FinTech: die gläserne Bank mit Compeon



Wo gibt es die besten Konditionen für den Kredit, das Leasing des Firmenwagens oder Geldanlagen? Für Unternehmer war der umfassende Vergleich eher mühsam – anders als bei Privatkunden und den zahlreichen Vergleichsportalen. Die Gründer von Compeon wollen nun eine Online-Lösung entwickelt haben, die frustrierende Bankbesuche weitgehend überflüssig machen soll.

Recitfga-bsl.info: Sehr geehrter Herr Dr. Peters, Compeon gehört zu der Kategorie der FinTech-Startups, von denen zurzeit ziemlich viel die Rede ist. Können Sie uns kurz erklären, was Compeon genau macht?

Nico Peters von Compeon: Compeon ist ein Internetportal, auf dem mittelständische Unternehmen ihren gewerblichen Finanzbedarf wie Finanzierungen oder Geldanlagen platzieren und Angebote von renommierten Banken, Sparkassen und Leasinggesellschaften einholen können.

Im Ergebnis bietet Compeon Unternehmen erstmalig im Internet eine Anlaufstelle, über die maßgeschneiderte Angebote und Bankkonditionen transparent gemacht werden. Im Gegenzug machen wir unseren Partnerbanken attraktive Kundenanfragen im wettbewerbsintensiven Firmenkundengeschäft in strukturierter Form sichtbar.

Die Gründer von Compeon: Frank Wüller, Kai Böringschulte, Dr. Nico Peters (v.l.n.r.)
Die Gründer von Compeon: Frank Wüller, Kai Böringschulte, Dr. Nico Peters (v.l.n.r.)

Recitfga-bsl.info: Kurz gesagt vermittelt Compeon also Kredite und Geldanlagemöglichkeiten an mittelständische Unternehmen. Warum sollten Unternehmen dafür ein Onlineportal nutzen, statt ihrer Hausbank?

Nico Peters von Compeon: Das aktuelle Niedrigzinsniveau bietet dem Mittelstand umfassende Möglichkeiten zur Optimierung der Finanzierung. Unsere Kunden spiegeln uns dabei ein differenziertes Bild, was die Nutzbarmachung des günstigen Zinsumfeldes angeht. Die aktuellen Refinanzierungsvorteile werden demnach zwar grundsätzlich von Seiten der Banken weitergegeben, dennoch unterscheiden sich die Zinskonditionen verschiedener Banken auch heute teilweise deutlich voneinander. Spreads von 100 bis 300 Basispunkten, also 1 bis 3 %-Punkten, sind im Markt nicht ungewöhnlich. Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig und können beispielsweise in unterschiedlichen Kalkulationsgrundlagen der Banken begründet sein.

Neben der reinen Zinskondition unterscheiden sich Bankangebote vielfach aber auch in Parametern wie Laufzeiten, Sicherheitenanforderungen, Sondertilgungsmöglichkeiten, Offenlegungspflichten und anderen Auflagen und Bedingungen. Diese spielen für Unternehmen eine wesentliche Rolle und sind wichtige Entscheidungskriterien. Eine breite Informationsbasis und ein Vergleich von Konditionen lohnen sich somit in jedem Fall.

Unabhängig von den Konditionen empfehlen viele Experten wie Steuerberater und Unternehmensberater ihren gewerblichen Mandanten grundsätzlich, sich nicht nur auf eine Hausbank zu fokussieren, sondern sich in der Finanzierungsstrategie breiter aufzustellen. Compeon bietet Unternehmen hierbei die ideale Möglichkeit, den passenden Bankpartner zu finden.

Recitfga-bsl.info: Was sagen die Banken denn dazu?

Nico Peters von Compeon: Unsere Partnerbanken sehen vor allem die Chancen, die Compeon ihnen bietet. Viele Banken kämpfen heute mit den wirtschaftlichen Rahmenparametern der Niedrigzinsphase und den gestiegenen regulatorischen Anforderungen. Compeon bietet ihnen die Möglichkeit, auf sehr effizientem Wege Neukunden und Neugeschäft in der attraktiven Kundengruppe Mittelstand hinzuzugewinnen. Wir arbeiten sehr eng mit unseren Partnern zusammen, um Compeon exakt auf die Bedürfnisse und Prozesse unserer Kooperationspartner zuzuschneiden.

Recitfga-bsl.info: Sie bieten auf Compeon auch Leasingfinanzierungen an. Ist Leasing aus Ihrer Sicht für Gründer und junge Unternehmen eine geeignete Finanzierungsalternative und worauf muss man hier besonders achten?

Nico Peters von Compeon: Leasing kann für Unternehmen insbesondere bei objektbezogenen Finanzierungen aus verschiedenen Gründen sehr attraktiv sein. Es können beispielsweise steuerliche oder auch bilanzpolitische Aspekte für ein Leasing sprechen. Achten sollte man bei einer Leasinganfrage insbesondere auf die Ausgestaltung des Leasingvertrags. Die Leasingrate allein ist für sich genommen wenig aussagekräftig. Aufgrund seiner zahlreichen Vorteile gewinnt Leasing bei Mittelständler immer mehr an Beliebtheit. Für Gründer kann es jedoch mitunter schwierig werden, einen passenden Leasinganbieter zu finden.

Recitfga-bsl.info: Wie kamen Sie auf die Idee, Compeon zu gründen?

Nico Peters von Compeon: Betrachtet man das Firmenkundengeschäft von Banken, so zeigt sich, dass sich das Kundenverhalten in den vergangenen Jahren drastisch verändert hat.

