Jeden Monat nutzen über 500.000 Gründer unsere Plattform und unsere Angebote, um ihren Traum von der Unternehmensgründung zu verwirklichen. Und jetzt sind Sie dran!

René Klein, Chefredakteur von Recitfga-bsl.info

Planen, gründen, wachsen: als Gründer lernen Sie jeden Tag etwas hinzu

Eine Idee gepaart mit großer Leidenschaft - damit starten Sie als Gründer. Wenn es an die Umsetzung geht, kommt es auf Ihr Durchhaltevermögen an: schließlich müssen Sie ein tragfähiges Geschäftsmodell entwickeln, den Businessplan schreiben, die Finanzierung sichern und alle formalen Gründungsschritte erledigen. Richtig los geht es dann nach der Gründung: Kunden gewinnen, Mitarbeiter motivieren und erfolgreich wachsen.

Das alles ist anstrengend, häufig eine Achterbahnfahrt der Gefühle, aber auch erfüllend. Und keine Sorge: Sie sind nicht allein. Recitfga-bsl.info hilft Ihnen, alle Herausforderung zu meistern.

1. Planung: von der Idee zum Businessplan

Was erhöht die Erfolgschancen für Gründer? Die Antwort: eine sorgfältige Planung. Wer ein Haus baut, fängt auch nicht ohne Bauplan an. Handhaben Sie den Aufbau Ihres Unternehmens ebenso. Ein zentrales Ergebnis der Planung ist ein möglichst realistischer Kapitalbedarf. So stellen Sie sicher, dass Ihnen das Geld nicht zu früh ausgeht - ein Problem, das wir von vielen Gründern kennen.

Die richtige Geschäftsidee finden

  1. Bin ich ein Unternehmer?
    Unser Unternehmer-Test hilft Ihnen, Stärken und Schwächen zu analysieren.
  2. Idee finden
    Ihnen fehlt noch die richtige Idee für die Gründung? Dann lassen Sie sich von zahlreichen Beispielen für die Geschäftsidee inspirieren. 
  3. Aus der Idee ein Geschäftsmodell entwickeln
    Im nächsten Schritt entwickeln Sie ein tragfähiges Geschäftsmodell.
  4. Noch immer keine eigene Idee?
    Gründen können Sie auch ohne eigene Geschäftsidee per Franchise. Dabei übernehmen Sie eine Filiale einer bereits eingeführten Marke. Das passende System finden Sie in unserer Franchisebörse.

Top 5 Franchise: 

Businessplan schreiben

Schreiben Sie einen Businessplan, denn der Businessplan ist Ihr Plan fürs Business. Dabei geht es nicht nur darum, die Anforderungen von Banken oder anderen Geldgebern zu erfüllen, sondern vor allem um die detaillierte Auseinandersetzung mit Ihrem Vorhaben. Zum Businessplan gehören auch eher formale Kapitel wie Rechtsform, Firmenname oder Schutzrechte wie die Markenanmeldung.

Rechtsform wählen

Wenn Sie nicht sicher sind, welche Rechtsform die passende ist, nutzen Sie unseren kostenlosen Rechtsformtest.

Finanzplan erstellen

Herzstück des Businessplans und vermutlich größte Herausforderungen für Sie als Gründer ist der Finanzplan. In diesem planen Sie die finanzielle Zukunft Ihrer Firma. Umsatzplanung, Kosten, Investitionen, Liquiditätsplanung und Rentabilitätsrechnung sind hierbei die Schlagworte. Sie müssen zu Beginn Ihrer Existenzgründung wissen, wie viel Kapital Sie benötigen, wann Sie den Break Even Point erreichen und wie der Deckungsbeitrag ist. 

Das hört sich komplizierter an, als es ist. Mit einem guten Finanzplan-Tool werden Ihnen fast alle Berechnungen abgenommen, Sie müssen einfach nur die wichtigsten Kennzahlen kennen bzw. möglichst realistisch schätzen. Den Rest macht das Programm.

Vorlage für Ihren Businessplan

Der Businessplan ist Ihr Plan fürs Business. Und mit unserer Lösung können Gründer einfach und schnell loslegen - Gliederung, Leitfragen und Beispiel inklusive.

Businessplan Vorlage

Professioneller Finanzplan

Bisher wurden Finanzpläne meist mühsam mit Excel erstellt. Der digitale Finanzplan führt Gründer hingegen Schritt für Schritt durch alle Bereiche.

Finanzplan Vorlage

2. Die Finanzierung sicherstellen

Als Gründer bringen Sie eigenes Geld in das Unternehmen ein, aber häufig reicht dies noch nicht, um alle Investitionen zu tätigen und die Anlaufkosten zu tragen. Je nach Art Ihres Vorhabens und dem Kapitalbedarf kommen dann unterschiedliche Geldgeber infrage. Dabei setzen Sie auf eine Mischung aus Eigenkapital und Fremdkapital.

