Gründerzentrum, Technologiepark, Innovationszentrum: Wichtige Standorte nach Bundesland

Ein Gründerzentrum stellt für Existenzgründer und Selbstständige oft eine attraktive Alternative zur eigenen Anmietung von Büros dar. Sie finden im Gründerzentrum nicht nur Büroräume oder Labore für sich, sondern können auch die Konferenz- oder Seminarräume mit benutzen. Außerdem stehen den Gründern in den meisten Fällen Berater, Netzwerkveranstaltungen und vieles mehr zur Verfügung.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Angebote in Ihrem Bundesland inklusive einer Kurzbeschreibung und direktem Link zum entsprechenden Gründerzentrum oder Technologiezentrum.

Profitieren Sie von einer Gründung in einem Gründerzentrum

Sowohl für die Standortsuche als auch für die Inanspruchnahme von Beratungsleistungen können Existenzgründer oder junge Unternehmen die Angebote im Gründerzentrum oder Technologiezentrum nutzen. Das passende Gründerzentrum bzw. Technologiezentrum finden Sie in fast jeder größeren Stadt.

Auf dieser Seite finden Sie zahlreiche Kontakte zu Gründerzentren, Technologieparks und Innovationszentren sortiert nach Bundesland. Deutschlandweit gibt es etwa 400 Gründerzentren, die Existenzgründern und Unternehmen Büros, Labore und Geschäftsräume zur Verfügung stellen. Die Überlebensquote für Gründungen im Gründerzentrum wird in der Regel mit 90 % angegeben und liegt damit höher als der Durchschnitt.

Gründerzentren und Technologiezentren des BVIZ

Der (BVIZ) ist der Bundesverband der deutschen Innovations-, Technologie- und Gründerzentren und listet zahlreiche Zentren geordnet nach Bundesländern auf. Weit über 100 Gründerzentren sind beim BVIZ gelistet. Sollten Sie im Folgenden kein Gründerzentrum oder Technologiepark in Ihrer Nähe finden, informieren Sie sich auf der Seite des BVIZ über weitere Angebote.

Baden-Württemberg

NameBeschreibung
In der Gründerschmiede des Cyberforums, die über ein eigenes Business Angel Netzwerk verfügt, erhalten Start-ups aus der IT- und Hightech-Branche sieben bis neun Monate maßgeschneiderte Förderung durch Mentoren (z.B. Erstellung von Businessplänen oder Marketingkonzept).
Das Innotec in Pforzheim ist ein Gründerzentrum mit dem Schwerpunkt Software, Technik und Design. Für die Aufnahme in das Gründerzentrum werden der Innovationsgrad der Geschäftsidee und die Marktchancen des Produkts oder der Dienstleitung kritisch geprüft.
Das TechMoteum ist das Zentrum für Technik, Mobilität und Umwelt in der Region. An drei Standorten werden bereits seit über zehn Jahren Innovationen entwickelt und Existenzgründern ein umfangreiches Angebot an Dienstleistungen, Infrastruktur sowie ein großes Netzwerk zur Verfügung gestellt.

Bayern

NameBeschreibung
Im Innovations- und Gründerzentrum Würzburg stehen High-Tech-Gründungen im Bereich der Biotechnologie und Biomedizin, der Nanotechnologie, der Informations- und Kommunikationstechnologien und angrenzenden Bereichen im Fokus.
Das Münchener Technologiezentrum steht allen Unternehmen aus dem Hightech- und Technologiebereich offen. Neben der Bereitstellung von Räumlichkeiten profitieren Gründer hier von der Unterstützung bei der Produktentwicklung und intensivem Coaching in der Startphase.
UnternehmerTUM in München bietet jungen Firmen Unterstützung beim Aufbau des Unternehmens, Markteintritt und bei der Finanzierung an, u.a. mit Venture Capital durch ein Netzwerk von Unternehmen, Talenten, Experten und Investoren.

Berlin

NameBeschreibung
WeiberWirtschaft ist ein Zentrum ausschließlich für Gründerinnen. Hier werden Tagungs- und Büroräume vermietet, regelmäßige Veranstaltungen wie z.B. Gründerinnenfrühstück, persönliche Beratung sowie die Vermittlung von Mikrokrediten angeboten.
In einem der größten Gründerzentren Berlins erwarten technologieorientierte Start-ups und wirtschaftsnahe Dienstleister Büro-, Werkstatt- und Laborflächen sowie der Gründerservice der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin.
Auf dem Wissenschaftscampus Adlershof gelegen bieten IGZ und OWZ hightechorientierten Start-ups Büroflächen, persönliche Beratung, Kooperationen mit Industrie- und Forschungspartnern sowie ein großes Netzwerk an.