Während vor rund fünf Jahren noch nahezu ausschließlich der stationäre Vertrieb von Bedeutung war, nutzen auch Unternehmen heute zunehmend den Online-Kanal für die Suche nach Finanzprodukten – was sie im Übrigen aus dem Privatkundengeschäft bereits seit Jahren gewohnt sind.

So können sich Studien zufolge rund 52% der mittelständischen Unternehmen bereits heute vorstellen, ihre Bankgeschäfte fast vollständig über das Internet abzuwickeln und allein die Begriffe Firmenkredit und Kontokorrentkredit werden zusammen rund 100.000 Mal im Jahr in Suchmaschinen gesucht.

Gleichzeitig aber haben viele Banken auf das veränderte Kundenverhalten bislang noch nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit reagiert und bieten gewerblichen Kunden bis zum jetzigen Zeitpunkt häufig noch keine Online-Prozesse an. Betrachtet man daneben die eingeschränkte Transparenz über Finanzierungskonditionen für gewerbliche Kunden, zeigt das sehr deutlich, welche Lücke wir im Markt mit Compeon schließen.

Recitfga-bsl.info: Wie hat sich Compeon selbst in der Aufbauphase finanziert und welchen Mix würden Sie anderen Gründern empfehlen?

Nico Peters von Compeon: 

Wir haben Compeon nach den Prinzipien der Lean-Startup-Methode entwickelt, was sich für uns als Erfolgsrezept herausgestellt hat. Wenn man mit einem Startup-Projekt beginnt, sprudelt man praktisch über vor Ideen. Die Herausforderung ist, sich für die erfolgversprechendsten Ideen zu entscheiden und mit diesen an den Markt zu gehen.

Die Lean-Startup-Methode bezeichnet diesen Produktkern als Minimum Viable Product. Um uns bei Compeon optimal zu hebeln, haben wir sehr frühzeitig einen externen Investor mit ins Boot geholt.Das muss jedoch nicht für alle Gründer der beste Weg sein. Am Ende hängt es von der individuellen Ausgangssituation und dem Produkt ab, welcher Weg der zielführendste ist.

Recitfga-bsl.info: Muss man ein verrückter Revolutionär sein, um die Finanzwelt derart auf den Kopf stellen zu wollen?

Nico Peters von Compeon: Zumindest Visionär sollte man schon sein. In unserer Zeit als Unternehmensberater haben wir Gründer gelernt, aus gewohnten Bahnen auszubrechen und über den Tellerrand hinaus zu schauen. Unser Antrieb war es schon immer, zwei bis drei Jahre in die Zukunft zu blicken. Um den letztendlichen Entschluss zu fassen, aus einem erfolgreichen Angestelltenverhältnis heraus in die Selbständigkeit zu wechseln – noch dazu mit einer neuartigen Idee – ist sicherlich auch ein gewisses Maß an Abenteuerlust notwendig. Aber die erfolgreiche Entwicklung von Compeon bestätigt uns in unserem Entschluss und wir bereuen diesen Schritt in keiner Weise.

Recitfga-bsl.info: Wie kommt man mit solchen doch sehr abstrakten Ideen an Kapital? Welche „Story“ muss man erzählen können?

Nico Peters von Compeon: Ich persönlich glaube, dass der Schlüssel zum Erfolg im schrittweisen Vorgehen von der abstrakten Idee hin zu einem konkreten Produkt liegt. Wir sind beispielsweise so vorgegangen, dass wir aus unserer Idee heraus ein Konzept entwickelt haben. Darauf aufbauend haben wir einen Businessplan inklusive Business-Case und zu guter Letzt einen technischen Prototyp erarbeitet. Dies hat bei uns die Basis für die Investorensuche gelegt. In Bezug auf die Story gilt meines Erachtens vor allem: Sie muss durchdacht, authentisch und stringent sein.

Recitfga-bsl.info: Was waren die größten Hürden bis hierher, und was sind die Hürden für die nächsten zwei Jahre?

Nico Peters von Compeon: Wenn Sie ein neuartiges Portal entwickeln, das Angebot und Nachfrage zusammenführt, müssen Sie vor allem eine Herausforderung meistern: Sie benötigen ein Produkt, das die Anforderungen beider Kundengruppen exakt trifft.

Compeon in der Weise zu entwickeln, dass es die Bedürfnisse der mittelständischen Kunden und der Banken gleichermaßen trifft, war eine sehr zeit- und arbeitsintensive Aufgabe. Wir haben dazu in zahlreichen Schleifen insgesamt über 100 Interviews mit Unternehmern, Steuerberatern, Bankern und Experten geführt und die Erkenntnisse in die Entwicklung von Compeon einfließen lassen.

Für die Zukunft wird aus unserer Sicht die größte Aufgabe darin liegen, die Bekanntheit von Compeon weiter aufzubauen und die Marke weiter zu stärken. Die Basis hierfür haben wir bereits gelegt und nun geht es an die Umsetzung. Bislang haben wir alle Hürden erfolgreich genommen und hoffen auch in Zukunft alle kommenden Hindernisse überwinden zu können.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Interview!

Kontakt

COMPEON Logo

  • Dr. Nico Peters
    Geschäftsführender Gesellschafter
    PBW Finanzportale GmbH & Co. KG – COMPEON
    Münsterstr. 5
    48282 Emsdetten
    Telefon: +49 (0) 2572. 960 31 0
    E-Mail: [email protected]
    Website:
Оксандролон

www.eurobud.com.ua/bitumnaya-cherepitsa-shinglas-akord/

karter-kiev.net/zaschity-kartera/lexus-60.html