Onlinemarketing für Gründer: Dr. Sabine Holicki im Gespräch



Das Internet als Marketingkanal zu nutzen, ist für Existenzgründer und Unternehmer heute nahezu Pflicht. Um die vielen Möglichkeiten im Internet nutzen zu können, wird Know-how benötigt. Recitfga-bsl.info hat mit einer Expertin für Onlinemarketing gesprochen: Dr. Sabine Holicki gibt Tipps und Hinweise für eine gutes Onlinemarketing.

Recitfga-bsl.info: Frau Dr. Holicki, Sie beschäftigen sich ja bereits sehr lange mit den Möglichkeiten für Unternehmen im Internet, erzählen Sie uns doch bitte etwas über Ihre Wurzeln und Ihren Weg in die Selbstständigkeit. 

Dr. Sabine Holicki von cki.kommunikationsmanagement

Dr. Sabine Holichi von cki.kommunikationsmanagement: Genau genommen habe ich zwei Wurzeln, eine im klassischen Marketing und eine in der Markt- und Medienforschung. In beiden Bereichen habe ich für verschiedene Unternehmen gearbeitet. Aber ich war immer auch eine Querdenkerin und hatte Spaß an der Vernetzung von Disziplinen, dem großen Gesamtbild und übergreifenden Strategien. Das war für mich schließlich der Anlass, mich 2007 als Beraterin selbstständig zu machen. Das Internet kam da als Thema wie gerufen. Denn die Grenzen zwischen den Marketing- und Kommunikationsdisziplinen lösen sich auf, es bieten sich ganz neue Chancen – vernetztes Denken ist gefragt!

Recitfga-bsl.info: Onlinemarketing ist ein sehr umfangreiches Schlagwort: Was sind aus Ihrer Sicht die wesentlichen Komponenten für Gründer und kleine Unternehmen auf diesem Feld?

Dr. Sabine Holichi von cki.kommunikationsmanagement: Absolute Pflicht ist eine ordentliche Homepage: gut strukturiert, nutzerfreundlich, mit aussagekräftigen Texten und einem ansprechenden Layout. Dazu sollte man in Grundzügen wissen, wie Suchmaschinen arbeiten, und das beherzigen. Weitere Standardbausteine im Online-Marketing sind Suchmaschinenwerbung wie zum Beispiel Google AdWords, E-Mail-Marketing und Social-Media. Für jeden Baustein sollte man sich seine Ziele und sein Vorgehen gut überlegen, sonst kann es viel Zeit und Geld kosten, ohne Nutzen zu bringen.

Recitfga-bsl.info: Welches Vorgehen würden Sie Jungunternehmern bei ihren ersten Gehversuchen im Netz raten?

Dr. Sabine Holichi von cki.kommunikationsmanagement: Da man als Gründer nicht alles auf einmal tun kann, sollte man sich nach der Homepage zunächst eine Disziplin suchen und sich darauf konzentrieren. Startet man beispielsweise mit E-Mail-Marketing, braucht man qualifizierte Adressen, gute Inhalte und eine super Webseite, auf der mögliche Interessenten landen. Startet man mit Social-Media-Marketing, braucht man entsprechende Überlegungen für Facebook, Twitter, XING oder seinen Blog. Nach und nach kann man seine Aktivitäten ausweiten und miteinander vernetzen.

Recitfga-bsl.info: Wo liegen häufig die größten ungenutzten Potenziale bei Unternehmen im Internet?

Dr. Sabine Holichi von cki.kommunikationsmanagement: Das Internet wird noch viel zu analog gesehen: Die Webseite als „digitale Broschüre“ im Netz, Social Media als ein weiterer Marketingkanal, auf dem man seine Botschaften einseitig „herausposaunt“. Dabei ist ja gerade der Witz von Online, dass hier viel mehr Interaktion möglich ist. Die Webseite kann zum Beispiel in Verbindung mit E-Mail-Marketing Großartiges leisten. Social-Media-Kanäle können einen ganz neuen Zugang zum Kunden eröffnen. Hier wird oft zu kleinteilig und zu sehr in gewohnten Bahnen gedacht.

Recitfga-bsl.info: Suchmaschinenoptimierung – ein Buch mit sieben Siegeln – diesen Eindruck gewinnt man zumindest häufig bei entsprechenden Dienstleistern. Oder gibt es doch Stellschrauben, die auch selbst angezogen werden können?

Dr. Sabine Holichi von cki.kommunikationsmanagement: Kein Buch mit sieben Siegeln! Einerseits gibt es gut verständliche Stellschrauben, die man leicht selbst bedienen kann. Sie haben zwar keinen allzu großen Einfluss auf das SEO-Ranking, aber ein bisschen bringen sie schon, und sie zu ignorieren wäre fahrlässig. Andererseits sind die besonders wirksamen Hebel auch für SEO-Agenturen nicht einfach zu bedienen. Das Know-how dafür wird gerne als „Geheimwissenschaft“ verkauft, aber eigentlich ist es das nicht. Für ein hohes Ranking braucht eine Seite erstens Zeit, zweitens Pflege und drittens jede Menge Weiterempfehlung in Form von guten Backlinks und Social-Media-Interaktion.

