Gründerstory… heute mit Denis Burghardt von KERNenergie



Auf dem Portal Recitfga-bsl.info stellen sich regelmäßig Existenzgründer und Selbstständige mit ihrer Geschäftsidee und ihrem Unternehmen vor. Im April 2012 haben wir zum ersten Mal über die Gründerstory der Geschäftsidee KERNenergie berichtet. Seither ist einige Zeit vergangenen. Denis Burghardt gibt uns heute ein Update darüber, wie sich die Geschäftsidee KERNenergie in den vergangenen Monaten erfolgreich weiterentwickelt hat.

Recitfga-bsl.info: Können Sie unseren Lesern kurz beschreiben, um welche Energie es bei Ihnen geht?

Denis Burghardt von KERNenergie: Unsere „Energiepolitik“ ist regenerativ, lässt sich sehr einfach beschreiben, ist unabhängig von der Tagespolitik und sogar international umsetzbar. Wir möchten den Menschen ein Produkt anbieten, das gut für die Gesundheit und gleichzeitig super lecker ist. Ein Produkt also, das ein bisschen gesünder und ein bisschen glücklicher macht. Und das kennen wir ja alle von uns selbst, wenn wir uns glücklich und gesund fühlen, steigt die innere Zufriedenheit und man ist einfach viel aktiver und tatkräftiger.

Unser Beitrag zum Energiemix besteht also konkret darin, dass wir die besten weltweit verfügbaren Nüsse auswählen und sie von unserem Röstmeister so veredeln lassen, dass man ihnen kaum widerstehen kann. Ein „Geheimnis“ des tollen Geschmacks besteht insbesondere darin, dass wir die Nüsse erst dann rösten, nachdem der Kunde den Auftrag gegeben hat. Dadurch haben unsere Nüsse, sobald sie beim Kunden ankommen, eine unvergleichliche Frische, die sonst nicht am Markt verfügbar ist.

Recitfga-bsl.info: Welche Nüsse waren denn 2012 besonders beliebt und welches ist ihre Lieblingsnuss?

Denis Burghardt ist Gründer von KERNenergie
Denis Burghardt ist Gründer von KERNenergie

Denis Burghardt von KERNenergie: Nach unserer Erfahrung lieben die Kunden es, wenn Sie im Rahmen einer Nussmischung verschiedene Nüsse in einem Produkt angeboten bekommen. Das liegt wohl daran, dass Nussliebhaber die Vielfalt an Geschmacksnuancen der unterschiedlichen Nüsse zu schätzen wissen. Aus Ernährungssicht im übrigen ist das Mixen verschiedener Nüsse auch sinnvoll, da sie, auch wenn sie generell positiv auf die körperliche Verfassung wirken, doch alle unterschiedliche Schwerpunkte bei den Inhaltsstoffen aufweisen. Nüsse sind ein Trendprodukt, trotzdem ändern sich die Kundenpräferenzen nicht laufend. Insofern kann man nicht sagen, dass zum Beispiel in 2012 die Cashew besonders beliebt war.

Meine Lieblingsnuss hängt von meiner persönlichen Tagesform ab. An manchen Tagen liebe ich die phantastische Macadamia, an anderen Tagen die Rauchmandeln und das könnte ich so fortführen.  Ich kann ohne Übertreibung sagen, dass ich jede Nuss faszinierend und lecker finde.

Recitfga-bsl.info: Was waren rückwirkend die wesentlichen Entwicklungen im Jahr 2012?

Denis Burghardt von KERNenergie: Die Entwicklung in 2012, auf die ich richtig stolz bin, ist die tolle Akzeptanz unserer Produkte im Bereich der TOP-Hotels. Es ist uns gelungen in absoluten Spitzenhotels nicht nur an der Bar unsere Nüsse zu platzieren, sondern  wir bestücken inzwischen auch zahlreiche Hotel- Minibars. Ich nenne das B-2-B Kundenthema bewusst zuerst, da alle anderen Entwicklungen nicht eingetreten wären, ohne die Marktakzeptanz unserer Produkte in den Hotels. Als Folge der großen Nachfrage hatten wir uns im Laufe des Jahres entschlossen, eine deutlich vergrößerte Rösterei aufzubauen. Die erweiterte Produktion ist jetzt seit mehreren Wochen „live“ und wir sind für das weitere Wachstum insofern gut gerüstet.

Recitfga-bsl.info: Start Ups drücken sich natürlich immer, wenn es um Zahlen zum Geschäft geht, aber können Sie uns vielleicht ein paar Kennzahlen zum Jahr 2012 geben?

Denis Burghardt von KERNenergie: Wir haben in 2012 eine starke Fokussierung auf den Auf- und Ausbau des Kundenstammes gelegt. Dass es uns gelungen ist, eine Wachstumsrate des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr von über 100 % zu erzielen, bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Zum Ergebnis möchte ich nur so viel sagen, dass wir uns auch dort im Rahmen unserer Planungen bewegen. Diese sehen klar vor, dass wir den generierten Rohertrag konsequent in den Ausbau der verschiedenen Vertriebskanäle stecken.

Recitfga-bsl.info: Gab es Dinge, die nicht so nach Plan gelaufen sind, die sie also noch verbessern können?