Brandenburg

NameBeschreibung
Als Branchenkompetenzzentrum für Life Sciences, insbesondere im Bereich der Biotechnologie und der Medizintechnik, bietet co:bios jungen Start-ups günstige Mietmöglichkeiten und ein ausgewähltes Portfolio an Dienstleistungen und Beratungen.
Das naturwissenschaftlich orientierte Innovations- und Gründerzentrum richtet sich an Start-ups aus den Bereichen Biologie, Physik und Chemie und hat neben Infrastruktur und speziellen Dienstleistungen die Beratungsleistungen des GO:Incubators im Angebot.
Neben Gewerbe- und Konferenzräumen werden ein spezielles Zentrum für Existenzgründerinnen, Förderprogramme für Studenten und Gründer sowie ein Lotsendienst für den Weg in die Selbstständigkeit angeboten.

Bremen

NameBeschreibung
Die Wirtschaftsförderung Bremen bietet Start-ups über 6.400 qm Büro- und Hallenfläche sowie Zugang zu maßgeschneiderten Förderprogrammen, angepassten Finanzierungskonzepten und einer individuellen Beratung.
Das GZA stellt seit 2002 Existenzgründern aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Luft- und Raumfahrt neben Büroräumen umfangreiche Unterstützung und Coachings zur Verfügung.

Hamburg

NameBeschreibung
Die Schwerpunkte des hit-Technoparks liegen in der Ansiedlung von kleinen technologieorientierten Unternehmen und der Vernetzung und Beratung seiner Mieter und Kunden.
Der InnoHub ist das Business Center von Gründern für Gründer in Hamburg. Start-ups werden durch ein eigenes Mentorenprogramm sowie durch Kontakte zu Stadt, Industrie und Investoren unterstützt.
Das Start-up Dock fördert Ausgründungen aus Hamburger Hochschulen. Im Rahmen eines EXIST-Gründerstipendiums erhält man kostenlosen Zugang zu Büroräumen, individuelles Coaching sowie Kontakt zur Hamburger Hochschul- und Gründerszene.

Hessen

NameBeschreibung
In Kooperation mit dem Land Hessen, der IHK und Hochschulen der Region fördert das GZM insbesondere junge Dienstleistungsunternehmen und innovative Betriebe.
Auf 6.000 qm bietet der Science Park Büro- und Werkstattflächen für Ausgründungen aus der Universität Kassel sowie Beratungsleistungen zu Geschäftsideen, Unternehmensgründung, Finanzierung und Produktentwicklung.
Das TechQuartier richtet sich mit einem großen Netzwerk an Mentoren, Investoren und Partnern an internationale Start-ups und Fintechs und steht diesen mit Dienstleistungen, Beratung und Networking-Events zur Seite.

Mecklenburg-Vorpommern

NameBeschreibung
Das Rostocker Innovations- und Gründerzentrum bietet Start-ups eine solide Basis für die Unternehmensgründung und -entwicklung, u.a. durch kostengünstige, flexible Raumkonzepte und die bestehende Infrastruktur.
Das TZV befindet sich im Technologiepark Greifswald und bietet neben der Infrastruktur auch Beratung für Existenzgründer, z.B. in den Bereichen Projektentwicklung, Markteinführung sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.
Schon über 300 Unternehmen haben sich über die Jahre erfolgreich im TGZ angesiedelt. Die Vermietung von Räumlichkeiten und das Angebot an Beratungsleistungen bieten Gründern ideale Voraussetzungen.

Niedersachsen

NameBeschreibung
Der Technologiepark Braunschweig wurde von der Stadt Braunschweig errichtet, um die Gründung technologieorientierter Unternehmen zu erleichtern. Er steht inbesondere Existenzgründern offen, die auch Arbeitsplätze in der Region Braunschweig schaffen können.
Das TECHNOLOGIE ZENTRUM ist im 28 Hektar großen Wissenschafts- und Technologiepark Hannover Marienwerder beheimatet. Ziel ist es, innovativen technologieorientierten Start-ups die optimale Geschäftsentwicklung zu ermöglichen.