Übrigens habe ich kürzlich genau darüber einen Blog-Beitrag geschrieben – wer genauer wissen will, wie Suchmaschinen arbeiten und warum, der kann das nachlesen.

Mittelstandsmarketing 2.0 – der Blog von Sabine Holicki

Recitfga-bsl.info: Jeder kennt die Anzeigen, die auf Google zu finden sind – wie setzen Existenzgründer Google Adwords optimal ein?

Dr. Sabine Holichi von cki.kommunikationsmanagement: Eine Kampagne anzulegen, ist gar nicht so schwer, zumal Google Neueinsteigern kostenlose Betreuung und meist auch einen Start-Gutschein gewährt. Der Teufel steckt aber im Detail: Auf welche Keywords hin erscheint meine Anzeige? Haben Suchende, die diese Wörter eingeben, tatsächlich die Frage im Kopf, zu der mein Angebot die Antwort sein kann? Oft wählt man Keywords nach dem Prinzip Hoffnung. Wenn dann jemand auf die Anzeige klickt, werden seine Erwartungen enttäuscht, er ist sofort wieder weg. Der Klick muss aber bezahlt werden! Ähnlich ist es mit unscharf formulierten Anzeigentexten.

Der größte Fehler ist aber, Interessenten nicht auf eine genau zur Anfrage passende „Landing Page“ zu leiten, sondern auf die Startseite oder eine zu allgemeine Unterseite. Das ist so, als beträte jemand ein Geschäft, wo außen „Bäcker“ dransteht und leckere Brötchen im Schaufenster locken. Doch wenn er durch die Tür durch ist, steht er in einer unübersichtlichen Markthalle, wo er den Bäcker erst einmal suchen müsste. Wahrscheinlich dreht er sich auf dem Absatz um!  Also: Sorgfalt bei Keywords, Texten und Landing Pages, das sind die wirklich wichtigen Erfolgsfaktoren bei AdWords-Kampagnen.

Recitfga-bsl.info: Mund zu Mund-Propaganda wird im Internet als Social Media-Marketing bezeichnet – was sind die Eckpunkte bei einem erfolgreichen Einsatz von Facebook & Co?

Dr. Sabine Holichi von cki.kommunikationsmanagement: Social Media funktionieren nicht wie herkömmliches Marketing. Warum sollte mir jemand folgen, mich jemand weiterempfehlen? Nutzwert ist das oberste Gebot, wobei Nutzwert ganz unterschiedliche Dinge meinen kann. Man muss sich aber von den gewohnten einseitigen Marketingbotschaften verabschieden und viel mehr in Interaktionen mit seiner Zielgruppe einsteigen. Auch hier gilt: Ein klares und realistisches Ziel festlegen, danach gute Themen und Inhalte überlegen. Daraus ergibt sich, welche Plattformen sich am besten eignen. Man darf auch den Zeitbedarf nicht unterschätzen, denn man sollte konsequent und konstant kommunizieren. Wichtig ist außerdem: Spaß an der Sache haben! Wer sich zum Beispiel beim Bloggen quälen muss, für den ist der Blog einfach die falsche Plattform.

Recitfga-bsl.info: Da ein Gründer nicht die Zeit hat, sich in alle Themen im Detail einzuarbeiten, bietet es sich an einen Dienstleister mit an Bord zu holen – worauf sollten die Unternehmer dabei achten?

Dr. Sabine Holichi von cki.kommunikationsmanagement: Gerade Gründer brauchen jemanden, der einen breiteren Überblick hat. Keinen reinen IT-Spezialisten, der zwar Webseiten programmieren kann, aber keine Ahnung von Suchmaschinenlogik oder grafischer Gestaltung hat. Online-Marketing ist erst in zweiter Linie ein IT-Thema. Wichtiger sind realistische Ziele, inhaltliche Ideen und eine gute Planung. Deshalb ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Dienstleister wichtig – nicht das Thema nach außen vergeben und auf fertige Resultate warten.

Der Dienstleister sollte sich in den Gründer hineindenken können: in seinen akuten Bedarf, seine Ziele, seine finanziellen Möglichkeiten und auch seine Kompetenzen, die er mit einbringen kann. Natürlich braucht man Vertrauen. Wenn man das Gefühl hat, etwas nicht zu verstehen, unbedingt nachhaken! Und: Überzogene Versprechungen sollten misstrauisch machen. Erfolg im Internet braucht Zeit, Sorgfalt und eine klare Marschrichtung.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Gespräch!

Frau Dr. Holicki ist mit Ihrem Unternehmen cki.kommunikationsmanagement als Beraterin im Gründernetzwerk von Recitfga-bsl.info vertreten.

Erfahren Sie mehr über cki.kommunkationsmanagement.

 

Kontakt

 

Dr. Sabine Holicki
cki.kommunikationsmanagement
Morschstraße 13
55129 Mainz

Telefon: 06131.60 31 00
E-Mail [email protected]
Website:
zum

details best-cooler.reviews

www.best-cooler.reviews/category/corona/

https://seotexts.com