Gründercoaching für die Selbstständigkeit nutzen

Mit dem Gründercoaching ist es möglich Zuschüsse für die Unterstützung durch einen Gründercoach in Anspruch zu nehmen. Dabei können bis zu 90 % des Honorars übernommen werden.

Das nachfolgende Beispiel mit der Gründerin Frau Simone Berngen-Siermann - die bereits aus der TV Show mieten, kaufen, wohnen bekannt ist - zeigt, an welchen Stellen ein Gründercoaching ansetzen kann. Beraten wurde sie von Frau Dagmar Schulz von 1a-STARTUP.

Ausgangslage für das Gründercoaching

Die Gründerin Frau Simone Berngen-Siermann beschreibt Ihre Gründungssituation wie folgt:

Ich war über 18 Jahre als Finanzierungsspezialistin bei großen Unternehmen angestellt. Seit jeher war es meine Vision „Objekte mit der passenden Baufinanzierung anzubieten". Dieses Ziel habe ich konsequent verfolgt, indem ich eine Weiterbildung zur Immobilienfachwirtin IHK absolvierte und langjährige Erfahrung im Baufinanzierungsbereich sammelte. Am 01.10.2010 war es dann soweit; ich gründete mein Unternehmen „".

Aber das Leben einer Selbstständigen kannte ich bis dato nicht. Ich dachte, die Kunden rennen mir die Türe ein und neue Kundenkontakte zu knüpfen sei gar nicht schwer. Eines besseren wurde ich belehrt. Diese Erfahrung ließ mich erst einmal an mir als Person zweifeln und ich empfand es sehr schwer, mich selber zu motivieren und Schritt für Schritt Dinge aufzuarbeiten. An manchen Tagen war ich vor Frustration so gelähmt, dass der Tag mit Tagträumen verbummelt wurde und an manchen Tagen hatte ich so viel Energie, dass ich Bäume ausreißen wollte. Ein Gleichgewicht stellte sich aber nicht ein. Mir fehlte der rote Faden. Im Austausch mit anderen Gründern stellte sich heraus, dass ein Coaching die Lösung des Problems sein könnte. Deswegen suchte ich den Weg zu 1a-STARTUP bzw. Dagmar Schulz. Ich erhoffte mir, ein offenes Ohr, ein Erfahrungsaustausch und die entsprechende Motivation. 

Die Gründerin im Gespräch

Recitfga-bsl.info: Frau Berngen-Siermann, Sie sind als Immobilienmaklerin selbstständig – wo liegt Ihr Fokus dabei?
Gründerin Simone Berngen-Siermann: Mein Fokus liegt darin, dem Kunden, der sich ein Eigenheim anschaffen will, bereits im Vorfeld hinsichtlich der Baufinanzierung zu beraten. Wie hoch ist mein maximales Budget für ein Darlehen? Was kann ich mir monatlich an Kapitaldienst und Belastung leisten? Welche staatlichen Fördermittel gibt es?

Fazit: „Welchen Traum vom Haus kann ich leben". Viele Kunden suchen ein neues Zuhause in einer Preisklasse, die gar nicht zu Ihrem Geldbeutel passt. Dann verlieben sie sich in ein Objekt und wollen es unbedingt haben aber die Bank lehnt die Finanzierung ab. Die Enttäuschung ist sehr groß. Durch meine Beratung spart der Kunde Zeit, Geld  und Frustration.

Recitfga-bsl.info: Sie haben mit Frau Schulz das Gründercoaching Deutschland genutzt – was war der Anlass für Sie Unterstützung für die Selbstständigkeit zu holen?
Gründerin Simone Berngen-Siermann: Der Anlass für die Unterstützung war die Tatsache, dass ich den Alltag einer Selbstständigen unterschätz habe. Wenn man viele Jahre in einem großen Unternehmen angestellt ist und die reibungslosen Abläufe genießt, steht man plötzlich vor einer großen organisatorischen Aufgabe.

Als „1 Mann Unternehmen" müssen viele Aufgaben von einem selbst erledigt werden, wie die Kundenneugewinnung, die Exposéerstellung, die Buchführung und vieles mehr.

Recitfga-bsl.info: Welche Elemente und Erkenntnisse waren beim Coaching für Sie besonders wichtig?
Gründerin Simone Berngen-Siermann: Das Wichtigste war die Erkenntnis, dass aller Anfang schwer ist und man als Gründer mit den Bedenken und Sorgen nicht alleine da steht. Die regelmäßigen Treffen und der Austausch haben eine Kontinuität ins Arbeitsleben gebracht. Stärken, die man hat, wurden wieder bewusst gemacht und die wöchentlichen Aufgaben, die es zu erledigen galt, haben die anfänglich fehlende Struktur zurück gebracht.

