Selbstständig machen mit haushaltsnahen Dienstleistungen



Angefeuert durch die Diskussion zu Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie den demografischen Wandel erfuhren haushaltsnahe Dienstleistungen in den letzten Jahren eine erhöhte Nachfrage. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Informationen rund um Markt sowie drei konkrete Gründungsbeispiele für die Selbstständigkeit vor.

Unter haushaltsnahen Dienstleistungen versteht man alle Hausarbeiten, die man selber nicht machen möchte oder wegen körperlicher Einschränkungen nicht machen kann und daher durch eine haushaltsfremde Person gegen Bezahlung verrichten lässt. Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben wie Einkaufen, Waschen, Kochen, Bügeln, Kinderbetreuung, Altenpflege sowie Hausmeisterdienste wie kleinere Reparatur- und Gartenarbeiten. Somit bieten sich eine ganze Reihe an Ideen zur Selbstständigkeit im Bereich der haushaltsnahen Dienstleistungen an.

  • Die noch junge Branche besteht überwiegend aus Einzelunternehmern und Kleinbetrieben mit 2 bis 20 Mitarbeitern. Starke, überregionale Anbieter haben sich bisher noch nicht herausgebildet. Das Marktforschungsunternehmen prognos sah bereits Ende 2012 ein großes Marktpotential für haushaltsnahe Leistungen. Interessierten bietet sich daher ein aussichtsreiches Umfeld für eine Gründung.
  • Laut dem Branchenverband AHDW leiden allerdings zahlreiche Unternehmer in dieser Branche unter der weitverbreiteten Schwarzarbeit. Während 200.000 Personen legal haushaltsnahe Dienstleistungen erbringen, schätzen Experten die Zahl der illegal Beschäftigten auf 900.000. Was den Unternehmern zugutekommt ist, dass der Endkunde bis zu 20% der Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen von seiner Steuer absetzen kann. Trotzdem, wer sich als seriöser Unternehmer gegen die günstige Konkurrenz behaupten will, muss mit einem qualitativen Angebot aufwarten. Wir zeigen Ihnen im Folgenden Beispiele von gelungenen Existenzgründungen im Bereich haushaltsnaher Dienstleistungen.

Haushaltsnahe Dienstleistungen #1: Die Alsterperlen

Das frech charmante Design der Internetpräsenz zeigt schon, dass man es bei den Alsterperlen nicht mit einem gewöhnlichen Haushaltsservice zu tun hat. Mit einem Fokus auf sozialer Verantwortung möchte sich die Gründerin Manunia Friedel von der Konkurrenz absetzen. Das beinhaltet, dass ihre Perlen, wie sie ihre Mitarbeiterinnen nennt, ein übertarifliches Gehalt und flexible Arbeitszeiten bei ihr erwarten können. Dies ist keine Selbstverständlichkeit in einer Branche, die sonst durch Lohndumping von sich Reden macht. Das kommt auch bei den Kunden an, denn die Mitarbeiterinnen zahlen das durch eine hohe Dienstleistungsbereitschaft zurück.

haushaltsnahe Dienstleistungen
Die Alsterperlen bieten Haushaltshilfe an und versprechen mehr Zeit für die wichtigen Dinge (Quelle alsterperlen.de)

Die Alsterperlen können mit einem hohen Umfang an haushaltsnahen Dienstleistungen punkten. Neben dem klassischen Haushaltsservice bietet das 2011 gegründete Unternehmen Hilfe beim Einkauf, bei Party Vor- und Nachbereitung, Besorgungen oder auch beim Gassi gehen mit dem Hund, falls man selber keine Zeit haben sollte. Auf den persönlichen Bedarf wird individuell eingegangen. Die Dienstleistungsstunde liegt für Neukunden bei 18,90 Euro. Alternativ können auch Pauschalbeträge für Dienstleistungspakete vereinbart werden.

