Recitfga-bsl.info bei der Venture Lounge auf der IFA in Berlin



Im Rahmen der diesjährigen Medienwoche auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin fand am 3. September die seit nunmehr 10 Jahren veranstaltete Venture Lounge statt. Unter dem Motto „Internet, Media & Games“ moderierten  die Venture Capital Geber Michael Moritz von , Matthias Grychta von Neuhaus Partners sowie Dirk Freise von gemeinsam mit Andrea Peters von die gelungene Venture Lounge.

Zum Auftakt der Venture Lounge hielt der Gründer, Angel Investor und Serial Entrepreneur, Frank Alexander Zahn vor den rund 150 Gästen einen interessanten Vortrag zum Thema: „Wachstum und Unternehmensbeteiliungen mit smart Capital“. Er beleuchtete beide Seiten einer Beteiligung aus Sicht eines Start-ups sowie aus Sicht des Investors. Die Quintessenz für beide Parteien lautet: Erfahrungen einbringen, Neues lernen wollen sowie Netzwerke aufbauen und pflegen. Dafür gab es dann auf der Venture Lounge auch ausreichend Gelegenheit!

Die Teilnehmer der Venture Lounge auf der IFA Berlin lauschen gespannt den Vorträgen zu

Im Anschluss an Zahns Vortrag hörten die Gäste einen Fachbeitrag zum Thema „MobileCommerce – die rechtliche Herausforderung“ aus der juristischen Perspektive. Passend zum Motto der Venture Lounge „Internet, Media & Games“ sprach Konstantin Ewald – Anwaltskanzlei Osborne Clarke und Sponsor der Venture Lounge – über die noch lückenhafte Gesetzgebung im Bereich B2C und die daraus resultierenden Herausforderungen. Insbesondere ging er auf die Wechselwirkungen zwischen Design versus Gesetz; Kommunikation versus Gesetz sowie Vertriebsstruktur versus Gesetz ein. Außerdem erörterte der Venture Lounge-Referent einiges zu den diversen Informationspflichten für Produkt- und Dienstleistungsanbieter aus dem Onlinesektor.

Ein weiterer geplanter Vortrag vom Serial Entrepreneur Gerrit Schumann, Gründer von element5 (120 Mio. Euro-Exit) mit dem Titel „Wie kann man Unternehmensgründung systematisch erfolgreich machen?“ wurde leider kurzfristig vom Referenten abgesagt.

Besucher der Venture Lounge

Unter den Gästen befanden sich viele Größen der Venture Capital Szene in Deutschland, z.B. Vertreter der Venture Capital Geber Earlybird, Hightech Gründerfonds sowie . Außerdem waren u.a. Dr. Haller von der und Jens-Uwe Sauer von der Crowdinvesting Plattform Seedmatch, beides Partner von Recitfga-bsl.info, zugegen.

Die Unternehmenspräsentationen in Form eines Elevator Pitch fanden in zwei Teilen, mit einer 30-minütigen Pause zum Stärken und Netzwerken aller Teilnehmer, statt. Insgesamt hatten elf Start-ups die Gelegenheit, innerhalb von acht Minuten ihre Geschäftsideen zu präsentieren. Anschließend stellten sich die Gründer dem Publikum in einer wiederum achtminütigen Q&A-Session vor.

bonayou.com als Sieger der Venture Lounge

Im Anschluss an die sehens- und hörenswerten Präsentationen sowie Diskussionsrunden wählten die Besucher der Venture Lounge via SMS ihr Lieblings-Start-up. Mit 21 % der Stimmen konnte Articoo aus Wiesbaden, mit der Geschäftsidee Artikel aus Zeitschriften und Magazinen als Mini-Hörbücher für Smartphones zu vertonen, den ersten Platz der Publikumswertung einnehmen. Die Fachjury kürte hingegen die Münchener Existenzgründer von als Sieger der Venture Lounge, die in der Publikumsabstimmung mit 17 % aller Stimmen hingegen den zweiten Platz belegten.