Recitfga-bsl.info: Ein Teil des Gründercoachings umfasste auch Themen wie Marketing und Öffentlichkeitsarbeit. Was haben Sie hiervon vor allem mitgenommen?
Gründerin Simone Berngen-Siermann: Das Thema Marketing und Öffentlichkeitsarbeit stellt eine sehr wichtige Säule in der Neugründung dar. Es gibt viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren. Aber man darf auch nicht vergessen, dass genau dieses Thema sehr viel Geld kosten. Aber Frau Schulz sprudelt fast über vor Ideen, die nicht immer Geld kosten müssen.

Sie hat ein großes Netzwerk, von dem man auch sehr gut profitieren kann. Gemeinsam überlegt man sich die richtige Strategie und Ausrichtung. Letztendlich liegt es an einem selbst, wie engagiert man ist. Wichtig ist es, kontinuierlich präsent zu sein. Ob durch Presseaktionen, Netzwerkveranstaltungen oder für den guten Zweck einsetzen z.B. das Lesefest.

Recitfga-bsl.info: Was ist aus Ihrer Sicht wichtig bei der Auswahl des passenden Gründercoaches?
Gründerin Simone Berngen-Siermann: Wie so oft im Leben muss die „Nase" passen. Ich denke, man spürt relativ schnell, ob man sich verstanden fühlt. Deswegen sollte man das erste kostenfreie Kennenlerngespräch auch wahrnehmen. Mir war wichtig, jemand an meiner Seite zu haben, der weiß, wie ich fühle – aus eigener Erfahrung: der auch Höhen und Tiefen durch lebt und weiß, wie man die Situation einschätzt und meistern kann. Der 100 %-tiges Engagement lebt und dies auf mich transportiert UND der auch nach dem Gründercoaching noch da ist.

Gründerin Simone Berngen-Siermann

Unterstützung durch die Beraterin

Recitfga-bsl.info: Frau Schulz, wer kann grundsätzlich ein Gründercoaching in Anspruch nehmen und welche Förderung ist möglich?
Dagmar Schulz: Grundsätzlich kann jede Gründerin / Gründer ab dem ersten Tag der Unternehmensgründung innerhalb von fünf Jahre das Gründercoaching in Anspruch nehmen. Hierbei gibt es zwei unterschiedliche Fördervarianten:

  • Die 1. Fördervariante gilt für Unternehmerinnen/Unternehmer innerhalb von fünf Jahren nach Gründung, unabhängig  aus welcher Situation heraus gegründet wurde. Die Zuschusshöhe zu den Beratungskosten beträgt 50 %  - max. 6.000 € Bemessungsgrundlage bei einem max. förderfähigen Tageshonorar in Höhe von 800 €, insg. 7,5 Beratertage a 8 Stunden. Somit beträgt das Honorar für eine Stunde Unternehmensberatung nach Förderung 50 €.
  • Die 2. Fördervariante gilt für ehemals Arbeitslose, die den Gründungszuschuss erhalten haben, innerhalb von einem Jahr nach Gründung. Die Zuschusshöhe zu den Beratungskosten beträgt hier 90 % - max. 4.000 € Bemessungsgrunldage bei einem max. förderfähigen Tageshonorar in Höhe von 800 €, insg. 5 Beratertage a 8 Stunden.

Das hört sich zunächst nach viel Geld an, relativiert sich aber schnell wieder,  wenn man das sonst marktübliche Honorar für eine Unternehmensberatung bedenkt. Diese Zuschüsse stammen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union (EU). Der Eigenanteil kann bei beiden Fördervarianten als Betriebsausgabe angesetzt werden.

Ein gefördertes Gründercoaching setzt immer eine Coachingempfehlung des Regionalpartners und eine Coachingzusage der KfW Mittelstandsbank voraus. Es besteht kein Rechtsanspruch.

Recitfga-bsl.info: Mit Frau Berngen-Siermann haben Sie verschiedene Schwerpunkte bearbeitet. Wo lagen die besonderen Herausforderungen beim Gründercoaching?
Dagmar Schulz: Die besondere Herausforderung lag hier in der Tatsache, dass Frau Berngen-Siermann durch das TV Format mieten, kaufen, wohnen bereits einen Bekanntheitsgrad erreicht hatte und das Ziel war, nicht nur hierüber definiert zu werden. Es war wichtig heraus zu arbeiten, dass sie eine „echte" Fachfrau ist und nicht nur eine Rolle spielt.

