR
    Heusteigstr. 11, 70182 Stuttgart
    E-Mail: [email protected]
    Website:
https://best-cooler.reviews

Вы можете купить готовые шторы недорого украина в любом городе.
www.eurobud.com.ua