4. Münchener Venture Lounge im OKtober 2012



Nach Berlin Anfang September macht die Venture Lounge am 22. Oktober Station in München. Bei der 4. Venture Lounge dieses Jahres laden die Partner CatCap, Neuhaus Partners, Shortcut Ventures und die SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement junge und innovative Unternehmen aus den Bereichen Life Science und Medizintechnik sowie aktive Investoren ein.

Wie bereits im letzten Jahr bei der Münchener Venture Loung lädt das IZB Martinsried in den Münchener Westen ein. Unterstützt wird die Venture Lounge von den Rechtsanwälten und Steuerberatern P+P Pöllath + Partners und dem High-Tech Gründerfonds. Recitfga-bsl.info war als Medienpartner auf der Venture Lounge in Berlin vertreten und hat dies zum Anlass genommen mit dem Jury-Sieger aus dem Pitching über das Thema VC-Finanzierung zu sprechen.

Recitfga-bsl.info: Hallo Patrick, herzlichen Glückwunsch zum verdienten 1. Platz auf der Venture Lounge in Berlin! BonaYou hat auch uns bei der Präsentation echt überzeugt. Wie kommt man denn auf die Geschäftsidee, den Markt für Geschenkgutscheine revolutionieren zu wollen?

Patrick Löffler von BonaYou:  Uns ist aufgefallen, dass es bislang nicht die Möglichkeit gibt einen flexiblen Geschenkgutschein zu kaufen, der dem Beschenkten auch wirklich eine freie Wahl lässt. Bisher ist jeder Gutschein an einen Point of Sale gebunden und genau diese Einschränkung beim Verschenken wollen wir mit unserem Produkt umgehen.

Recitfga-bsl.info:  Wie wurde aus der Idee ein Projekt und aus der Planung dann Realität? Wie habt Ihr Euch an die Umsetzung der Geschäftsidee gemacht?

Patrick Löffler von BonaYou: Zunächst haben wir uns den bisherigen Markt angesehen und überlegt wie sich das Problem lösen lässt. Dabei kam uns die Idee eine Prepaid Mastercard als Trägermedium zu verwenden.

Nachdem wir diese Idee auf ihre Umsetzbarkeit geprüft hatten, mussten wir eine Bank finden, die bereit war mit uns eine Kooperation einzugehen. Mit der Wirecard Bank haben wir dann den passenden Partner gefunden, der zusammen mit MasterCard unsere Idee Realität werden ließ.

Recitfga-bsl.info: Gut Ding will ja bekanntlich Weile haben – wie viel Zeit habt Ihr euch für die Businessplan-Erstellung gelassen und wie habt Ihr Euren Kapitaltalbedarf ermittelt?

Patrick Löffler von BonaYou: Am Erstentwurf des Businessplans haben wir zwei bis drei Monate gearbeitet, aber auch heute wird dieser noch ständig überarbeitet um das Geschäftsmodell erfolgreicher zu gestalten. Unseren relativ hohen Kapitalbedarf haben wir ermittelt, indem wir die finanziellen Vorleistungen, die wir aufgrund unseres Geschäftsmodells leisten müssen, analysiert haben. Dabei haben wir uns auch am Wettbewerb orientiert und mit konservativen Umsatz- und Absatzzahlen gerechnet.

Recitfga-bsl.info: Für viele Gründer ist die Finanzierung eine der großen Hürden: In welcher Phase Eurer Gründung habt Ihr angefangen Wagniskapital zu suchen?

Patrick Löffler von BonaYou: Damit haben wir direkt nach der Fertigstellung unseres ersten Prototypen begonnen, was auch in Retrospektive der ideale Zeitpunkt dazu war.

Recitfga-bsl.info: Wie lief bei der ersten Finanzierungsrunde die Kontaktaufnahme zu den Eigenkapitalgebern ab? Warum habt Ihr Euch für diese Finanzierungsform entschieden?

