Existenzgründung nebenberuflich



Nebenberuflich in die Selbstständigkeit: Diesen Weg hat laut KfW Gründungsmonitor 2010 die Mehrzahl der knapp 900.000 Existenzgründer aus dem Jahr 2009 gewählt.

Die Vorteile der nebenberuflichen Selbstständigkeit liegen dabei auf der Hand:

  • viele Existenzgründer wollen zunächst ihre Geschäftsidee testen ohne die sichere Beschäftigung aufzugeben
  • die Finanzierung kann durch das Arbeitseinkommen gestützt werden
  • bei einer nebenberuflichen Selbstständigkeit entsteht keine Pflicht zur zusätzlichen Sozialversicherung, insbesondere die Krankenversicherung läuft wie bisher über Ihre abhängige Beschäftigung
  • droht eine Arbeitslosigkeit, kann die nebenberufliche Selbstständigkeit in eine hauptberufliche Selbstständigkeit überführt werden

Sie sollten jedoch auch berücksichtigen, dass die nebenberufliche Selbstständigkeit eine Doppelbelastung darstellt und die Zeit mit der Familie reduziert. Prüfen Sie außerdem, ob Sie Ihre Geschäftsidee tatsächlich nebenberuflich umsetzen können oder ob nicht doch mehr Einsatz notwendig ist. Denn egal ob haupt- oder nebenberuflich, eine Gründung nur mit halber Kraft wird selten Erfolg haben.

Wichtig ist die Unterscheidung beim Status haupt- vs. nebenberuflich. Dies und weitere Fragen, die sich bei der nebenberuflichen Selbstständigkeit häufig stellen, werden Ihnen im Abschnitt “Nebenberuflich selbstständig” auf dem Portal Recitfga-bsl.info beantwortet.

101binaryoptions.com

薬 ジェネリック