Denis Burghardt von KERNenergie: Vorweg: Selbstverständlich haben wir Unternehmensziele und einen Plan, wie wir diese erreichen möchten. Wir sind aber ein immer noch sehr junges Unternehmen, das laufend dazulernt und das erfordert für uns auch die permanente Bereitschaft, unsere Pläne kritisch zu hinterfragen und im Zweifel auch anzupassen. Einige Dinge aber müssen wir tatsächlich noch verbessern. Unsere internen Abläufe sind teilweise noch nicht effizient genug und führen leider zu unnötigen Fehlern und zu Mehrarbeit. Unsere Kommunikation in Richtung unserer derzeitigen Finanzierungspartner hat auch noch deutliches Optimierungspotential

Recitfga-bsl.info: Stichwort Marketing: auf welche Kanäle haben Sie in den letzten Monaten gesetzt.

Denis Burghardt von KERNenergie: Für uns ist neben der klassischen Akquisition von unseren Großkunden aus dem Hotel- Bar-, Firmenkunden- und Fachhandelsbereich über persönliche Kontaktaufnahme und zahlreiche Besuche natürlich unsere Website ein ganz entscheidender Kundenkontakt- und Marketing-Kanal. Wir sind hier sehr stolz, dass wir es durch laufende Verbesserungen und zahlreiche interessante Informationen zum Thema Nüsse in kürzester Zeit erreicht haben, zu vielen für uns relevanten Suchanfragen in TOP-Positionen bei Google zu erscheinen.

Recitfga-bsl.info: Welche Aktivitäten sind in den social medias derzeit Priorität? Im Interview hatten Sie 15.000 likes als Ziel ausgegeben – sie stehen jetzt kurz vor 10.000 – war die Planung zu optimistisch?

Denis Burghardt von KERNenergie: Facebook ist ein wichtiger Kanal, über den wir sehr nahe am Kunden sind und mit ihm einen Dialog führen können. Hierdurch bauen wir schon in einer frühen Phase Loyalität auf, von der wir dann langfristig im Rahmen des Entscheidungs- und Kaufprozesses wiederum profitieren. Wir setzen hier allerdings auf ein nachhaltiges und organisches Wachstum bei unseren likes und geben nicht Unsummen aus für den schnellen Aufbau einer KERNenergie-Community.

Leckere Nussmischungen online kaufen im Shop von KERNenergie
Leckere Nussmischungen online kaufen im Shop von KERNenergie

Recitfga-bsl.info: Neben dem Online-shop sind sie ja auch offline unterwegs – wie ist hier der Vertrieb organisiert?

Denis Burghardt von KERNenergie: Unsere Vertriebsaktivitäten sind aktuell inhouse geprägt, das heißt. wir kommen ohne Vertriebspartnerschaften mit anderen Firmen aus. Da wir immer noch ein relativ überschaubares Team sind, versuchen wir, in einem systematischen Prozess die relevanten Zielgruppen zu segmentieren und dann zu akquirieren. Hier stehen uns alle Instrumente zur Verfügung, die klassischerweise im Direktvertrieb eingesetzt werden. Entscheidend für uns ist dabei eindeutig, dass wir die Gelegenheit bekommen, unsere frischen Nüsse als Proben den Entscheidungsträgern in den Unternehmen zukommen zu lassen. Wir erleben es dann immer wieder, dass die Frische und der Geschmack unserer Produkte überzeugt und zu einer sehr hohen Abschlussquote führt.

Recitfga-bsl.info: Wie hat sich KERNenergie bisher finanziert und haben bereits die ersten größeren Investoren angeklopft.

Denis Burghardt von KERNenergie: KERNenergie ist nahezu komplett eigenfinanziert. Wir haben so den enormen Vorteil, alle für die strategische Entwicklung des Unternehmens wichtigen Entscheidungen komplett selbst zu bestimmen. Selbstverständlich diskutieren wir aber regelmäßig, inwieweit die weitere Expansion es erforderlich macht, sowohl auf der Eigen- als auch auf der Fremdkapitalseite zusätzliche Finanzierungsquellen zu erschließen. Wir sind dabei in der komfortablen Situation, dass sich KERNenergie als einziges echtes Premium-Brand im Nussmarkt so erfolgreich entwickelt hat, dass sowohl Finanz- als auch strategische Investoren deutliches Interesse signalisiert haben.

Recitfga-bsl.info: Zum Abschluss noch ein Ausblick auf 2013 und 2014: Welche Nüsse wollen sie denn demnächst knacken?

Denis Burghardt von KERNenergie: Für uns hat es absolute Priorität, unseren Kunden auch bei steigenden Produktionsvolumina die gewohnt besondere Qualität zur Verfügung stellen zu können. Dieses ist schon herausfordernd, da wir frisch in Handarbeit rösten, also keine vergleichsweise einfach zu erweiternde industrielle Produktion haben.  Das Produkt macht letztendlich den Unterschied – und das ist unsere tägliche Herausforderung.

Und ansonsten – und da komme ich zurück auf ihre Eingangsfrage – ist es unser Ziel, möglichst viele Menschen nicht nur in Deutschland sondern international von unserer Energiepolitik zu begeistern. Wir werden dabei alle uns zur Verfügung stehenden Maßnahmen und Vertriebskanäle nutzen, um das zu erreichen.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Gespräch!

Alle Gründerstorys finden Sie unter “Gründer stellen sich vor

Kontakt

KERN Logo_CMYKKERNenergie GbR
Museumstraße 31
22765 Hamburg
Telefon: 040.39 80 78 20
Email: [email protected]
Website:

 

 

 

 

 

Geschäftsideen-Newsletter

Sie wollen jeden Monat über interessante Geschäftsideen informiert werden? Dann tragen Sie sich doch in den Geschäftsideen-Newsletter von Recitfga-bsl.info ein:

Über uns | Impressum | Datenschutz | Mediadaten | Jobs | Partner | Presse | Berater Login
казино интернет