Bonayou präsentiert sich mit Erfolg auf der Venture Lounge und wird von der Fachjury zum Sieger gekürt

Bonayou ist ein junges Start-up, das plant, den Markt mit einem eigenen Geschenkgutschein-System zu revolutionieren. Als Alleinstellungsmerkmal gilt der weltweit einlösbare Geschenkgutschein in Form einer einmalig aufladbaren MasterCard. Bonayou hat das Konzept der Prepaid MasterCard® gemeinsam mit der aus Aschheim, als Mitglied von Visa, MasterCard und JCB, entwickelt. Über das soziale Netzwerk Facebook können sich Freunde weltweit an der Bestellung der Prepaid MasterCard® beteiligen, ohne dass der Beschenkte aus dem gleichen Netzwerk etwas davon erfährt. Darüber hinaus wird der überall einlösbare Geschenkgutschein in einer stillvollen Verpackung mit persönlichen Grüßen sowie optional mit Bildern und/oder Goodies versendet. Mit einer Venture Capital Beteiligung will der Gewinner der Venture Lounge eine Mobile-App launchen sowie ein schnellstmögliches Rollout in zehn europäischen Ländern durchführen.

Articoo und Sunflex Europe teilen sich den 2. Platz auf der Venture Lounge

Die zweite überzeugende Geschäftsidee konnte von der Fachjury nicht eindeutig ermittelt werden. Daher musste sich der Publikumsliebling Articoo GmbH mit seinen Mini-Hörbüchern den zweiten Platz mit dem Start-up aus Schwerte teilen. Sunflex Europe sucht nach Venture Capital, um die Markteinführung ihres „snakebyte eins“ (Smart Entertainment System) voranzutreiben. Die „snakebyte eins“ stellt eine Verknüpfung aus Tablet, Dockingstation, Airmouse und Gaming Controller dar. Sunflex Europe möchte mit diesem Produkt den Markt des Home Entertainments erobern. Die Geschäftsidee von Sunflex bekam vom Publikum 10 % Zustimmung via  SMS-Abstimmung und teilt sich damit nicht nur den zweiten Platz der Fachjury, sondern auch noch den dritten Platz der Publikumsabstimmung mit der Luxodo GmbH aus Hamburg (ein Online-Marktplatz für Luxus Artikel) sowie mit aus Berlin (Entwickler und Vermarkter von hochwertigen Cross-Plattform-Onlinespielen).

Als Underdog zeigte sich zudem der ehemalige Rocket Internet Mitarbeiter Frank-Steven Eichholtz mit seiner Geschäftsidee des Volksinkubators. Herr Eichholt möchte zusammen mit Mitgesellschafter FSE Venture GmbH das junge, populäre Crowd investing mit dem Erfolgskonzept des aktiven Inkubatorinvestments verbinden. Weiterhin präsentierten sich aus Eschborn, die primär Kapital für den Erwerb von weiteren Patenten benötigen sowie aus Bremen, ein App-Entwickler für die Bildungskategorie. Mit und präsentierten sich zwei israelische Start-ups auf der Venture Lounge. Gemeinsam mit dem südafrikanischen Start-up Tourism Radio wurde der internationale Ansatz der Venture Lounge somit auch konsequent umgesetzt.

Die Gewinner der Venture Lounge und die Veranstalter freuen sich über die Auszeichnungen und das gelungene Event

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Venture Lounge aus unserer Sicht eine sehr gelungene Veranstaltung war. Ob es sich auch für die Existenzgründer gelohnt hat, werden wir sehen – wir bleiben dran!

Wir wünschen allen Start-ups und insbesondere den drei Gewinnern viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer hervorragenden Geschäftsideen und freuen uns auf die nächste Veranstaltung der Venture Lounge am 22. Oktober in München unter dem Motto „Life Science & Medizintechnik“.

Kontakt

CatCap GmbH
Valentinskamp 24
20354 Hamburg

Telefon: 040.30 08 36 0
E-Mail: [email protected]

Newsletter

Existenzgründerseminare, Gründermessen, Gründerwettbewerbe und mehr im monatlichen Veranstaltungs-Newsletter von Recitfga-bsl.info:

Tragen Sie dazu einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf “Jetzt anmelden”.

 

www.best-cooler.reviews

also read best-cooler.reviews

www.best-cooler.reviews/feel-real-frrrost-with-siberian-coolers/