Patrick Löffler von BonaYou: Wir haben das Telefon in die Hand genommen und mit Entscheidungsträgern gesprochen. Am Ende haben wir uns aufgrund des guten Modells und den fairen Konditionen für den High-tech Gründerfonds – oder kurz HTGF – entschieden. Benjamin Rohé mit makeastartup war für uns vor allem wegen seiner Erfahrung im E-Commerce und des bestehenden Netzwerks ein super Partner.

Recitfga-bsl.info:  Gab es direkt ein Matching zwischen Eurem ermittelten Kapitalbedarf und der für die Geschäftsidee bereitgestellten Summe der A-Runden- Beteiligten? Wie läuft so ein Matching Prozess ab?

Patrick Löffler von BonaYou:  Der HTGF hat ein sehr starres Modell wodurch von Anfang an klar war zu welchen Konditionen wir wie viel Geld bekommen, einen Matching Prozess haben wir so gesehen umgangen.

Recitfga-bsl.info: Vom Zeitpunkt der ersten Kontaktaufnahme bis zur ersten Auszahlung – wie viel Zeit müssen der Gründer einkalkulieren?

Patrick Löffler von BonaYou: Unser Erfahrungen haben gezeigt, dass sechs bis neun Monate hier realistisch sind.

Recitfga-bsl.info:  Mit dem Hightech Gründerfonds und makeastartup habt Ihr starke Partner. Denkt Ihr, dass beide auch bei einer B-Runde wieder dabei sein werden?

Patrick Löffler von BonaYou: makeastartup hat bereits eine Anschlussfinanzierung geleistet, beim HTGF haben wir allerdings bisher unsere Tranchen noch nicht ausgereizt, weswegen das Thema noch nicht wieder aufkam.

Recitfga-bsl.info: Noch kurz zum Elevator Pitch: Das war eine wirklich überzeugende Präsentation. Wie habt Ihr den Elevator Pitch vorbereitet und worauf sollten unsere Gründer achten?

Patrick Löffler von BonaYou: Ein wichtiger Part beim Elevator Pitch ist die vorherige Recherche, um immer aktuell zu bleiben. Den Pitch täglich anzupassen ist auch nicht verkehrt, manchmal muss dies eben auch kurz vor der Präsentation geschehen. Indem man möglich häufig präsentiert, hat man die Chance Schwachstellen im Pitch zu finden und diesen weiter zu verbessern.

Recitfga-bsl.info:  Und zum Schluss: Was beschäftigt BonaYou in den nächsten 18 Monaten und welche Ziele habt Ihr euch gesteckt?

Patrick Löffler von BonaYou: Unsere iOS-App steht kurz vor der Fertigstellung, genau wie das Redesign unserer Website. Ein wichtiger Aufgabenbereich für die nächsten Monate ist die Internationalisierung unseres Produkts, damit wir den flexibelsten Geschenkgutschein bald in ganz Europa vertreiben können. Außerdem wollen wir den maximalen Ladebetrag von 100 € auf 1.500 € erhöhen, um so unseren Kunden mehr Möglichkeiten zu bieten. Allgemein wollen wir uns in nächster Zeit darauf konzentrieren die Funktion des Mitschenkens stärker zu bewerben, um mit unserer bislang einzigartigen Idee Marktführer auf diesem Gebiet zu werden.

Recitfga-bsl.info:  Lieber Patrick, herzlichen Dank und weiterhin viel Glück bei der Umsetzung Eurer Pläne!

Für einen Präsentationsplatz können sich Start-ups noch bis zum 12. Oktober 2012 mit einem bewerben, der per Email an Greta Schäfer ([email protected]) geschickt wird.

Kontakt zu BonaYou

PL Gutscheinsysteme GmbH
Holzstrasse 11
80469 München
Deutschland
E-Mail: [email protected]
Tel: +49 89 – 545 76 002

https://best-cooler.reviews/

www.best-cooler.reviews/everything-you-should-know-rtic-soft-coolers-line/

В интеренете нашел важный сайт на тематику https://expert-ocenka.com.ua.