Gründungsideen: ricepipes sind die neue, gesunde Fast-Food-Alternative



Sushi ist allen ein Begriff. Jetzt neu auf dem Markt sind die Produkte der Geschäftsidee ricepipes, die gefüllte Reisrollen herstellt und vertreibt. Die ricepipes sind im asiatischen Raum schon seit Jahrhunderten ein traditionelles Grundnahrungsmittel für jedermann, woraus erst viel später die weltweit bekannten Sushi-Rollen entstanden. Reisrollen für alle, das will die Geschäftsidee ricepipes nun auch für seine deutschen Kunden realisieren.

Die Gründer hinter der Geschäftsidee ricepipes sind André und Yann, zwei Produktgestalter, die gleichzeitig leidenschaftliche Esser und Köche sind. Das Gründerteam will mit der Geschäftsidee ricepipes, gesundes Fast Food anbieten, das zugleich schmeckt und auch satt macht. Ergebnis sind zehn Zentimeter lange, mit allerlei Köstlichkeiten gefüllte Sushireisrollen, die Kunden der Geschäftsidee ricepipes sauber und direkt im Mund verschwinden lassen können. Den gesunden Snack ricepipes gibt es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, die leicht und ohne künstliche Geschmackverstärker oder Farb- und Konservierungsstoffe zusammengerollt werden. Die Reisrollen der Geschäftsidee ricepipes sind bereits in ausgewählten Läden in Berlin erhältlich. Alle anderen Interessenten im Raum Berlin können die ricepipes online bestellen.

Die Produkte der Geschäftsidee ricepipes sollen die neue, gesunde Fast-Food-Alternative sein (Quelle: Screenshot Website www.ricepipes.de)
Die Produkte der Geschäftsidee ricepipes sollen die neue, gesunde Fast-Food-Alternative sein (Quelle: Screenshot Website www.ricepipes.de)

Die Berliner ricepipes sind handgroß, werden in ultradünne Noriblätter gerollt und sind gefüllt mit knackigem Gemüse, pikant mariniertem Tofu oder auch angebratenem Geflügel. Weitere Geschmacksträger sind Ingwer, Chili, Koriander oder auch Honig. Die ricepipes gibt es unter anderem in den Geschmackskombinationen curry chicken, feta chicken, sweet tamago, tomato mozzarella oder auch spicy chutney.

Zart im Biss, aber butterweich auf der Zunge tragen die ricepipes darüber hinaus Geschmacksnoten aus Alge und Meer. Hier fällt jedoch eins auf: Abseits des klassischen Sushis mit verschiedenen Meerestieren, findet man im Sortiment von der Geschäftsidee ricepipes keinen Fisch – das ist Absicht, denn die Geschäftsidee verzichtet bewusst auf die Zubereitung aller Art von Meerestieren aufgrund der weltweiten Überfischung der Meere. Deshalb befüllt die Geschäftsidee ihre ricepipes mit allerhand köstlichen Alternativen. Dabei verspricht die Geschäftsidee ricepipes bei der Auswahl der Zutaten hohe Qualität. Nach all diesen Prinzipien stellen die Mitarbeiter der Geschäftsidee ricepipes in sorgfältiger Handarbeit die geschmacksvollen Reisrollen her.

Über die Website der können Kunden aus dem Berliner Stadtgebiet montags bis freitags die kleinen Reisrollen nach Hause bestellen. Bestellungen für den gewünschten Tag sollten dabei spätestens bis 12 Uhr am Vortag bei der Geschäftsidee abgegeben werden. Dann kommen die ricepipes knackfrisch nach Hause. Bei der Onlinebestellung gibt es eine Mindestbestellmenge von 18 Stück. Eine Reisrolle jeglicher Sorte kostet 2,50 €. 18 ricepipes gibt es für 40 € und können als bunter Mix bestellt werden. Oben drauf kommt eine Lieferpauschale von 5 €. Übrigens liefert die Geschäftsidee ricepipes die kleinen leckeren Reisrollen auch als Buffet – und da sind die vielfältigen ricepipes ganz bestimmt ein Hingucker und Leckerbissen.

Weitere Beispiele für Geschäftsideen unter anderem Ideen zur Existenzgründung aus dem Bereich Essen und Trinken finden Sie auf Recitfga-bsl.info.

Geschäftsideen-Newsletter

Sie wollen jeden Monat über interessante Geschäftsideen informiert werden? Dann tragen Sie sich doch in den Geschäftsideen-Newsletter von Recitfga-bsl.info ein:

Tags:

www.220km.com

sribnapidkova.ua

makc.kz