Efficient City Farming setzt einen neuen Großstadttrend



Auf dem Dach einer Großstadt wachsen frische Tomaten und im Inneren tummeln sich leckere Speisefische. So etwas gibt`s? Aber klar, das Berliner Start-up Efficient City Farming macht diese Art der Gemüse- und Fischproduktion möglich und verbindet dabei ökonomische Aspekte mit ökologisch nachhaltigen Argumenten. Aquaponik heißt das Verfahren, das die Gründer der Geschäftsidee Efficient City Farming anwenden, um platz- und wassersparend sowie CO2-neutral in Großstädten zu produzieren.

  • Update (Stand Januar 2014): Das Unternehmen Efficient City Farming heißt nach einer Umbenennung fortan ECF Farmsystems.

Die Gründer der Geschäftsidee Efficient City Farming schließen sich dem Trend des Urban Gardenings aus den USA an und planen als Spezialisten des Urban Farming individuelle Stadtfarmen für Architekten, Hoteliers, Supermärkte oder Gastronomen. Das Pilotprojekt der Geschäftsidee Efficient City Farming entstand in einer stillgelegten Berliner Fabrik. Dort bauten die Gründer der Geschäftsidee einen alten Schiffscontainer um, auf dessen Dach heute ein gläsernes Gewächshaus steht, in dem Bio-Tomaten und Bio-Gurken wachsen. Zugleich tummeln sich im Inneren des Containers rund 500 Speisefische der Sorte Tilapias, die innerhalb von drei Monaten auf ein Gewicht von 500 Gramm heranwachsen und dann zum Verzehr genutzt werden können. Ökogemüse und CO2-neutrale Fischproduktion macht das Verfahren Aquaponik auf engstem Raum unter Berücksichtigung nachhaltiger Bedingungen möglich und dieses Prinzip will die Geschäftsidee Efficient City Farming im großen Stil in die Städte bringen.

Efficient City Farming ist Spezialist für Aquaponik: So funktioniert’s

Die Geschäftsidee Efficient City Farming hat sich auf das Planen von Aquaponik Anlagen spezialisiert, in denen platz- und wassersparend sowie ökologisch nachhaltig Gemüsesorten und Fische herangezogen werden können. Aquaponik ist ein Verfahren, das die Aufzucht von Fischen in einer Aquakultur mit der Kultivierung von Nutzpflanzen in einer Hydrokultur verbindet. Abfallstoffe aus dem einen System dienen dabei als Nährstoffe des anderen Systems. Verbunden sind die beiden Systeme über einen gemeinsamen Wasserkreislauf, der bei den Fischen beginnt, die bei der Verdauung sogenanntes Ammonium ausscheiden, das über einen Biofilter in Nitrat umgewandelt werden kann. Dieses wiederrum dient als Dünger für die Gemüsepflanzen, die in Steinwolle gebettet ganz biologisch und nachhaltig Tomaten oder Gurken produzieren. Auch Chilis, Kräuter oder Kohlrabi lassen sich mit diesem Verfahren laut Efficient City Farming fast emissionsfrei züchten.

Die Geschäftsidee Efficient City Farming produziert Gemüse und Fische nachhaltig und ganz biologisch in der Stadt. (Quelle: Screenshot Website www.ecf-center.de)

Die Geschäftsidee Efficient City Farming berät interessierte Auftraggeber kostenlos und unverbindlich über Möglichkeiten des Urban Farmings im Rahmen eines eigenen Projekts und stellt in Machbarkeitsstudien dar, wie das System aussehen könnte und welche Investitionskosten aber auch Erträge mit dem Bau einer entsprechenden Aquaponik-Anlage verbunden wären. Ziel der Geschäftsidee Efficient City Farming ist, Gemüse-, Kräuter- und Fischproduktion in Städten als ganzjährige, nachhaltige Landwirtschaft anzusiedeln mit hoher Ressourceneffizienz und nachhaltiger Umweltverträglichkeit. Frische Tomaten und robuste Speisefische können sich in Zukunft lange und klimaschädliche Transportwege und Kühlketten sparen. Zudem bietet die Geschäftsidee Efficient City Farming mit dem Verfahren der Aquaponik ein transparentes Produktionsverfahren, das Kosten und Platz spart.

Mit der Geschäftsidee setzt Efficient City Farming im Trend der bio, fair-trade und regionalen Lebensmittel neue Impulse. In enger Zusammenarbeit mit Experten aus Aquakultur und Ökophysiologie des Leibniz Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei will Efficient City Farming die Qualität und Effizienz seiner Anlagen stetig verbessern. Schon jetzt zeigt auf ihrer 16m² Containerfarm im Kleinen was im Großen beispielsweise auf Dächern und Hallen alter Industrieanlagen in Großstädten möglich ist.

Sie wollen sich von weiteren Geschäftsideen inspirieren verlassen? Lesen Sie auf Recitfga-bsl.info, wie Sie eine passende Geschäftsidee finden, und erfahren Sie mehr über erfolgreiche Geschäftsideen aus den Bereichen Mode, Technik und Internet.

Geschäftsideen-Newsletter

Sie wollen jeden Monat über interessante Geschäftsideen informiert werden? Dann tragen Sie sich doch in den Geschäftsideen-Newsletter von Recitfga-bsl.info ein:

на сайте alex-car.com.ua

здесь rs-clinic.com.ua

на сайте shopvashtextil.com.ua