Corporate Startup Summit: Networking mit Skyline-Ausblick



Die Besucher der Frankfurter Corporate Startup Summit Anfang Dezember bekommen hoch über der Skyline Frankfurts hochkarätige Redner und spannende Vorträge geboten. Das Networking-Event soll neue Kontakte ermöglichen und den Austausch zwischen Experten und Unternehmern fördern. Wir geben einen Überblick über das Frankfurter Networking-Event, bei dem auch René Klein von Recitfga-bsl.info dabei sein wird.

Hoch über den Dächern Frankfurts findet am 3. Dezember das Corporate Startup Summit statt, ein exklusives Event rund um die Vernetzung. Im Deutsche Bahn Silberturm treffen Intrapreneure und Innovationsmanager, Vordenker und Lenker sowie Querdenker aufeinander, um die ideale Unternehmensführung von morgen zu planen.

Von 9 bis 18 Uhr ist der Deutsche Bahn Wolkenkratzer in der Mainmetropole Veranstaltungsort für spannende Workshops und Diskussionsrunden und bietet Raum für Gespräche mit erfahrenen Unternehmern sowie ausreichend Zeit zum Netzwerken. Hochkarätige Referenten, wie Dr. Klaus Rüffler von der Deutschen Bahn, Andy Goldstein vom LMU Entrepreneurship Center oder Patrick Meisberger von CommerzVentures, geben ihr Wissen preis und teilen ihre Erfahrungen mit dem 200-köpfigen Auditorium.

Corporate Startup Summit 2014
Das Event Corporate Startup Summit 2014 steht unter dem Motto „To The Crazy Ones“ (Bild: Corporate Startup Summit)

Wir sprachen mit Lukas Strniste, Co-Initiator von Corporate Startup Summit, über die Idee hinter dem Event, die erwarteten Redner und die Zielgruppe der exklusiven Veranstaltung.

Recitfga-bsl.info: Mit dem Corporate Startup Summit machen Sie es sich zum Ziel, „Corporates“ dabei zu unterstützen, auch als „Start-up“ agieren zu können. Was ist konkret damit gemeint?

Lukas Strniste, Corporate Startup Summit: Etablierte Unternehmen haben festgefahrene Hierarchien und Strukturen, die schwer durchzubrechen sind und dadurch unternehmerisches Handeln sehr stark eingrenzen. So wird im Prinzip ein interner Markt geschaffen, den ein Mitarbeiter prioritär bedienen muss. Das bedeutet viel Stakeholder-Management, mehrere Abstimmungsrunden und unter Umständen eine sehr starke Orientierung nach innen.

Ab einer gewissen Größe bekommen die Unternehmen darüber hinaus ein „Machtgefühl“, dass dazu verleitet, potenzielle Kunden allein mit gezieltem Marketing von einem Produkt überzeugen zu wollen, anstatt Kundenwünsche vor Produktentwicklung zu verstehen.

Ein anderes starkes kulturelles Problem ist die Akzeptanz des Scheiterns.

Mit dem Corporate Startup Summit wollen wir den etablierten Unternehmen eine Networking-Plattform anbieten, um

  • diese Themen zu adressieren,
  • sich dazu mit anderen Intrapreneuren und Experten auszutauschen um
  • gemeinsam durch Best Practices, Workshops und Experten-Vorträge Lösungen zu finden.

Recitfga-bsl.info: Die Liste der Redner ist hochkarätig besetzt. Welche Erwartungen haben Sie an das Wissen und die Erfahrungen, die vermittelt werden sollen?

Lukas Strniste, Corporate Startup Summit: Unser Ziel war es, ein möglichst breites Spektrum an Referenten aus dem „Corporate“-Umfeld zu gewinnen. Jeder Referent auf unserer Agenda ist ein erfahrener Experte auf seinem Gebiet und gleichzeitig lebendes Beispiel für einen Unternehmer innerhalb eines Konzerns. Die Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops bieten hochqualifizierte Einblicke in Best Practices anderer Corporates.

Recitfga-bsl.info: Durch was zeichnet sich Frankfurt und die Region in Ihren Augen als idealen Unternehmens-Standort aus?

Lukas Strniste, Corporate Startup Summit: Ohne zu sehr ins Detail gehen zu wollen, bietet Frankfurt offensichtlich eine zentrale infrastrukturelle Anbindung mit schnellster Vernetzung innerhalb Deutschlands und Verbindungen in die ganze Welt und – durch eine hohe Dichte an international agierenden Finanzinstituten – schnell zu erreichende Finanz- und Investitionspartner. Viele werden aber auch sagen, der Äppelwoi gibt den Ausschlag.

Recitfga-bsl.info: An wen richtet sich das Event konkret und warum sollten man unbedingt dabei sein?

Lukas Strniste, Corporate Startup Summit: Das Event richtet sich an alle Mitarbeiter der etablierten Unternehmen, die sich selbst als Entrepreneure im Konzern, also Corporate Entrepreneure und Intrapreneure, sehen und innerhalb des Konzernes täglich unternehmerisch denken und handeln bzw. handeln wollen.

Sehr häufig wird das Thema Corporate Entrepreneurship bzw. Intrapreneurship gleich gestellt mit Innovation. Das sehen wir anders. Unternehmer im Konzern kann man überall finden.

Kurzum: Das Corporate Startup Summit ist ein Networking-Event und eine Austauschplattform. Die über 200 Teilnehmer lernen von erfahrenen Experten, tauschen sich mit anderen mutigen Intrapreneuren aus und lassen sich von Vordenkern und Machern internationalen Formats inspirieren.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg beim Event.

Corporate Startup Summit

  • Kontakt zum Corporate Startup Summit
    enterpriseUP
    Inhaber Lukas Strniste
    Quantiusstraße 21, 53115 Bonn
    Telefon: 0176.66 89 60 85
    E-Mail: [email protected]
    Internetseite: www.corporatestartupsummit.com
    Tickets gibt es ab 399 Euro zzgl. MwSt. auf der Website

Newsletter für Gründer-Events erhalten

Tragen Sie dazu einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf „Anmelden”.

https://optiontradingstrategies.net

http://casino-ua.info