Frau Berngen-Siermann wollte die TV Ausstrahlung als zusätzliche Chance nutzen und hat mit allen anderen Aktivitäten auf die eigene Selbständigkeit hin gearbeitet. Daneben war es ein wichtiger Punkt, die schon eigenen vorhandenen Möglichkeiten bewusst zu machen, weitere Optionen aufzudecken und für die Kundengewinnung zu nutzen.

Recitfga-bsl.info: Wie häufig und wie lange haben Sie Frau Berngen-Siermann im Rahmen des Coachings begleitet und welche wesentlichen Fortschritte konnten erzielt werden?
Dagmar Schulz: Wir haben uns wöchentlich über einen Zeitraum von fast drei Monaten für drei Stunden getroffen. Wir sind auch heute noch in engem Kontakt und regelmäßigem Austausch. Die Verbundenheit bricht nach einem Coaching nie ganz ab, das ist für beide Seiten bereichernd und freut mich bzw. uns sehr.

Das Gründercoaching ist eine Investition in die Zukunft und als wichtige Weiterbildung in einem neuen Terrain mit allen Facetten zu sehen. Die schwierigste Phase ist immer der Anfang, auch wenn in einem Bereich gegründet wird indem vorher bereits die Tätigkeit bestand.

Anfang 2012  eröffnete Frau Berngen-Siermann Ihr eigenes Ladenlokal in Düsseldorf Flingern. Dies war ein wichtiger Meilenstein in Ihrer Selbstständigkeit. Das Angebot der Immobillienvermarktung, nebst der passenden Baufinanzierung ergänzt Frau Berngen-Siermann noch durch die Weiterbildung zur qualifizierten Immobilienbewerterin (DIA). Die stetige Weiterentwicklung und das Interesse an neuen Themen um sich den Herausforderungen des Marktes zu stellen, wird ihr langfristigen und dauerhaften Erfolg bescheren. 

Recitfga-bsl.info: Ein Gründercoaching kann ja bis zu 5 Jahren nach der Gründung genutzt werden – wo sind aus Ihrer Sicht die Coachingschwerpunkte in der späteren Phase bei den Unternehmern zu setzen?
Dagmar Schulz: Ein Unternehmen sollte nie die Weiterentwicklung über ein gesundes Wachstum aus den Augen verlieren. Gerade wenn es einmal gut läuft, verliert ein Unternehmen schnell den Blickwinkel dafür, dass das vermutlich nicht immer so bleibt. Viele haben die gleiche Problematik: läuft es gut, ist keine Zeit für die kontinuierliche und richtige Kundengewinnung – läuft es wieder weniger gut ist es häufig schon „fünf vor 12", fast zu spät, um das Ruder in die richtige Richtung zu drehen.

Um sich langfristig am Markt zu positionieren und zu behaupten, und um auch neue Absatzchancen aufzudecken, sollte eine professionelle Unterstützung zum Unternehmensaufbau nicht unterschätzt werden. Auch die Überprüfung der Unternehmensausrichtung und Philosophie ist ein wichtiger Aspekt, um zu wissen, ob das Unternehmen langfristig am Markt Bestand haben kann.

Dagmar Schulz von 1a-STARTUP Unternehmensberatung

Fazit zum Gründercoaching

Ich freue mich sehr daran beteiligt zu sein, wie Frau Berngen-Siermann und generell meine Kunden „ans Laufen" kommen und ich sehe, wie jedes einzelne Unternehmen wächst, das auch in schwierigen Branchen und Zeiten.

Ich konnte zeigen, dass es mit Hilfe eines Coachings einfacher ist, die Selbstständigkeit in die richtigen Bahnen zu lenken. Wir haben zusammen erarbeitet und herausgefunden, an welchen Punkten Frau Berngen-Siermann arbeiten kann, um noch erfolgreicher zu werden.

Dagmar Schulz ist Mitglied im Gründernetzwerk von Recitfga-bsl.info

Als Beraterin unterstützt Dagmar Schulz mit Ihrem Unternehmen 1a-STARTUP Unternehmensberatung Gründer, Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen. Dementsprechend ist das Unternehmen in der Dienstleister- und Beraterbörse des Portals präsent: zum Profil 1a-STARTUP.

Aktuelles aus unserem GründerDaily

https://www.kinder-style.com.ua/

also read progressive.com.kz

showroom-kiev.com.ua/category_161.html