Wir stellen Ihnen die unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten vor: von klassischen Fördermitteln über Business Angels, Venture Capital, Zuschüssen bis hin zu Existenzgründer-Krediten.

Das Arbeitsamt bietet einen Gründungszuschuss, die KfW Bank unterstützt Gründer mit Förderdarlehen. Es gibt also viele Möglichkeiten, selbst wenn man nicht viel Geld hat.

TIPP

Welche Fördermittel können Gründer erhalten? Erfahren Sie mehr in unserem Fördermittel-Check.

Unverbindlicher Fördermittel-Check

3. Alle wichtigen Schritte zur Firmengründung

Wenn Sie sich selbstständig machen wollen, geht es von der Planung nahtlos zu den praktischen Gründungsschritten über. Wir zeigen Ihnen, welche Genehmigungen Sie als Gründer brauchen und wo Sie Ihr Unternehmen anmelden müssen.

Für eine erste Orientierung haben wir Ihnen 6 zentrale Punkte für den Unternehmensstart herausgesucht:

  1. Wichtige Verträge
  2. Genehmigungen
  3. Gewerbeanmeldung
  4. Handelsregister
  5. Fragebogen zur steuerlichen Erfassung
  6. Geschäftskonto eröffnen

4. Wachsen: Marketing, Buchhaltung und Akquise bewältigen

Nach der Gründung kommt das Wachstum, damit das junge Unternehmen groß und stark wird. Im Mittelpunkt steht dabei die erfolgreiche Akquise und Kundengewinnung. Begleitet wird der Vertrieb durch zielgerichtetes Marketing, wobei das Online Marketing, insbesondere SEO und Social Media eine immer größere Rolle im Marketingkonzept spielen.

Zu den fortlaufenden Aufgaben gehört die Buchhaltung, bei dem die neuen Buchhaltungsprogramme sehr nützlich sind und Kosten sparen. Aber auch der Datenschutz oder die Frage, welche Versicherungen nötig sind, werden Sie beschäftigen.

Behalten Sie zudem Ihre wirtschaftliche Entwicklung im Rahmen eines Controllings stets im Blick, damit Sie Abweichungen frühzeitig erkennen und gegensteuern können. Setzen Sie von Anfang an auf clevere Unternehmenssoftware, die Ihnen die Arbeit erleichtert.

Und seien Sie ein guter Chef! Für den Erfolg sind Gründer auch häufig auf ihre Mitarbeiter angewiesen. Machen Sie sich dies bei der Personalplanung und Personalführung stets bewusst. Gute Mitarbeiter, egal ob Minijob oder Festanstellung, sind schwer zu finden, deshalb sollte man seine Mitarbeiter jederzeit gut behandeln und fair bezahlen.

Sie sehen, für Gründer hört es nie auf, spannend zu sein. Gehen wir es an!

100 Tipps zur Existenzgründung

5. Nützliche Informationen für Gründer

Auch wenn Ihr Geschäft blüht und gedeiht, werden Sie mit einigen Themen im Lauf der Selbstständigkeit immer wieder zu tun haben. Die aktuell am häufigsten gesuchten Gründer-Themen listen wir hier auf:

Auch wenn es erstmal viel ist, bilden Sie sich fortlaufend weiter und nutzen Sie unser Gründungscockpit, um nichts Wichtiges zu vergessen. Es lohnt sich!

Leitfäden und Checklisten zum Download

Für beliebte Branchen haben wir umfangreiche Gründungsleitfäden erstellt, die praktische Checklisten zum kostenfreien Download enthalten. Weitere Branchen finden Sie hier.

Friseursalon

Friseursalon

Sie planen für die Existenzgründung mit einem Friseursalon. Dann sollten Sie einige Dinge wie die Meisterpflicht beachten.

Mehr erfahren
Restaurant

Restaurant

Von vegan bis zum Sternerestaurant - die Gastronomie bietet für die Gründung viele Chancen. Wenn das Konzept stimmt.

Mehr erfahren
Laden

Ladengeschäft

Trotz Onlinehandel kann das richtige Ladenkonzept viele Kunden anziehen und erfolgreich sein.

Mehr erfahren

Tools für die Buchhaltung

Die Buchhaltung ist für Gründer häufig eine unerfreuliche Angelegenheit. Nutzen Sie daher unsere Hilfsmittel, damit Sie Zeit und Nerven im Büro sparen.

Rechnungsvorlage nutzen

Damit erstellen Sie Angebote und Rechnungen einfach und sicher.

Mehr erfahren

Smarte EÜR Vorlage in Excel

Hier finden Sie unsere  Vorlage für Ihre EÜR zum Download.

