Rechnungskauf ohne Zahlungsausfälle für Online-Händler



Vorbei sind die Zeiten, in denen der Erfolg eines Online-Shops nur auf die niedrigen Preise zurückzuführen war. Einkaufswillige stellen mittlerweile wesentlich mehr Bedingungen auf, damit sie shoppen und treue Kunden bleiben. Es werden tolle Produktbilder, informative Videos, eine benutzerfreundliche Anwenderoberfläche und verschiedene, sichere Zahlungsmethoden erwartet. Doch gerade beim letzten Punkt, der alternativen Bezahlmöglichkeiten, scheiden sich die Geister. Denn eine der Varianten löst Freude (beim Kunden) und Schrecken (beim Online-Händler) zugleich aus. Die Rede ist vom Rechnungskauf.

Während Online-Kunden im Jahr 2010 zumeist nur eine Zahlungsmethode zur Verfügung hatten, dürfen sie mittlerweile zwischen durchschnittlich fünf bis sechs verschiedenen Verfahren wählen, wenn es darum geht, den Einkauf im Web-Shop zu bezahlen. Es wird sogar prognostiziert, dass es zukünftig weitere Alternativen geben wird. Der Trend geht also nach oben. Allerdings schrecken Online-Händler immer noch vor der Lösung des Rechnungskaufs zurück. Gründe dafür sind die Angst vor verspäteten Überweisungen, Zahlungsausfällen oder gar Gaunerei.

Jedoch ist bewiesen, dass die Einführung und Bewerbung der Bestellung auf Rechnung sowohl einen Einfluss auf die Conversion-Rate, als auch auf den Warenkorbwert der Online-Kunden hat. Online-Händler fragen sich, was ihnen wichtiger ist: steigende Umsätze und sinkende Kaufabbrüche oder das Risiko der Zahlungsmoral deutscher Verbraucher. Bedauerlicherweise fällt zumeist die Wahl auf den Verzicht auf die offene Rechnung und den Verlust einiger Kunden an mutige Wettbewerber. Jedoch kennen viele Online-Händler noch nicht die Lösung des risikooptimierten Rechnungskaufs.

In der des Internethandel Magazins „” lernen Online-Händler den Rechnungskauf als Zahlungsmethode näher kennen und erfahren, inwiefern sie immer wichtiger wird. Allerdings werden auch die Risiken offen dargelegt, denn drohende Zahlungsausfälle und steigende Retourenquoten sind nicht von der Hand zu weisen.

Um Schritt für Schritt erklären zu können, wie Online-Händler mit spezialisierten Dienstleistern den Rechnungskauf, der 100 % der Einnahmen zusichert, umsetzen, stellt die Redaktion zehn Anbieter in Deutschland auf den Prüfstand. Unter der Lupe: Leistungen, Kosten und Konditionen.

Durchgeblättert: Das sind die Top-Themen im aktuellen Internethandel Magazin

Weitere sind das europäisch einheitliche SEPA-Verfahren, das 2014 das bisherige Lastschriftverfahren ersetzten wird, fünf Tipps für personalisierte Produkte, die strategische Positionierung als Erfolgsfaktor sowie die zunehmend wichtige Rolle der intelligenten Suchfunktion im Online-Shop.

über das Magazin Internethandel und den Einkauf im Online-Handel – nutzen Sie die Gratis-Leseprobe und klicken Sie einfach auf das Titelbild:


eurobud.com.ua

велосипед Comanche Maxima 29

купить полотенца банные