DIE INITIALE: ein Rückblick auf die Gründermesse



Dieses Jahr feierte eine neue Gründermesse Premiere: DIE INITIALE. Unter dem Motto Starten. Gründen. Wachsen. lud die Gründermesse in die Westfalenhallen Dortmund ein. Wir sprachen mit der Hauptgeschäftsführerin Sabine Loos über die Messe, die angebotenen Workshops und Beratungsmöglichkeiten sowie die Gründersituation im Ruhrgebiet und ganz Deutschland.

Die neue Gründer- und Jungunternehmer-Messe setzte mit ihrem Programm auf praxisorientierte Know-How-Vermittlung, intensives Netzwerken sowie die Weiterbildung und Unterstützung für Gründer und Selbstständige. Die Konzentration auf starke Partner innerhalb der Region und die vermehrten Kontakte in der lokalen Start-up-Szene sollen Dortmund dabei als Standort weiter stärken.

Für-Gründe.de: Hallo Frau Loos, DIE INITIALE Messe für Gründer mit Wachstumsambitionen fand dieses Jahr zum ersten Mal in Dortmund statt – wie lautet Ihr Fazit zu den zwei Tagen? Was war für Sie besonders schön, und wo gibt es Verbesserungsbedarf?

Sabine Loos von der Westfalenhallen Dortmund GmbH: Schön war für uns, dass die Messe „funktioniert“ hat, wie man so sagt. Ziel war es, das Networking anzuregen und Kontakte rund um das Thema Gründen und Unternehmenswachstum anzubahnen. Das ist gelungen. Die Messe war „rund“.

Westfalenhallen GmbH/Foto: Anja Cord
DIE INITIALE fand am 22. und 23. November in den Westfalenhallen Dortmund statt. (Photo: Anja Cord)

Für-Gründe.de: Wie war das Feedback der Besucher und was kam bei den Besuchern besonders gut an?

Sabine Loos von der Westfalenhallen Dortmund GmbH: Herzstück der Messe war das umfangreiche Forenprogramm mit mehr als 50 Vorträgen. Es kam sehr gut an. Die Foren waren gut besucht. Weiterhin haben Besucher und Aussteller das hochwertige Ambiente auf der Messe gelobt. Und: Auffallend viele Besucher und Aussteller sagten, dass die Metropolregion Ruhr ein guter Standort für DIE INITIALE ist. Der Strukturwandel unserer Region braucht Gründer.

Für-Gründe.de: Welche Aussteller konnte man im Messebereich treffen? Gab es besondere Publikumslieblinge?

Sabine Loos von der Westfalenhallen Dortmund GmbH: Rund 60 Aussteller und Medienpartner waren bei der ersten Ausgabe von DIE INITIALE vertreten. Es präsentierten sich zum Beispiel Beratungsunternehmen, aber auch Fördereinrichtungen und einige Franchisegeber. Unter anderem waren die Beratungsdienstleistungen stark gefragt.

Westfalenhallen GmbH
Besonders gefragt waren die vielseitigen Forenangebote auf der Messe DIE INITIALE. (Photo: Anja Cord)

Für-Gründe.de: Welchen Herausforderungen mussten Sie sich bei der Organisation der INITIALE stellen? Wo lagen Hürden und was gelang besonders gut?

Sabine Loos von der Westfalenhallen Dortmund GmbH: Eine besondere Herausforderung war die Realisierung des anspruchsvollen Forenprogramms. Eine Hürde, die es zu nehmen galt, war außerdem die knappe Zeit. Wir konnten erst im Februar beginnen, die Messe vorzubereiten.

Für-Gründe.de: Wird es im kommenden Jahr wieder DIE INITIALE geben? Und gibt es schon erste Überlegungen zum Konzept? 

Sabine Loos von der Westfalenhallen Dortmund GmbH: Ja, DIE INITIALE erlebt 2014 eine Wiederauflage. Das grundsätzliche Konzept bleibt bestehen. Wie immer kann man Details noch weiter verbessern. Das durchleuchten wir gerade.

Sabine Loos
Sabine Loos ist Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH.

Für-Gründe.de: Wie schätzen Sie die Wachstumsambitionen der Gründer in Deutschland ein? Wo sehen Sie Handlungsbedarf seitens der Politik, um Jungunternehmen beim Wachstum zu unterstützen?

Sabine Loos von der Westfalenhallen Dortmund GmbH:

Mangelndes Eigenkapital und fehlende Sicherheiten sind derzeit das drängende Thema für Gründer. Dies haben uns Aussteller auf DIE INITIALE berichtet. Fundierte Informationen zu diesem Thema sind daher für Gründer vonnöten. Eine Messe kann sie liefern. Unabhängig davon sind für Gründer natürlich alle Arten von Beratungsangeboten wichtig – und so wenig bürokratische Hürden wir möglich.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Gespräch!

Westfalenhallen GmbH
DIE INITIALE arbeitet in Kooperation mit starken Partner wie bspw. start2grow. (Photo: Anja Cord)

Über die Messe DIE INITIALE

Die neue Messe mit Standort in Dortmund soll das Potenzial des Bundeslandes NRW als Standort für Unternehmensgründungen festigen und regionaler Fixpunkt der Szene werden. Das start2grow-Netzwerk unterstützt die Messe dabei fachlich und vermittelt mit großem Engagement Kontakte in die regionale Gründerszene. Als weiterer Partner fungiert die IHK und führt Jungunternehmer auf die Messe und steuert Inhalte zum Themenfeld Unternehmensnachfolge bei. Als weiterer Partner setzt sich die Bildungsinitiative TalentMetropole Ruhr des Initiativkreises Ruhr mit der Gründermesse DIE INITIALE dafür ein, Aktionen von Wirtschaft, Hochschulen und Institutionen zu bündeln, um insbesondere junge Menschen auf ihrem Weg ins Leben zu fördern und zu begleiten.

Kontakt

  • Telefon: 0231. 12 04 15 93
    Website: 
artic coolers

http://eurobud.com.ua

www.mitsubishi.niko.ua/model/eclipse-cross/