Mehr erfahren

Online-Buchhaltung

Erstellen Sie Angebote, Rechnungen und die Buchhaltung in wenigen Klicks.

3 Monate kostenfrei testen

Tools für den Businessplan

Damit Sie wichtige Kapitel des Businessplans einfach erarbeiten können, haben wir Ihnen ergänzende Excel-Tools erstellt, die Ihnen helfen.

Standortanalyse

Wo sollen Sie Ihr Geschäft eröffnen? Mit unserem Tool vergleichen Sie Standorte und finden den passenden!

Mehr zum Tool

Positionierung

Finden Sie als Gründer eine spannende Nische im Markt und legen Sie die optimale Positionierung Ihres Angebots fest. 

Mehr zum Tool

Preis/Leistung

Was erwartet der Kunde, was können Sie verlangen? Bestimmen Sie das optimale Preis-Leistungsverhältnis.

Mehr zum Tool

Inspiration und Tipps für Gründer und Unternehmer

In unserem Magazin GründerDaily erhalten Sie hilfreiche Praxistipps, lernen neue Tools kennen und erhalten wichtig News.

Und wer steckt eigentlich hinter Recitfga-bsl.info?

Viele Mitarbeiter unseres Teams haben bereits vor ihrer Zeit bei Recitfga-bsl.info unternehmerische Erfahrungen gesammelt und kennen die Herausforderungen von Gründern gut.

Das Portal selbst wurde von uns 2010 gestartet und erreichte seitdem Millionen von angehenden Unternehmern. Als Interviewpartner für Zeitungen, im Radio oder TV durften wir unser Expertenwissen teilen und weitergeben. Mit vielen wichtigen Gründer-Events und Initiativen sind wir partnerschaftlich vernetzt. Unsere Entwicklung hat auch die F.A.Z.-Verlagsgruppe motiviert, sich an Recitfga-bsl.info zu beteiligen. Diese und weitere News können Sie in unseren Pressemitteilungen nachlesen.

Beratung für Gründer durch unsere Partner

Da wir häufig direkte Beratungsanfragen von Gründern und Unternehmen aus ganz Deutschland erhalten, haben wir uns entschieden mit ausgesuchten Experten zusammen zu arbeiten. Der Vorteil ist, dass diese häufig in Ihrer Nähe sitzen und somit eine viel persönlichere Beratung möglich ist. Wählen Sie die passende Kategorie und füllen Sie einfach das Kontaktformular aus.

Businessplanberatung und Finanzierung

Sie brauchen Hilfe bei der Businessplanerstellung? Oder bei der Finanzierung durch Fördermittel? Als Gründer können Sie dabei von verschiedenen Beratungsprogrammen profitieren und erhalten Zuschüsse für die Beratung.

Professionellen Businessplan erstellen

Sie möchten Ihre Bank mit einem professionellen Businessplan überzeugen? Kein Problem - ein erfahrener Coach unterstützt Sie gerne bei der Erstellung Ihres Geschäftsplans! Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch!

Mehr erfahren

Beratung für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit

Sie beziehen aktuell ALG 1 oder ALG2 und möchten sich selbstständig machen? Dann können Sie von spezieller Förderung profitieren! Einer unserer Berater informiert Sie ausführlich im kostenfreien Beratungsgespräch.

Mehr erfahren

Fördermittel-Check für die Finanzierung

Lassen Sie prüfen, welche Fördermittel für Ihr Vorhaben möglich sind und beantragen Sie zusammen mit einem Berater die Förderung.

Anfrage stellen

Gründungspakete für Ihre Rechtsform

Von der Vertragserstellung über die Anmeldung bis zur Eintragung: die Gründungspakete nehmen Ihnen viel Arbeit ab und Sie haben einen direkten Ansprechpartner bis alle Schritte erledigt sind.

GbR-Gründungspaket

Sie gründen eine GbR? Dann gibt es mehrere Schritte, die zu beachten sind. Angefangen mit dem Vertrag über das Gewerbeamt bis zum Finanzamt. Im Gründungspaket erhalten Sie Unterstützung von Anfang bis Ende.

Angebot einholen

UG-Gründungspaket

Auch als kleine Schwester der GmbH erfordert die UG eine ganze Reihe formaler Schritte. Vom Gesellschaftsvertrag bis zur Eröffnungsbilanz nehmen Ihnen die Experten mit dem Gründungspaket viel Arbeit ab.

Angebot einholen

GmbH-Gründungspaket

Gesellschaftsvertrag, Eintrag im Handelsregister, Fragebogen zur steuerlichen Erfassung - nur einige Dinge, die bei der Gründung einer GmbH abzuarbeiten sind. Mit dem GmbH-Paket erhalten Sie umfangreiche Unterstützung.

