Gründer diskutieren: ZUKUNFTSFORUM „Baustelle Gründung“



Am 25. Oktober 2013 haben Gründungsinteressierte, Gründer und Unternehmer die Gelegenheit, sich beim ZUKUNFTSFORUM „Baustelle Gründung“ in der ISB in Mainz auszutauschen. Kern der Veranstaltung ist die Präsentation konkreter Beispiele für gelungene und gescheiterte Gründungen. Ziel ist es, Gründungsinteressierte und Jungunternehmer auf die Herausforderungen und Hürden der Baustelle Gründung vorzubereiten, für die der Eintritt zum Zukunftsforum auch frei ist.

Die Existenzgründung ist eine attraktive Lösung, um den Mitarbeiterstuhl gegen den Chefsessel zu tauschen. Für die erfolgreiche Selbständigkeit nötig sind nicht nur fundierte Kenntnisse über die Branche und erforderliche Eigenschaften eines Unternehmertyps, sondern auch eine gute Geschäftsidee, ein bankreifer Businessplan sowie eine gezielte Planung des unternehmerischen Vorhabens.

Bildquelle: Lupo/pixelio.de
Bildquelle: Lupo / PIXELIO

Jungunternehmer haben die Möglichkeit neue Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern sowie maßgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit und dem wirtschaftlichen Fortschritt beizutragen. Doch bis es soweit ist, dass der Gründer auf sein am Markt etabliertes Unternehmen mit Stolz blicken kann, sind Herausforderungen zu meistern und Hürden zu nehmen. Die Initiatoren des ZUKUNFTSFORUM bringen den Vergleich mit einer Baustelle ins Spiel:

Bis etwas gebaut ist, bedarf es Geduld, finanzieller Mittel, persönlichen Einsatzes und der Unterstützung vieler Helfer, um letztlich ein funktionierendes Ganzes zu schaffen.

Das vom RKW Kompetenzzentrum und dem F.A.Z.-Institut ausgerichtete ZUKUNFTSFORUM „Baustelle Gründung“ zeigt anhand von praxisnahen Beispielen, wie die Existenzgründung gelingen, aber auch scheitern kann. Gründer und Berater berichten beim ZUKUNFTSFORUM „Baustelle Gründung“ über ihre Erfahrungen und diskutieren gemeinsam über erfolgversprechende Gründungswege. Das ZUKUNFTSFORUM findet am Abend vor der Gründermesse Ignition statt, die am 26. Oktober 2013 ihre Tore öffnet.

Bei der Ignition Gründermesse informieren über 75 Aussteller über alle Themen der Gründung und Unternehmensführung. Referenten erläutern in Workshops Wissenswertes zur Planung, Finanzierung, Kundengewinnung sowie zu Recht und Steuern im Zusammenhang mit der Gründung. Die Ignition Gründermesse hat sich als Netzwerk-Plattform für Kontakte etabliert, die für einen Unternehmer unentbehrlich sind. Der Eintritt zur Ignition und den Ignition Workshops ist kostenfrei.

Programm auf dem ZUKUNFTSFORUM „Baustelle Gründung“

Empfangen werden die Gäste und Teilnehmer am frühen Abend um 17.30 Uhr. Darauf folgen Grußworte von Roland Wagner, Bereichsleiter der Mittelstandsfinanzierung der ISB, und Markus Garn, Mitglied der Geschäftsleitung des F.A.Z.-Instituts. In Impulsvorträgen von Hans Emge von der AG Unternehmensgründung und von Michael Kring, Geschäftsführer der BioNTech AG, lernen die Besucher, woran eine Gründung scheitern kann und welche Wege zum Erfolg führen.

Um kurz nach 19 Uhr diskutieren Sarah Betzel von AVIS Sprachen Leben Lernen, Prof. Dr. Barbara Burkhardt-Reich von Jugend gründet, Bastian Kneissl von MapCase, Andreas Laux von RKW Rheinland-Pfalz und Frank Wiß von der Ignition Gründermesse zum Leitthema „Baustelle Gründung“. Das große Get-together ab 20.30 Uhr gibt Raum und Zeit für das Knüpfen erster Kontakte und den persönlichen Austausch von Erfahrungen.

Die ISB Rheinland-Pfalz – Veranstaltungsort des ZUKUNFTSFORUM

Die ISB Rheinland-Pfalz unterstützt mit Fördermitteln Existenzgründer auf dem Weg in die Selbständigkeit. Die ISB Rheinland-Pfalz versteht sich als Dienstleister und bietet Gründern ein vereinfachtes Antragsverfahren, kurze Bearbeitungszeiten und effiziente Förderungsprogramme. Geboten wird ein umfassendes Finanzierungsangebot, das Förderdarlehen, Zuschüsse, Beteiligungen, Wagniskapital und Bürgschaften umfasst.

  • ZUKUNFTSFORUM „Baustelle Gründung“ im Überblick:
    25. Oktober 2013
    Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
    Holzhofstraße 4
    55116 Mainz
    Kostenfrei für Gründungsinteressierte, Gründer und junge Unternehmen.
    Für alle Übrigen beträgt die Teilnahmegebühr € 150,- zzgl. MwSt.
    Link zur Anmeldung

Newsletter für Gründer-Events erhalten

Tragen Sie dazu einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf „Anmelden”.

 

https://optiontradingstrategies.net

http://steroid.in.ua/products/metan-golden-dragon

https://adulttorrent.org