Nordrhein-Westfalen

NameBeschreibung
Das GIZ wurde 1986 als eines der ersten seiner Art in Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufen. Insgesamt hat das GIZ bis heute viele hundert Gründungen begleitet.
Das RTZ bietet auf rund 4.000 qm multifunktionaler Nutzfläche Büro- und Laborräume, Infrastruktur und Seminare und Coaching zu den Themen Businessplan-Erstellung, Marketing, Marktrecherche, Fördermittel etc. an.
STARTPLATZ unterstützt als klassisches Gründerzentrum junge Gründer bei der strategischen Weiterentwicklung und erfolgreichen Umsetzung ihrer Unternehmensideen: Sei es mit einem Coworking Space, Workshops und Vorträgen oder Networking.
Als eines der führenden Technologiezentren in Deutschland begleitet das TZDO Start-ups beispielsweise aus den Bereichen Biomedizin, Mikro-/ Nanotechnologie oder Produktions- und Fertigungstechnik.

Rheinland-Pfalz

NameBeschreibung
Neben Büroräumen und Infrastruktur hat das TZL betriebswirtschaftliche Beratung und Weiterbildungsangebote im Programm.
Das TechnologieZentrum Koblenz begleitet technologieorientierte Unternehmen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit durch Know-how, Dienstleistungen, Gemeinschaftseinrichtungen und günstige Mietkonditionen.
An zwei Standorten in Mainz werden finanzierbare Labor- und Büroräume für junge Unternehmen sowie die individuelle Beratung und Förderung technologieorientierter Gründer im ersten Abschnitt ihrer Selbstständigkeit angeboten.

Saarland

NameBeschreibung
Die GIU richtet sich mit einem umfangreichen Angebot an Räumlichkeiten und Dienstleistungen an Existenzgründer und junge Technologieunternehmen, die Unterstützung für die Umsetzung ihrer Geschäftsideen bis zur Marktreife benötigen.

Sachsen

NameBeschreibung
An vier Standorten bietet das TCC Büro-, Labor- und Produktionsflächen oder Coworking-Spaces kombiniert mit Infrastruktur, beratender Betreuung und flexiblen Mietverträgen, die sich am Unternehmenswachstum orientieren.
An drei Standorten in Dresden erhalten technologieorientierte Start-ups professionellen Service, beste Kontakte in die Dresdner Forschungseinrichtungen, zu Behörden und in Branchennetzwerke.

Sachsen-Anhalt

NameBeschreibung
Das IGZ will Existenzgründern mit einem kreativen Umfeld, preiswerten Gewerbeflächen, umfassenden Serviceeinrichtungen und umfangreichen Beratungs- und Betreuungsleistungen die Unternehmensgründung erleichtern.
Gelegen im Technologiepark weinberg campus in Halle an der Saale bietet das TGZ Forschern, Gründern und Unternehmen eine zielgenaue und unabhängige Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Geschäftskonzepte.

Schleswig-Holstein

NameBeschreibung
Das Kitz bietet mit rund 6.000 qm Büro-, Labor- und Werkstattflächen, mehr als 60 ansässigen Firmen sowie zahlreichen Serviceleistungen ein ideales Arbeitsumfeld für innovations- und technologieorientierte Unternehmen.
Schon seit 1986 bietet das TZL flexible Büro-, Labor- und Produktionsräume für innovative Unternehmen: An drei Standorten in 20 Gebäuden und auf rund 50.000 qm.

Thüringen

NameBeschreibung
Das AZM unterstützt Unternehmen im Hochtechnologiebereich Mikrosystemtechnik mit einem umfassenden Angebot an technologischen Flächen und Ausrüstungen sowie dem Austausch mit den im AMZ angesiedelten Forschungseinrichtungen.
Als innovatives Technologiezentrum bündelt das CIB.Weimar die Kompetenzen und Potenziale von Gründern, Unternehmen und Forschern rund um das Thema modernes Bauen.
In direkter Nachbarschaft zum Kinderkanal von ARD und ZDF (KiKA), zum MDR Landesfunkhaus Thüringen und zur Messe Erfurt gelegen richtet sich das Kompetenzzentrum für kindgerechte Medienangebote u.a. an Unternehmensgründer.

Datenbanken für die Standortsuche

Sie suchen nach dem passenden Standort für Ihr Unternehmen? Für jedes Bundesland finden Sie auch eine Datenbank zur Suche nach Gewerbeflächen und -räumen. Hier geht's zu den Datenbanken. Alternativ können Sie sich hier auch über einen Coworking Space in Ihrem Bundesland informieren.

Vorheriger Artikel:
Coworking Spaces

Aktuelles aus unserem GründerDaily

make-up.kiev.ua

https://generico-pro.com

https://aboutviagra.info