Gründer… heute mit Florian Swoboda von Barzahlen.com



Recitfga-bsl.info: Herr Swoboda, bar zahlen im Internet – ist das nicht ein Widerspruch in sich?

Florian Swoboda von barzahlen.com: Es hört sich im ersten Moment unmöglich an, nicht wahr? Schaut man sich das Bezahlverhalten im Einzelhandel an, sieht man, dass Bargeld das mit Abstand beliebteste Zahlungsmittel mit über 82% Nutzung ist. Auch online dominieren klassische Bezahlverfahren wie Vorauskasse oder Rechnung, nur das Klassischste überhaupt, das Bargeld, hat nie den Sprung in die Internetwelt geschafft – bis jetzt.

Recitfga-bsl.info: Wie ist die Geschäftsidee hierzu entstanden und in welche Phase der Umsetzung befinden Sie sich gerade?

Florian Swoboda von barzahlen.com:  Wir haben gesehen, dass das Bezahlen im Internet für viele Leute ein Problem darstellt. Jeder dritte Kunde bricht den Online-Kaufvorgang bei der Bezahlung, d.h., an der virtuellen Kasse ab. Wir haben uns gefragt, warum das Problem nur im E-Commerce besteht. Die Antwort sehen wir vor allem in der Komplexität der Bezahlmethoden und dem fehlenden Sicherheitsgefühl der Verbraucher. Konsumenten geben online ungern ihre Finanzdaten preis und möchten gern mit gewohnten Mitteln zahlen. Der häufigste Grund für den Kaufabbruch ist übrigens die Sicherheit der angebotenen Bezahlmethoden. Zwei von drei der abbrechenden Kunden geben dies als Grund für den Abbruch an. Warum also nicht die beliebteste Bezahlmethode der Deutschen online bringen? Momentan befinden wir uns gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen in der technischen Umsetzung dieses Vorhabens.

Florian Swoboda ist Geschäftsführer von Barzahlen.com

Recitfga-bsl.info: Wie funktioniert bar zahlen im Internet im Detail?

Florian Swoboda von barzahlen.com: Der Kunde kauft wie gewohnt ein und wählt Bar zahlen als Bezahlmethode. Bei Abschluss der Bestellung öffnet sich ein PDF-Dokument mit einem Barcode, ähnlich einem Deutsche-Bahn-Online-Ticket. Dieses Dokument druckt der Kunde aus und nimmt es mit zu einem unserer stationären Partner. Dort scannt die Kassiererin den Barcode wie einen Pfandbon und der Kunde bezahlt den Betrag zusammen mit seinem restlichen Einkauf. Über das Kassensystem geht die Information über die Bezahlung direkt an den Online-Shop, der daraufhin die Ware sofort versenden kann. Alternativ kann sich der Kunde den Barcode auch auf sein Handy schicken lassen und die Kassiererin tippt diesen wie beim Obst ab.

Recitfga-bsl.info: Ist es nicht ein großer Zeitaufwand nach der Bestellung im Netz zu einem Partner im stationären Handel zu müssen? Welche maximale Entfernung planen Sie hier?

Florian Swoboda von barzahlen.com: Unser Ziel ist es, das Bezahlen im Internet für Konsumenten so einfach wie möglich zu machen. Dazu gehört natürlich auch, dass der Kunde die Nutzung von Bar zahlen mit seinem wöchentlichen Einkauf verbinden kann und nicht extra große Wege zurücklegen muss. Daher planen wir mit einem national flächendeckenden Filialnetz von Einzelhändlern der Bereiche Lebensmittel, Drogerie und Hypermärkte. Die meisten Konsumenten unterscheiden übrigens gar nicht so stark zwischen Online- und Offline-Welt. Zum Beispiel holten nach Eröffnung des Saturn Online-Shops über 50% der Kunden ihre Bestellungen in einer Saturn-Filiale ab.

Recitfga-bsl.info: An welcher Stelle verdient Ihr Unternehmen und wie hoch sind die Provisionen?

Florian Swoboda von barzahlen.com: Unser Unternehmen verdient genau wie jeder andere Online-Payment Anbieter über eine Transaktionsgebühr für die Zahlungsabwicklung sein Geld. Kosten entstehen dabei in industrieüblicher Höhe nur für den Online-Händler. Für den Verbraucher ist Bar zahlen kostenlos.

Recitfga-bsl.info: Die Liste Ihrer Investoren aus der E-Commerce-Szene ist beachtlich, welche Argumente haben bei der Investorengewinnung überzeugt und wie viel Kapital steht Ihnen zunächst zur Verfügung?

Florian Swoboda von barzahlen.com: Wir freuen uns, Experten aus dem E-commerce und Offline-Geschäft mit an Board zu haben und sind derzeit finanziell gut aufgestellt. Ich denke, was unsere Investoren überzeugt hat, ist das Konzept eines sicheren bargeldbasierten Bezahlsystems, das es jedem Deutschen ermöglicht, im Internet einzukaufen und dabei klare Vorteile sowohl für Kunden als auch für stationäre Partner sowie Online-Händler bietet. Viele unserer Investoren wissen aus eigener E-Commerce-Erfahrung auch, dass Payment ein großes Problem ist und sich negativ auf die Conversionrate auswirkt. Sie sind nicht zuletzt deshalb von Bar zahlen überzeugt, weil sie mit uns daran glauben, dass Bar zahlen die Conversionrate signifikant erhöhen und dem Online-Shop zudem neue Kundengruppen erschließen kann. Sprich, der Nutzen von Bar zahlen ist sehr hoch und dies bei sehr geringen Einbindungsaufwand.

Recitfga-bsl.info: Wie sehen Ihre Planungen aus – bis wann soll sich bar zahlen im Internet gewinnbringend etabliert haben?

Florian Swoboda von barzahlen.com: Wir wollen natürlich von Anfang an eine große Anzahl von Kunden von Bar zahlen und seinen Vorteilen überzeugen. Bar zahlen soll schnellstmöglich als feste Größe im Paymentprozess etabliert sein.

Recitfga-bsl.info: Was waren für Sie bisher die größten Herausforderungen auf dem Weg in die Selbstständigkeit?

Florian Swoboda von barzahlen.com: Es gab immer wieder kleine und größere Steine, die aus dem Weg geräumt werden mussten. Eine große Herausforderung ist es zum Beispiel motivierte und qualifizierte Mitarbeiter zu finden, die für das Konzept Bar zahlen brennen. Ich denke, das ist uns bisher gut gelungen und wird auch in Zukunft oberste Priorität haben.

Recitfga-bsl.info: Als Ausgründung aus einer Hochschule konnten Sie das Exist-Gründerstipendium nutzen – wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Programm?

Florian Swoboda von barzahlen.com: Das Exist-Programm ist eine sehr gute Sache für Gründer. Zum einen profitiert man  finanziell, zum anderen natürlich auch von dem Netzwerk, das einen mit Rat und Tat unterstützt.

Recitfga-bsl.info: Vielen Dank für das Gespräch!

Kontakt

Florian Swoboda
Geschäftsführender Gesellschafter

Barzahlen.com
Legiendamm 2
10179 Berlin
Telefon: 030.83 85 87 14
E-Mail: [email protected]

Geschäftsideen-Newsletter

Sie wollen jeden Monat über interessante Geschäftsideen und Gründer informiert werden? Dann tragen Sie sich doch in den Geschäftsideen-Newsletter von Recitfga-bsl.info ein:

 

www.eurobud.com.ua/profnastil-pk-57/

www.dekorde.com/54-barnye-stulya