Adressen für studentische Gründer: Teil 2 Finanzierung



Im ersten Teil haben wir Dir verraten, wo du Gleichgesinnte für Dein Team finden, eine neue Idee entwickeln und unverbindlich Start-up Luft schnuppern kannst. Das war aber noch nicht alles. Wer bereits während des Studiums mit einem Gründungsprojekt liebäugelt, sollte auch noch wissen, wie er die Idee finanziert und sich das nötige Gründungswissen aneignet.

Wo soll die Knete herkommen?

Es gibt über 100 Gründer- und Businessplanwettbewerbe in Deutschland, die Jahr für Jahr die besten Newcomer krönen und mit teils ordentlichem Startkapital ausstatten. Die Preisgelder reichen je nach Wettbewerb von vier- bis fünfstelligen Summen. Die meisten Gründerwettbewerbe stehen auch Studenten mit einer Geschäftsidee gegenüber offen und nicht selten finden sie sich auf dem Siegertreppchen wieder. Ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit sind EDGE, die sowohl bei IKT Innovativ vom Bundeswirtschaftsministerium als auch beim Ideenwettbewerb 2014 zusammen 9.000 Euro Preisgeld abstauben konnten. An manchen Unis gibt es sogar Ideenwettbewerbe speziell für Studenten, wie z.B.

  •  – bundesweit
  • PG Grow – Karlsruhe
  •  – Köln
  •  – Darmstadt
  •  – Bremen
  •  – Düsseldorf
  •  – Greifswald
  •  – Rostock
  •  der Osnabrücker Hochschulen
  • Es fehlt ein Wettbewerb in der Aufzählung? Dann hinterlasse eine Nachricht in den Kommentaren.

Man kann viel durch die Auseinandersetzung mit seinem Businessplan und der Konfrontation mit der Jury lernen und erhält eine Gelegenheit für kostenloses Networking. Die Teilnahme lohnt sich also, selbst wenn man am Ende nicht zu den glücklichen Siegern gehört. Und dann gibt es ja auch noch das Förderprogramm EXIST.

Das Gewinnerteam von Campusjäger (Mitte) copyright by KIT Presse, Kommunikation
Das Gewinnerteam von PG Grow Campusjäger (Mitte) copyright by KIT Presse, Kommunikation

Neu und verbessert: das EXIST Gründerstipendium

Das EXIST Gründerstipendium ermöglicht Gründern aus der Hochschule  sich für ein Jahr sorgenfrei um die Marktreife ihrer Geschäftsidee zu kümmern. Gefördert werden innovative und wissenschaftsbasierte Unternehmensgründungen in der Vorgründungsphase. In den letzten Jahren sind auf diese Weise über 1.800 Hightech-Gründungsvorhaben aus und in den Hochschulen in Deutschland gefördert worden. Und zum 9. Dezember dieses Jahres sind neue und verbesserte Förderleitlinien für EXIST eingeführt worden. Damit gelten nun folgende Förderhöhen beim EXIST Gründerstipendium:

  • 1.000 Euro gibt es pro Monat für Studierende, die EXIST beantragen wollen. Bedingung ist, dass das Studium zur Hälfte absolviert wurde.
  • 2.000 Euro pro Monat durch das EXIST Gründerstipendium können technische Mitarbeiter erhalten.
  • Absolventen, die einen Hochschulabschluss bereits in der Tasche haben, können 2.500 Euro pro Monat durch die EXIST Förderung bekommen.
  • Und sogar 3.000 Euro pro Monat sind für Gründer reserviert, die bereits promoviert haben und sich nun selbstständig machen wollen.

Gibt es unterhaltspflichtige Kinder wird im Rahmen des EXIST Gründerstipendiums auch ein Kinderzuschlag gewährt. Zudem trägt das EXIST Gründerstipendium auch Sachkosten:

  • Bis 10.000 Euro bei Einzelgründungen, bei Teamgründungen können es sogar bis zu 30.000 Euro sein.

Coaching und Gründungsberatung werden mit bis zu 5.000 Euro im Rahmen von EXIST gefördert. Um in den Genuss der EXIST Förderung zu gelangen, müssen sowohl die Gründer als auch das Gründungsvorhaben einige Voraussetzungen erfüllen. Das Projekt muss

  •  eine technische Produktinnovation oder innovative Dienstleistung zum Gegenstand haben,
  • auf wissenschaftlichen Ergebnissen aus Hochschulen oder Forschungseinrichtungen beruhen.
  • und eine nachhaltige wirtschaftliche Erfolgsaussichten klar erkennen lassen.

Außerdem darf das Unternehmen vor Beginn der Förderung noch nicht gegründet worden sein. Die Gründung und Aufnahme der Geschäftstätigkeit während der Laufzeit ist erlaubt und auch Voraussetzung für die Weiterförderung nach Ablauf der ersten 6 Monaten. Ausführliche Informationen zu Voraussetzungen und Antragstellung haben wir hier zusammengestellt.

Hier gibt’s geballtes Gründungswissen

Fixkostendegression, Abschreibungen, Kapitaldienstberechnung? Du verstehst nur Bahnhof? Macht nichts. Beim EXIST prime Cup erhält man an einem einzigen Wochenende einen spielerisch angelegten Crashkurs in BWL. Zu Beginn formt man Gruppen von 4 bis 6  Leuten und übernimmt die Verantwortung für ein virtuelles Unternehmen. Ziel ist es, ein Produkt, zum Beispiel Tintenstrahldrucker, erfolgreich auf dem Markt zu etablieren und sich gegen die Konkurrenz der anderen Teams durchzusetzen. Die strategischen Möglichkeiten sind komplex und fordern in den höheren Wettbewerbsstufen auch erfahrene WiWis heraus. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Übersicht zu den kommenden Veranstaltungsterminen findest Du .

Bild aus der Simulation (Quelle: prime Cup)
Bild aus der Simulation (Quelle: prime Cup)

Auslandssemester mal anders

Wusstest Du, dass man mit ERASMUS auch einen Gründeraustausch machen kann? ERASMUS for Young Entrepreneurs finanziert Euch einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt, bei dem ihr euer Netzwerk erweitern und von einem erfahrenen Unternehmer im Gastland lernen könnt. Programmbetreuerin Peggy Hoyer erzählt auf von der Fotografin Kathrin Baumbach aus Berlin, die den Austausch bei Hot Press, dem größten Musikmagazin Irlands, nutzt, um zu lernen, wie man sich als Nischenmagazin auf einem Markt behauptet und wie die Wertschöpfungskette eines Spezial-Verlags aussehen muss. Dies helfe ihr, ihren Businessplan für die bevorstehende Gründung zu schärfen. Weitere Informationen und das Bewerbungsformular findest Du .

Die Gründung erfolgreich planen

Du hast auf den meisten Gründerkonferenzen schon deinen eigenen Stammtisch, dein WG Zimmer mit inspirierenden Blogartikeln tapeziert und das Diplom bald in der Tasche? Irgendwann wird es Zeit flügge zu werden und den eigenen Worten Taten folgen zu lassen. Der Termin für den Elevator Pitch steht an, das Geschäftsmodell verfeinert werden oder ein Marketingkonzept muss her? Egal welche Gründungsfrage du hast, auf Recitfga-bsl.info wirst Du mit großer Wahrscheinlichkeit eine Antwort finden. Hier eine Auswahl aus unseren beliebtesten Artikel.

Mehr Gründer aus der Hochschule braucht das Land: darüber haben wir bereits berichtet – in unserem YouTube-Kanal gibt es hierzu auch ein .

www.casino-ua.info

www.mandarin.org.ua

модные оправы для очков