Auch in Sachen Klimaschütz möchten die Alsterperlen ein Zeichen setzen. Das fängt mit dem ausschließlichen Einsatz von LED Lampen und Recycling-Papier in der Zentrale des Hamburger Start-ups an und geht hin bis zum Versprechen bei der Anfahrt zum Kunden vollständig auf den öffentlichen Verkehr oder das Fahrrad zu setzen.

Mittlerweile beschäftigen die Alsterperlen 13 Frauen, haben 70 Kunden und sind nach eigenen Angaben bereits nach weniger als einem halben Jahr profitabel. Wer sich einen eigenen Eindruck von dieser Existenzgründung machen möchte, folgt diesem Link zu den Alsterperlen.

Haushaltsnahe Dienstleistungen #2: Der Ehemann zu Mieten

Dein Ehemann kann nicht? Dann ruf den Ehemann zu mieten an! Was auf den ersten Blick nach einem schlüpfrigen Angebot klingt, entpuppt sich in Wahrheit als ein neuer Hausmeisterservice aus Italien. Das Franchising Konzept Ehemann zu mieten erfreut sich dort großer Beliebtheit und kann seit der Gründung bereits auf über 45 Franchisenehmer zurückblicken.

Eine Illustration des Leistungsumfangs von Ehemann zu Mieten (Quelle: www.ehemannzumieten.de)
Eine Illustration des Leistungsumfangs von Ehemann zu Mieten (Quelle: www.ehemannzumieten.de)

Sei es eine quietschende Tür, eine Schaukel, die aufgehängt werden muss oder ein tropfender Wasserhahn, der Ehemann zum Mieten bietet zahlreiche Dienstleistungen rund ums Haus an. Dabei versuchen die Ehemänner zum Mieten stets günstiger als ein Handwerker zu sein. Die Einstiegshürden für Franchisenehmer sind gering. Neben handwerklicher Begabung müssen interessierte Existenzgründer nur 500 Euro Eintrittsgebühr mitbringen. Danach fallen 10% vom Nettoumsatz als Lizenzgebühr an.

Wer sich mit Ehemann zu Mieten selbstständig machen möchte, kann laut Franchisegeber mit einem Jahresumsatz von 35.000 Euro rechnen. Weitere Informationen finden Sie hier. Was Sie bei der Auswahl eines Franchisekonzeptes beachten sollten, finden Sie in unserem Franchise Bereich auf Recitfga-bsl.info

Haushaltsnahe Dienstleistungen #3: Die Zauberfrauen

Zauberfrau ist ein weiteres Franchise für haushaltsnahe Dienstleistungen. Zauberfrau unterstützt sowohl Familien, Senioren als auch Singles dort, wo die Haushaltsmitglieder fremde Unterstützung brauchen. 1996 gegründet wuchs das Franchise bis heute auf 8 Standorte und über 300 Mitarbeiter heran. Der Vorteil von Zauberfrau für Franchisenehmer ist die vorausgehende betriebswirtschaftliche Qualifizierung, die Hospitation an bestehenden Franchise-Standorten zur Einarbeitung und die enge Kooperation mit Krankenkassen und Kommunen. Dies erlaubt es, die angebotenen Dienstleistungen direkt mit diversen Sozialträgern abzurechnen.

Putzfrau, Hauspersonal, Haushaltshilfe, Reinigungskraft, Kinderbetreuung - all das finden Sie bei Zauberfrau (Quelle Zauberfrau.de)
Putzfrau, Hauspersonal, Haushaltshilfe, Reinigungskraft, Kinderbetreuung – all das finden Sie bei Zauberfrau (Quelle Zauberfrau.de)

Um bei Zauberfrau Franchisenehmer zu werden, sollte man mindestens 30 Jahre alt sein, Organisationstalent und Freude am Umgang mit Menschen mitbringen. Eintrittsgebühr und das notwendige Eigenkapital betragen in der Summe 25.000 Euro bei einer Lizenzgebühr von 4% vom Nettoumsatz. Weitere Informationen finden Sie unter Zauberfrau.de.

Keine eigene Idee für den Schritt in die Selbstständigkeit?

Аккумуляторы Bosch цена

steroid.in.ua/products/testosteron-propionat-bajer-shering