Teil der Gründerrepublik werden



Recitfga-bsl.info: Herr Wied, Sie haben sich mit der Gründerrepublik zwar bereits Anfang Juni 2012 hier im Blog vorgestellt – dennoch wäre es schön, wenn Sie zu Beginn für unsere Leser kurz beschreiben, worum es bei der Gründerrepublik geht.

Magnus Wied von Gründerrepublik: Als gemeinnützige private Bildungsinitiative für entrepreneurial education macht Gründerrepublik allen interessierten Jugendlichen im Alter von 17-25 Jahren ein kostenfreies Angebot, sich zur Umsetzung von Ideen zu motivieren und ihre Zukunft zu unternehmen. Gründungswillige werden regional in Communities zusammengefasst und durch aktive Gründer unterrichtet.  Ziel ist, nachhaltige Gründerförderung zu betreiben, indem Gründerrepublik geeignete Kandidaten für weitere Gründerförderung ausbildet und in einem zweiten Schritt passgenau mit weiterführenden Förderungsangeboten vernetzt.

Recitfga-bsl.info: Im Mittelpunkt der Gründerrepublik steht ja die Gründerklasse: was erwartet die Jugendlichen dort im Detail?

Magnus Wied von Gründerrepublik: Wir bilden in jeder Stadt zwei regionale Communities, nämlich Teilnehmer und aktive Gründer, die als Dozenten fungieren. Diese Gruppen sollen während des Programms zusammenwachsen und sich gegenseitig austauschen. Die Teilnehmercommunity besteht aus jeweils ca. 15 Kandidaten, die sich bei Gründerrepublik bewerben. Sobald die Gründercommunity steht geht es los. Das Grundprogramm beinhaltet zwölf 1,5h Lectures sowie einen Abschlusstag, verteilt auf einen Zeitraum von drei Monaten. Die Communities treffen sich also einmal die Woche und sollen während dieses Zeitraumes mehrere verschiedene Gründertypen und –biografien kennenlernen. Inhaltlich entwickelt sich das Programm anhand von Persönlichkeit, Ideenfindung und- bewertung, Konzepten und der Vermittlung von Grundeigenschaften zur Umsetzung einer Idee. Nach dem Abschlusstag werden die Teilnehmer Alumni und werden von uns auf Anfrage an passende weiterführende Institutionen Angebote vermittelt.

Recitfga-bsl.info: Wie können sich gründungsbegeisterte Jugendliche bei der Gründerrepublik bewerben und was sollten sie mitbringen?

Magnus Wied von Gründerrepublik: Wir haben uns bewusst entschieden, unser Angebot neben den üblichen Bildungsinstitutionen anzusiedeln. Bewerben kann man sich durch einen kurzes Statement und einen Lebenslauf auf der Website oder unter [email protected] Die Teilnahme ist an keine besondere Voraussetzung gebunden; die Kandidaten müssen allerdings begründen, dass Sie sich mit Ihren Talenten und Ihrem Leben beschäftigen und bereit sind, Ihre Zukunft zu unternehmen.

Start building! Die Gründerrepublik sucht nach jungen Menschen, die den Kopf voller Ideen haben.

Recitfga-bsl.info: Das Jahr 2012 stand sicherlich vor allem im Zeichen die Gründerrepublik bekannt zu machen – mit wem haben Sie Gespräche geführt und wo haben Sie die Gründerrepublik vorgestellt? Wie war das Feedback insgesamt?

Magnus Wied von Gründerrepublik: Das Jahr 2012 war vor allem ein Jahr der Positionierung: was fehlt, wo und wem können wir am Meisten helfen, welche Zielgruppen sind mehr oder weniger affin und wird das Angebot in der jetzigen Form angenommen? Als Kandidatenmacher am Anfang der Gründerförderung sind wir als Partner grundsätzlich für alle nachfolgenden Gründerförderungen interessant. Durch die gesellschaftliche Breite der Communities finden wir nicht nur in Nischen statt. Durch den überregionalen Ansatz müssen wir uns gleichzeitig in unterschiedlichen Regionen bekannt machen. Als das führt dazu, mit sehr vielen Playern zu sprechen, die für unsere Kandidaten interessant sein könnten.

Recitfga-bsl.info: Wie sieht der Plan für die Gründerrepublik im Jahr 2013 aus?

Magnus Wied von Gründerrepublik: Im Moment sind wir eine Initiative, im Jahr 2013 wollen wir zu einer Bewegung werden. D.h. in neue Städte gehen, unsere Organisation auszubauen und Abläufe zu professionalisieren.

Recitfga-bsl.info: Teil der Gründerrepublik sind auch Dozenten – wer kann sich hierbei engagieren und was sollten die Dozenten mitbringen?

Magnus Wied von Gründerrepublik: Gründerrepublik ist nur so gut wie unsere Dozenten. Anders als andere Mentoringstrukturen setzen wir auf einen ganzheitlichen Ansatz zur Motivationsvermittlung und weniger auf fachliche Detailexpertise. Zwischen Dozenten und Teilnehmern wird die klassische Subordinationsfunktion aufgelöst. Ideal als Dozenten sind deswegen erfolgreiche jüngere Gründer, welche ihr durch die Umsetzung erworbenes Wissen teilen und bereit sind, einige grundlegende Kompetenzen im Rahmen des Curriculums zu vermitteln.

Für die Kandidaten liegt die Motivationsleistung dabei im direkten Kontakt mit Gründern ohne größere Hürden, für Dozenten besteht die Möglichkeit, das Leben von Gründungswilligen positiv zu beeinflussen, Ihre Erfahrungen weiterzugeben und Ihrerseits Anregungen und Feedback zu bekommen.

Recitfga-bsl.info: Wie kann man außerdem die Gründerrepublik unterstützen?

Magnus Wied von Gründerrepublik: Gründerrepublik ist eine private gemeinnützige Initiative und damit auf materielle Spenden und Kooperationen angewiesen. Anders als öffentliche Programme werden wir nicht aus öffentlichen Töpfen gespeist, sondern sind auf die Initiative nachhaltig unternehmerisch denkender Persönlichkeiten und Institutionen angewiesen. Werden Sie Teil der Gründerrepublik. Spenden und Sponsoringpakete sind erhältlich. Persönlich kann man sich darüber hinaus als Schirmherr oder Ambassador für eine Region engagieren.

Recitfga-bsl.info: Sie sind ja durch Ihre Tätigkeit mehr und mehr in die Tiefen der Gründerwelt abgetaucht – was sind Ihre wichtigsten Erkenntnisse und was gilt es zu verbessern?

Magnus Wied von Gründerrepublik: Die vielen teilweise sehr regional agierenden Gründerinitiativen sind besonders für Gründungswillige sehr unübersichtlich und sollten mehr strukturiert und vor allen Dingen auch überregional verzahnt werden.

Inhaltlich haben wir vor allem zwei Bereiche gesehen, bei denen der Bedarf an Mentoring und Coaching noch nicht adäquat gedeckt ist: Zum einen das Thema Teambildung und zum anderen Wissen über mögliche Finanzierungsformen und -wege. Diese beiden Themen werden bei Gründerrepublik vertieft behandelt.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Gespräch!

Kontakt

Stiftung Gründerrepublik gGmbH
Initiative zur Förderun junger Gründer
Oberliederbacher Weg 25
65843 Sulzbach / Ts.

Telefon: 06196.80 22 34 5
E-Mail: [email protected]
Website: www.gruenderrepublik.org

avrora-trans.com

оросители для полива