Wie Existenzgründer Werbeartikel richtig einsetzen



Oft weiß man nicht mehr, wann oder von wem man sie bekommen hat und doch besitzen wir sie – Werbeartikel, Streuartikel oder Give-Aways genannt. Auch Existenzgründer sollten sich Gedanken darüber machen, ob sie Werbegeschenke wie Kugelschreiber, Notizblöcke, USB-Sticks, Feuerzeuge oder Spardosen verteilen wollen.

Ein Werbeartikel ist ein zu verschenkender Gebrauchsgegenstand von geringem Wert, um Aufmerksamkeit zu erlangen. Hierbei handelt es sich also um eine haptische Verkaufshilfe. Insbesondere wenn es sich um ein web-basiertes Geschäftsmodell oder eine Dienstleistung handelt, ist es von Vorteil, haptische Verkaufshilfen zu nutzen. Denn so kann man seine Idee symbolisch auf einen Werbeartikel übertragen und erfahrbar für Kunden machen. Aufgabe eines Werbeartikels ist es demnach, einen Kundenbedarf zu wecken oder die Geschäftsidee des Unternehmens zu erklären. Ein klassisches Beispiel hierfür ist zum Beispiel die Spardose als Werbegeschenk einer Bank. Ein guter Werbeartikel wird somit als ein Geschenk wahrgenommen.

Werbeartikel
Laut einer 2012 vom Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft (GWW) in Auftrag gegebenen Studie der DIMA Marktforschung werden Werbeartikel stärker als TV- oder Radiowerbung wahrgenommen.

Werbemittel sind dabei aber keineswegs nur Großunternehmen vorbehalten. Auch für kleinere Unternehmen bieten sich Werbegeschenke und -artikel an. Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass Werbeartikel um ein Vielfaches wirkungsstärker als Print-, TV- oder Radiowerbung sind. T-Shirts, Taschen oder USB-Sticks können selbst Start-ups dabei helfen, ihren Bekanntheitsgrad zu steigern und Kunden zu ködern – selbst wenn das Budget nicht allzu viel Spielraum lässt. Existenzgründer, die sich für den Einsatz von Werbeartikeln entschieden haben, sollten jedoch einige wichtige Ratschläge beherzigen.

1. Tipp: Werbeaufdruck

Bei vielen Werbeartikeln empfiehlt sich ein Werbeaufdruck. etwa, ein Shop der sich auf den Vertrieb von Werbeartikeln spezialisiert hat, bietet Kunden die Möglichkeit, Werbemittel oder individuell bedrucken zu lassen. Taschenkalender, Feuerzeuge oder Tassen entwickeln eine deutlich größere Werbewirkung für Ihr Unternehmen, wenn Sie darauf Ihren Firmennamen oder Ihr Logo platzieren. Gerade für Start-ups ist es wichtig, so potenzielle Kunden auf sich aufmerksam zu machen und sich ihnen ins Gedächtnis zu rufen.

2. Tipp: Qualität sicherstellen

Achten Sie auf eine angemessene Qualität der Produkte. Es wirft ein schlechtes Licht auf Sie bzw. Ihr Unternehmen, wenn der Kugelschreiber, den Sie Ihrem Kunden schenken, nach zweimaliger Benutzung schon nicht mehr funktionstüchtig ist. Mit der Wahl hochwertiger Werbemittel stellen Sie zudem sicher, dass die Produkte über einen längeren Zeitraum im Besitz der Empfänger bleiben und einen langfristigen Werbeeffekt erzielen. Es muss wahrlich nicht immer das teuerste Produkt sein, allerdings ist es sinnvoll, nicht immer auf die kostengünstigsten Werbeartikel zurückzugreifen.

3. Tipp: nützliche Werbeartikel einsetzen

Wählen Sie Werbeartikel, die einen möglichst großen Nutzen für die Verbraucher haben. Je öfter die Empfänger Ihre Werbeartikel benutzen, desto größer ist der Werbeeffekt für Sie. Praktische Werbeartikel wie Tassen, Schlüsselanhänger oder Kugelschreiber, werden täglich, zum Teil mehrfach, verwendet und gewährleisten, dass Sie bei Ihren Kunden nicht in Vergessenheit geraten.

4. Tipp: Wer erhält Ihre Werbeartikel?

Definieren Sie Ihre Zielgruppe und machen Sie die Wahl der Werbemittel davon abhängig. Kriterien für die Bestimmung Ihrer Zielgruppe können u.a. das Alter, das Geschlecht, Interessen, der Beruf oder die Region sein. Eröffnen Sie etwa ein Sportgeschäft, bietet sich z.B. eine Trinkflasche als Werbegeschenk an. Ein Feuerzeug wäre in diesem Fall hingegen sicherlich keine gute Wahl, da es erstens nicht zu Ihrer Zielgruppe passt und zweitens keinerlei Bezug zu Ihrem Geschäft hat.

5. Tipp: effiziente Verteilung

Werbeartikel eignen sich in erster Linie für den Einsatz im direkten Kundenkontakt. Geben Sie Ihren Kunden an der Kasse ein kleines Werbegeschenk mit auf den Weg. Oder verteilen Sie Streuartikel, also kleine Werbemittel unter einem Wert von 10 Euro, auf Messen an potenzielle Kunden oder Geschäftspartner und sorgen auf diese Weise dafür, dass Sie ihnen in guter Erinnerung bleiben.

Für Existenzgründer, die diese Tipps beherzigen und darüber hinaus ein wenig Einfallsreichtum und Kreativität mitbringen, sind Werbeartikel äußerst vielversprechende, da effiziente Werbemittel. Setzen Start-ups die richtigen Werbeartikel ein, können sie ihren Bekanntheitsgrad steigern, neue Kunden gewinnen und sie langfristig binden. Nicht ohne Grund vertrauen immer mehr kleinere Unternehmen der Wirkung von Werbeartikeln.

Weitere Informationen zum richtigen Einsatz von Werbeartikeln sowie alle wichtigen Punkte für ein wirkungsvolles Marketingkonzept finden Sie auf Recitfga-bsl.info

У нашей фирмы важный веб портал с информацией про раскрутка сайта харьков progressive.ua
https://onlinecasinoplanet.net

bestseller.reviews