Moderne Geschäftsideen entstauben Musikschulbusiness



Freie Musiklehrer verdienen immer weniger, sagt die Gewerkschaft Ver.di. Doch welche Möglichkeiten gibt es außerhalb öffentlicher Musikschulen? Wir werfen den Blick auf mehrere Geschäftsideen, die mit pfiffigen Konzepten neue Zielgruppen erschließen und Musiklehrern ein Alternative bieten.

Allein an den Musikschulen der Kommunen und Gemeinden klimpern, fiedeln und zupfen wöchentlich über 1,3 Millionen Musikschüler auf ihren Instrumenten. Sie sind die beliebteste Einrichtung in Deutschland für den Musikunterricht. Doch aufgrund klammer öffentlicher Kassen werden Schulen geschlossen und Unterrichtsplätze gestrichen. Die anhaltende Nachfrage nach Musikunterricht kann nicht vollständig durch die kommunalen Einrichtungen abgedeckt werden. Im Jahr 2012 warteten knapp 100.000 Interessenten auf einen Unterrichtsplatz (Quelle: Verband deutscher Musikschulen).

Gleichzeitig ächzen freie Musiklehrer trotz dieser Lage unter sinkenden Löhnen und prekären Arbeitsverhältnissen. Nur 11.500 Euro verdienen sie pro Jahr im Schnitt (Quelle: Kulturrat). Warum können sich private Musiklehrer nicht auf einen Strom an Schülern freuen, die nur auf einem Warteplatz gelandet sind? Das könnte am hervorragenden Ruf der öffentlichen Musikschulen liegen. Sie versprechen einen hohen Anspruch der Ausbildung und qualifizierte Lehrkräfte. Ein Privatlehrer hat es im Gegensatz dazu in der Regel schwer, die Eltern objektiv von seiner Qualifikation zu überzeugen.

Doch es gibt auch Alternativen, wie die Modern Music School, die mit zertifiziertem Personal und einem Fokus auf zeitgenössischer Unterhaltungsmusik eine Ergänzung zum Angebot der öffentlichen Musikschulen bietet und mit 80 Standorten zu einer der größten Musikschulen der Welt gehört. Und auch eine neue Geschäftsidee aus Frankfurt bringt frischen Wind ins angestaubte Business. Das Start-up Asduria hat eine Plattform für die Vermittlung von privatem Musikunterricht entwickelt.

Mit Unterstützung zur eigenen Musikschule: die Modern Music School

Modern Music School
Per Franchise zur eigenen Musikschule: die Modern Music School

Die Modern Music School brachte schon bekannte Musiker hevor, die in Rockbands wie Juli oder Silbermond bundesweit Ruhm erlangten. Ihren Ursprung fand die Modern Music School als sich Gründer Hans-Peter Becker nach einem nicht zufriedenstellenden BWL-Studium in den 1980er Jahren seiner Leidenschaft – dem Schlagzeugspielen – zuwandte und in die USA reiste, um dort bei seinen Idolen sein Können zu verbessern. Er absolvierte eine Ausbildung an der damaligen renommierten Musicians School in Hollywood, wo er auf prominente Dozenten wie den TOTO Schlagzeuger Jeff Porcaro traf. Mit reichlich Erfahrung und guten Kontakten ausgestattet, kehrte er nach Deutschland zurück und gründete nach einigen Zwischenstationen 1987 unter dem Namen Modern Drummer School seine erste Musikschule mit der Vision, einen modernen Musikunterricht als Kontrapunkt zur klassischen Musikausbildung zu etablieren.

Knappe drei Jahrzehnte später firmieren nun 80 Filialen weltweit mit erweitertem Kursangebot unter dem Namen Modern Music School. Der Erfolg ist einfach zu erklären. Die meisten Jugendlichen können mit klassischen Instrumenten wie einem Cello oder dem Tenorhorn aus dem örtlichen Musikverein wenig anfangen. Das Interesse lässt in der Pubertät schnell nach und das Instrument verstaubt in der Abstellkammer. Die Modern Music School setzt bei ihrem Angebot auf ein anderes Konzept. In ihrem Curriculum finden die Schüler das wieder, was sie auch in ihrer Freizeit gerne hören. Denn das Erlernen eines Instruments muss Spaß machen, so trickst man den inneren Schweinehund aus und garantiert einen langfristigen Lernerfolg.

Modern Music School 2
Die Modern Music School Filiale in Idar-Obersten (Quelle modermusicschool.com)

Der Gründer, der Modern Music School, Hans-Peter Becker, setzt auf die Erkenntnisse der modernen Lernforschung und hat daraus sein eigenes pädagogisches Konzept entwickelt, das sich in den regelmäßigen fachlichen und didaktischen Weiterbildungen der Musiklehrer und den Lehrbüchern des hauseigenen Verlags widerspiegelt. Das Unterrichtsangebot richtet sich sowohl an Anfänger als auch Fortgeschrittene und fängt schon bei den Kleinsten mit musikalischer Früherziehung an. Eine DJ-Schule, regelmäßige Music Camps unter Teilnahme von internationalen Top Musikern und das Professional Programm, bei dem sich talentierte Teilnehmer zum Profimusiker ausbilden lassen können, runden das Angebot ab.

Warum ein Franchise eine Alternative für private Musiklehrer darstellen kann

Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen gilt es zu beachten? Wie gestalte ich eine aufmersamkeitserregende Werbekampagne und wo kriege ich günstig meine Geschäftsausstattung her? Dies sind nur einige der vielen Fragen, mit denen ein Existenzgründer täglich konfrontiert wird und die die eigentliche Aufgabe, das Unterrichten, schnell zur Nebensache werden lassen. Wer nicht auf sich allein gestellt sein will, für den könnte das Gründen per Franchise wie bei der Modern Music School das Richtige sein.

Franchisenehmer profitieren von einem bekannten Markennamen und höheren Renditen als bei vergleichbaren Nicht-Franchisebetrieben durch die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und einer größeren Einkaufsmacht. Gemeinsame Marketingkampagnen, die 2011 sogar mit einem Werbepreis gekrönt wurden, sorgen für eine hohe Bekanntheit der Modern Music School. Im Gegenzug fallen eine Lizenzabgabe von 10 % des Umsatzes und eine einmalige Eintrittsgebühr von 5.000 Euro an. 

Neben der Modern Music School existieren weitere Franchises wie die Music Academy, die Musikschule Fröhlich, Fit in Music und die Yamaha Musikschulen. Worauf man als Franchisegründer achten sollte, erfahren Sie hier.

button_weiter_lesen

Auf der zweiten Seite stellen wir die Schülervermittlung Asduria vor und fragen uns, ob das Internet Musiklehrer überflüssig machen wird.

В интеренете нашел авторитетный веб портал с информацией про как проверить сайт на вирус https://progressive.ua/lechenie-saitov-ot-virusov
http://3kovra.com.ua

https://mandarin.org.ua/eshop/488.individualnaya-zashchita/