Angebot einholen

Rechtliches: Marke, AGB und Patente

Sie wollen eine Marke anmelden, AGBs für Ihren Onlineshop erstellen oder möchten gar eine Erfindung schützen? Dann helfen Ihnen Anwälte aus unserem Netzwerk, die sich auf Gründer und kleine Unternehmen spezialisiert haben.

AGB

Sie benötigen AGB? Bspw. für Ihren Onlineshop oder als Ergänzung Ihrer Dienstleistungsverträge? Dann sprechen Sie mit einem Anwalt Ihren individuellen Bedarf durch und lassen Sie professionelle AGB erstellen.

Kontakt aufnehmen

Marke anmelden

Sie wollen ein Logo oder den Namen Ihres Produkts schützen lassen? Dann stehen Ihnen unsere Experten im Rahmen einer Markenanmeldung gerne zur Verfügung.

Zum Angebot

Patent anmelden

Sie haben eine technische Erfindung gemacht? Dann können Sie diese mit einem Patent schützen lassen. Nutzen Sie die Unterstützung durch einen Fachanwalt.

Kontakt aufnehmen

Versicherung und Steuern

Gewisse Versicherungen sind für Sie als Gründer Pflicht, wie bspw. die Krankenversicherung. Bei vielen anderen Versicherungen müssen Sie überlegen, welche Risiken sinnvoll reduziert werden können. Entscheiden Sie auch, ob Sie mit einem Steuerberater zusammenarbeiten.

PKV vs. gesetzlich

Selbstständige haben die freie Wahl zwischen privater oder der gesetzlichen Krankenversicherung. Starten Sie mit einem PKV-Vergleich!

Kostenfrei vergleichen

Haftpflichtversicherung

Für fast jedes Unternehmen ist eine Haftpflichtversicherung sinnvoll. Ob eine Berufs- und/oder eine Betriebshaftpflicht ratsam ist, hängt von den Risiken ab.

Bedarf prüfen

Steuerberatung

Ein Steuerberater nimmt Ihnen als Gründer viel Arbeit ab, stellt sicher, dass die Buchhaltung fehlerfrei erledigt wird und kann auch als Sparringspartner im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung Ihres Unternehmens fungieren.

Steuerberater finden

Die Lieblingstipps aus unserer Redaktion

Kein Anspruch auf Vollständigkeit - aber Anspruch auf einen kleinen Aha-Moment: die 11 Gründer-Tipps aus unserer Redaktion.

  1. Machen Sie kein Geheimnis aus Ihrer Geschäftsidee. Diskutieren Sie diese mit anderen, so gewinnen Sie wertvolles Feedback.
  2. Sie werden nicht über Nacht Experte in allen Bereichen. Scheuen Sie sich daher nicht, um Hilfe zu bitten oder sich Partner mit ins Gründer-Boot zu holen.
  3. Nehmen Sie stets die Position Ihres Kunden ein: verkaufen Sie kein Produkt, sondern lösen Sie sein Problem.
  4. Sie haben keine Mitwerber? Dann haben Sie sich den Markt nicht gründlich genau angeschaut.
  5. Denken Sie den Start bereits vom Ende her. Denn nur wenn Sie das Ziel kennen, können Sie auch die geeigneten Maßnahmen zur Umsetzung ergreifen.
  6. Entscheiden kann man nur, wenn man die Wahl hat. Daher sollten Sie immer auch einen Plan B haben.
  7. Stecken Sie bei Durststrecken nicht den Kopf in den Sand. Überprüfen Sie stattdessen Ihre Ziele und getroffenen Maßnahmen und korrigieren Sie diese gegebenenfalls.
  8. Hinterfragen Sie kritisch Ihre Annahmen zu Umsatz und Geschäftsentwicklung: Können Sie auch bestehen, wenn die Umsätze in der Anfangszeit nur 50 % der Planwerte erreichen?
  9. Schauen Sie kritisch auf Ihre Ausgaben - aber bedenken Sie auch, dass die meisten Unternehmen kein Kosten-, sondern ein Einnahmenproblem haben.
  10. Achten Sie bei Ihrem Firmen- oder Markennamen darauf, dass er einfach und verständlich ist. Machen Sie den Test, ob andere ihn ohne Fehler schreiben können. Bei Namensrechten prüfen Sie die Wortbedeutung in anderen Sprachen überprüfen, um unangenehme Fehlgriffe zu vermeiden.
  11. Ehrlich mit sich selbst sein: nicht jeder ist zum Gründen geschaffen. Zwar gehört zur Selbstständigkeit auch immer ein gewisses Risiko, aber setzen Sie nicht alles auf eine Karte.

Sie sind bereit?

In Ihre Selbstständigkeit starten